Yerka - Nachteile/Langzeiterfahrungen..?

2 Antworten

Benutze Yerka schon seit ca. 4 Jahren ohne Nebenwirkungen...Allerdings habe ich zu Anfang der Anwendung auch ein starkes Brennen und Hautrötungen bekommen...ähnlich wie Verbrennungen. Ich habe Yerka dann 1/2 mit Leitungswasser verdünnt...hat genauso gut gewirkt und nicht mehr gebrannt. Inzwischen reicht eine Anwendung ca. ein Mal im Monat. Das geht dann auch unverdünnt!

Ich würde dir raten deinen Hausarzt zu fragen, ob es für dieses Mittel Langzeitstudien gibt (soll es geben, allerdings habe ich im Netz keine gefunden, weshalb dein Arzt sich da sicher besser informieren kann bzw. dir sagen kann in wieweit AlCl für den Körper beim auftragen auf die Haut schädlich ist).

Was möchtest Du wissen?