woher weiß die tanksäule das mein tank voll ist?

5 Antworten

i´m zapfhahn ist so was wie eine kleine kugel drin wenn diese mit benzin berührt wird, schließt sie den benzinfluß...kann man ganz schnell merken wenn man in einem kanister den hahn zu weit reinsteckt;)

ach es gibt doch kontakt....na dann...danke!

0

Durch die ZVA wird der Tankvorgang bei vollem Tank automatisch beendet, die Funktionsweise ist wie folgt:

Der Kraftstofffluss erzeugt in dem engen Spalt am Ventilsitz einen Unterdruck (Venturi-Effekt). Durch die Fühlerleitung, die über die Membrane und den Kugel-Kipp-Sicherheitsauslöser bis zur Fühlerdüse führt, wird zum Ausgleich des Unterdrucks Luft angesaugt. Solange die Fühlerdüse frei bleibt, kann das Zapfventil arbeiten. Wenn Kraftstoff die Fühlerdüse am Rohrende bedeckt, wird die Luftzufuhr unterbrochen. Sofort baut sich ein Unterdruck auf, die Membrane wird hochgesaugt und der Abschaltmechanismus ausgelöst. Weil das Ventil dabei gegen die Strömungsrichtung schließt, mildert der Gegendruck den Abstell-Schock und es entsteht keine hohe Druckspitze. Die Abschalt-Automatik wird auch betätigt, wenn die Fühlerleitung durch die Kugel des Sicherheits-Auslösers verschlossen wird. Das geschieht immer dann, wenn das Zapfrohr nach oben gerichtet wird; zum Beispiel, wenn es beim Füllen nicht richtig nach unten zeigt, wenn es aus dem Füllstutzen herausrutscht, oder wenn der Schalthebel beim Herausnehmen aus der Zapfsäule versehentlich betätigt wird. Quelle:Wikipedia

Wie genau das geht, weiß ich zwar auch nicht, aber ein Fühler wird im Zapfhahn sein, der dann den Spritzufluß, eben aus Sicherheitsgründen, stoppt!

Was möchtest Du wissen?