Würdet ihr dem Pizzaboten lieber 40 Cent Trinkgeld geben oder gar nichts?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als jemand der mal als Pizzabote gearbeitet hat kann ich dir sagen: Es geht es in erster Linie nicht um den Betrag, sondern darum, dass man überhaupt was bekommt.

Sozusagen als Zeichen der Anerkennung, weil es doch ein ziemlich undankbarer Job ist.

Wenn Du öfter bestellst, kannst Du ja das nächste Mal mehr geben.

Ich bin nicht der Meinung, daß 40 Cent so knausrig ist. Das läppert sich doch zusammen.

Ich würde 40 Cent geben. Besser als nichts.

Sag einfach du hast leider nicht mehr. Besser als gar kein Trinkgeld

Pizzabote erzwingt Trinkgeld?!

Hallo,

meine ma hat mir heute wieder Geld für Pizza da gelassen weil sie mal wieder nicht zu hause sein wird. Ich bestelle immer beim selbem weil die anderen nicht wirklich in meinem Ort sind und ich dann solange warten müsste. Was mir allerdings die letzten male aufgefallen ist das ich nie Rückgeld bekomme obwohl es mir zusteht. Also nehmen wir an, ich habe für 15.50 bestellt und bekomme nix zurück, nicht sowas wie 20 cent (kann ja sein das die in der eile nicht sorgfältig genug gucken). Und irgendwie will ich mittlerweile auch kein Trinkgeld mehr geben... Wie kann ich also diese unangenehme Situation verhindern? Denn ich will dem Pizzaboten schließlich nicht hinterher rennen und ihm vors Auto rennen und erklären müssen das ich das geld wieder haben will. Im allgemeinen würde ich ja auch sagen das er den euro haben kann, aber dann soll der wenigstens fragen (machen die Taxifahrer ja auch)...

Was kann ich also tun wenn das wieder passiert? Ich will keinen Ärger machen (grade weil die ja weiter müssen) aber ich seh es eben nicht ein gezwungener maßen immer ungefragt Trinkgeld zu geben und das über 2 Euro!

Danke für Ratschläge! Ps.: Ich bin 15, wohne in einem Haus (also ohne treppensteigen für den Boten in was weiß ich wie hohen stock) und die Pizzeria die liefert ist allerhöchstens 3 km weg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?