Yugioh "Damagede"-Karten?

3 Antworten

Wenn bei einer Yugi-Karte kleine Druckspuren oder Kratzer zusehen sind, darf man sie dann noch auf größeren Tunieren spielen?

Deine Yugi-Karte muss nur folgendes erfüllen:

  • lesbar (Schrift noch einigermaßen lesbar)
  • Original
  • Nicht zu stark gebogen (Schrift darf verdeckt nicht sichtbar sein)

Diese Voraussetzungen sind bei deiner Karte gegeben, also kannst du sie verwenden.

Nearmint und Excellent sind in Ordnung.

Mit freundlichen Grüßen

PinguinPingi007

Danke:), Einige Gold-Rare Karten und Secret-Rare's sind ja "von Natur aus" gebogen ... also auch schon wenn man sie neu aus dem booster zieht. Darf man diese dann nicht benutzen ? :(

0

Eine Karte darf auch stark gebogen sein, solange der Text und das Bild einwandfrei leserlich sind.

0

Man darf die verwenden,wenn die nur leicht abgenutzt sind.

Ja? Also wäre Near-Mint ok?
Und "Exellent" auch noch?:/

0
@Hummelkopf

Ich kenn die begriffe nich mehr is zu lange her,das kann von turnier zu turnier unterschiedlich sein gibt ja auch kleine privatverahstalter.Hatte mal das deck von jemand in der hand der so richtige turniere gespielt hat regelmäßig boosterfrisch waren die auf keinen fall keine groben knicke aber near-mint wird wohl gehen aber besser in hülle packen

0

Bei einem offiziellen Turnier sind Sleeves ohnehin Pflicht.

0

Hallo,

du darfst alles benutzen, solange man den Text lesen und das Bild erkennen kann.
Sogar Light Played oder Poor darf gespielt werden, solange alles wichtige lesbar ist und man das Bild gut erkennen kann.
Demnach sind kleine Druckspuren absolut kein Problem.
BTW sind Sleeves Pflicht, deshalb sollte sich der Zustand ohnehin nicht weiter verschlechtern können.

Gruß

Yugioh ist das größe ka5ck Glückspiel. Man weiß nie welche Karte man zieht - mit "denken" hat es eher wenig was zu tun. Man setzt eigentlich alles nach dem Motto "1 + 1 = 2 " . Was ist hier bitte Strategie: Ich setze eine Zauberkarte die mir erlaubt für jeden Unterwelter bei der Atk in der Angriffsphase 500 Punkte hinzuzufügen. !??! Oder bei den Fallenkarten: Einfach im richtigen Moment setzen. z.B. wenn jemand eine Fallenkarte setzt womit man in der Angriffsphase 500 ATK bekommt und dann der andere eine Fallenkarte setzt womit man genau diese Fallenkarte annuliert. Was ist daran Strategie?!!? Es ist alles nur die gleiche Prozedur: Derjenige mit dem stärkeren ATK hat gewonnnen. Jemand beschwört bsp. so eine verdammte blöde Karte mit Level 4 auf 2300 ATK . Schon hast du verka4ckt. Du musst andauernd verteidigen. du würdest nie mit deinem DEF an die 2300 herankommen. 

Weißt du was Strategie ist?!?!? Schach beispielsweise. Da siehst du die Figuren deines Gegners. Wenn man Schach auf Yu gi oh übertragen würde wäre es so: Man muss blind seine Figur wählen und blind irgendwo hinsetzen . 

Habe alle meine "Karten" verbrannt. Was soll das überhaupt sein?! Aus Papier bestehendem Mist, dass man als "Spiel", geschweige denn "Strategie- Spiel" bezeichnet. Und wenn ich dann noch lese, dass manche Karten mehr als 2000 Euro wert sind werde ich wahnsinnig. Hätte ich so eine Karte, würde ich es direkt verbrennen und draufspucken und auf Youtube hochladen und mir die köstlichen Kommentare von den dummen "yu........" Spielern.. anschauen, die sich deswegen aufregen weil ich doch so eine teure "Karte" was eigentlich nur aus Papier besteht verbrannt habe. Arme Welt. 

