würde das pferd absent heute noch gewinnen?

 - (Pferde, Reiten)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin mir nicht sicher. Ich denke die heutigen Pferde sind noch größer, länger und schwungvoller. Und auch die Einstellung der Richter hat sich verändert. Ich denke, so erfolgreich wie damals wäre er heute nicht mehr. Aber die Rasse finde ich klasse!

ich auch!!!!

0

Ja ich kenne einige Videos von "Absent". Er war ein klasse Pferd.... einfach ein Traum!

Ich bin der festen Meinung des er heute noch gewinnen könnte.

Seine Gänge waren klar und auch korrekt. Des wichtigste bei der Dressur.

Die Reiter haben sich am meisten endwickelt.Pferde auch, aber etwas weniger.Deswegen würde "Absent" heute unter einem guten Reiter auch noch erfolgreich laufen.

Vielleicht nicht genau so erfolgreich wie damals, da die Tunieranforderung doch etwas anders sind, aber er würde sehr erfolgreich laufen.

P.S.: Besitze selber einen Achal Tekkiner :-)

Hi! Wie schon oben bemerkt habe ich die Erfahrung gemacht, dass es vielen Richtern heute nur auf den Schwung anzukommen scheint. Mit "kurzen" Pferden hat man in den höheren Klassen oft keine Chance, auch wenn das Pferd noch so toll läuft. Oder die Richter wollen einheimisch gezüchtete Pferde auf dem Siegertreppchen, wer weiß... ich darf seit einem Jahr auch richten und habe in Gesprächen schon Ähnliches herausgehört...

0

absent war vorwiegend einen dressur erfolgreiches pferd. ich denke das er heute durchaus immer noch in dem bereiche chance hätte. in springen ehe weniger da sich in diesem zuchtbereich sehr viel getan und veränderung gegeben haben.

Ja, aber grade in der Dressur hat sich, finde ich viel getan. Viele Pferde in den höheren Klassen gehen noch schwungvoller als Absent. Und darauf scheint es den Richtern irgendwie anzukommen. Auch mit einem barocken Pferd, z. B. Lippizaner oder Andalusier oder so hat man heute bei einer englisch-klassischen Dressur ab Klasse M kaum eine Chance. Selbst wenn das Pferd noch so gut läuft. Schwung und raumgreifende Bewegungen sind heute alles. Leider, wenn man bedenkt dass es immer mehr Rückenkranke gibt und die schwungvollen Sportpferde nicht immer einfach zu sitzen sind.

0

welche pferderasse soll ich nehmen?

criollo, quarter, traber, muli, achal-tekkiner, araber, tersker, ... welche pferderasse ist am besten zum wanderreiten? ich möchte in den sommerferien wanderreiten und will wissen welche pferde da am besten sind. bitte keine isländer!

...zur Frage

Wachstum bei 2-jähr. Pferd?

Hallo!

Mich würde sehr interessieren, wie eure Pferde so gewachsen sind. Meins ist gerade 2 geworden und hat momentan 1,54m. Ich hoffe, dass er an der 1,70 kratzen wird. :) Er ist noch Hengst, als Wallach werden wir auch noch etwas ‚dazu schwindeln‘ können.

Also ich würde mich sehr über Erfahrungsberichte von euren Pferden freuen! Also wie viel bei den 2-Jährigen noch dazu gekommen ist.

Dankeschön!

...zur Frage

Unter keinen Umständen Hengst kaufen?

Hallo,

ich werde in ein paar Monaten Pferde probereiten und dann eines kaufen.

auf den meisten Höfen, auf denen ich probereiten werde gibt es auch Hengste zum Verkauf. Würdet ihr die erst gar nicht probereiten?

Es ist mein erstes eigenes Pferd. Aber ich habe sonst recht viel Erfahrung.

Also für mich wäre Hengst an sich kein Ausschluss Kriterium, da ich ein fortgeschrittener Reiter bin und sowohl am Boden als auch im Sattel sicher und souverän bin und mein Hof artgerechte Hengsthaltung anbietet. Natürlich kann man einen Hengst auch noch legen lassen. Wie sehr verändert sich dann der Charakter? Ist das unbedingt nötig?

Es wird kein reines Freizeitpferd, ich möchte nächstes Jahr auch mit Turnieren anfangen.

Wenn mein Hof nicht für Hengste geeignet wäre würde ich auf jeden Fall keinen kaufen, aber ich finde die Hengsthaltung auf meinem Hof echt super.

Ist es eine blöde Idee, sich als erstes Pferd gleich einen Hengst zu kaufen?

Wie gesagt, ich habe reiterliche Erfahrung und auch Erfahrung mit der Haltung.

Ich werde nicht nach einem Hengst suchen, sollte es jedoch passen wäre es ja eigentlich blöd, wenn ich das Pferd nicht kaufen würde, nur weil es ein Hengst ist...

LG

...zur Frage

Gute Hufschuhe?

Hallo, Mein Pferd ist Barhufer und soll es auch bleiben. Bin in einen neuen Stall gezogen und jetzt haben wir sehr viele grobe Schotterwege. Womit er nicht so gut zurecht kommt. Deshalb bin ich jetzt auf der suche nach guten Schuhen. Ich weiß das die Renegades ganz gut sind. Die hatte ich mal bei einer Rb. Ich wollte mir so wieso jemanden kommen lassen, allerdings hätte ich gerne ein paar Meinungen gehört. Mein Pferd wir überwiegend im Gelände geritten, wir haben Schotter, Sand und Feldwege, zudem Bergig, es geht auch mal durchs Wasser. Deshalb sollten sie nicht Rutschig sein.. hab leider schon die Erfahrung gemacht das manche bei gewissen Bodengegebenheiten zu Skiern werden.

...zur Frage

Welches Reitniveau habe ich?

Ich möchte gerne wissen wann man welches Reitniveau hat, immer wieder sehe ich Leute die schreiben: Ich reite auf L-Level, aber woher wissen sie das genau? Wenn man den Reiterpass hat, ist man dann immer noch A-Niveau oder schon E? Wäre dankbar über Antworten.

...zur Frage

Pferde Namen (Berühmte Pferde)

Darf man ein Pferd Totilas, Donnerhall, Hicksteat, Secretariat nennen? Meine Stute (Havanna) hat ein Fohlen bekommen, ein Kleiner Hengst, Rappe mit einem Stern er erinnert mich sehr an Totilas, dürfte ich ihn so nennen? ( habe schonmal gehört das man sein Pferd nicht mehr HALLA nennen darf, deswegen könnte es ja sein)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?