wozu braucht der pc ein binärcode?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Binärcode besteht nur aus 0 und 1. Darum ist er der einfachste Aufbau.

0 = Strom fließt nicht. 1 = Strom fließt.

Den Binärcode kann man auch in Dezimaldarstellung wandeln und hat dann so die Zahlen, mit denen wir alle leben.

z.B.: 1010 = 10 1011 = 11

:)

Es ist nicht so einfach, das Ganze in Kürze zu erklären.

Allerdings wie schon erwähnt:

1= Strom fließt

0= Strom fließt nicht

Und ein Rechner besteht aus Unmengen von Schaltungen(Leitungen).

Die Zusammensetzungen von Strom fließt und Strom fließt nicht bei bestimmten Leitungen führt zu bestimmten Ereignisse.

Die Summe dieser Ereignisse führt zum Ergebnis (Rechnen, Ausgabe, Drucken, Speichern usw.).

Kurz gefasst: Der Rechner ist sehr dumm, alles muss genau vorgegeben sein, sonst NO THING!

Das ist quasi die falsche Frage. Richtiger wäre wofür brauch der PC Dezimal, Hexadezimal, Octal usw. denn die brauch er garnicht. Der PC kennt nur 1 und 0, sprich an und aus. Alles andere, seien es Zahlensysteme, Buchstaben oder was auch immer ist nur für uns Menschen gedacht.

Na ja, also: Wenn Du jetzt UNBEDINGT Rechner mit was anderem als Binärcodes haben willst, probiere es mit Quantenrechnern!

binärcode lässt sich einfach bauen. Strom fließt (1) oder Strom fließt nicht (0)

jop das bringts eigentlich ganz gut aufen Punkt!

0

Was möchtest Du wissen?