Ich hoffe du ließt dir das durch, will mal deinen Statement dazu hören du "Experte".

0
@blackoutd2

Lol da ist aber einer in Classic hängen geblieben^^ Das was du beschreibst spiegelt die Anfänge des Spiels wieder.

Heutzutage spielt die ATK nur noch selten eine entscheidende Rolle XD

Du hast absolut keine Ahnung von diesem Spiel, so wie es heute ist! Heute ist es schon schwer sein Deck sinnvoll und lukrativ zu bauen. Ein perfektes Deck erfordert langes tüfteln und progress,

Glück spielt in allem eine Rolle, das ist richtig, aber das ist nichts neues mehr. Jede Sportart benötigt auch in gewisser Hinsicht Glück.

Und genauso ist es hier auch: Glück kann es sein, dass du ein einziges Duell gewinnst.

ABER!!!: Es erfordert wesentlich mehr als nur Glück bei einer YCS oder bei den Regionals 9 oder 10 Vorrunden zu überstehen, in die Tops zu kommen und dann noch die KO-Runde zu überleben, bis ins Finale! DAS hat nichts mehr mit Glück zu tun, DAS erfordert lange Übung und Deckverständnis.

Aber das kannst du nicht verstehen, weil du im Grunde keinen Ahnung von Yu-Gi-Oh! hast.

0
@blackoutd2

Wie baue ich mein Side Deck? Was brauche ich für XYZ Monster und wie viel Platz kann ich für Outs ausgeben? Was sind meine härtesten Match Ups? Kann ich dafür schon Outs im Main Deck platzieren, die mich selbst nicht daran hindern meine Kekarten zu ziehen? Was mache ich mit meiner Starthand?
All diese Fragen benötigen weitaus mehr als nur Glück^^

0

Dein "denkverständnis" bezieht sich auf 1 + 1 = 2 . Und sag mir bitte, wo ich hängengeblieben bin. bei dem spiel meine ich. Was meinst du mit Classics? Wenn ich die "neue" Version analysiere und feststelle, dass man genügend Fertigkeiten braucht revidiere ich meine antwort.

0
@blackoutd2

Bin nicht Psycho Punk, aber kann kurz erklären, was er mir classics meint. Nämlich dass man das Spiel ganz an Anfang, als es rauskam, so gespielt hat. Mittlerweile hat sich das Spiel so stark weiterentwickelt, dass man es nicht mehr vergleichen kann. 

Schon alleine beim Deck und Side-Deck bauen ist ein umfassenderes Verständnis des eigenen und der beliebten Decks notwendig, als du denkst, denn meistens reicht es nicht aus, nur Karten reinzutun, die die Strategie des anderen Decks kaputt machen, weil sie vielleicht nicht deiner eigenen helfen und sich damit behindern.

0
@blackoutd2

Wie gesagt, du kannst das nicht begreifen, du hast dich nie damit befasst^^

Classic ist das, was du beschrieben hast. Der Anfang des Spiels, wo es noch keine Themendecks gab, keine Combos, keine Strategien und wo der gewann, der hohe Stufe 4 Monster hatte und diese lange genug für Tributbeschwörungen auf dem Feld halten konnte.

Da bist du aber 10 Jahre hinterher^^

0
@PsykoPunkZ

Das ist echt schlimm, wenn Leute den Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Yu-Gi-Oh! nicht erkennen :/

0

Ich will mich ja genauer befassen, nur finde ich nirgends eine Erklärung!!

0
@blackoutd3

Da gibts keine Erklärung, du musst dir Videos anschauen, die Deck studieren und dich mit den Effekten befassen, dann Feature Matches anschauen damit du siehst, wie die Spieler die aktuellen Decks spielen.

Du darfst mich gerne auch bei Skype anschreiben, aber bisschen googlen und bei YouTube suchen kannst auch du ;)

0

Was möchtest Du wissen?