Woher kommt eigentlich die Redewendung "der/die benimmt sich wie die Axt im Wald"

2 Antworten

Wie die Axt im Walde...benimmt sich jemand, der äußerst rücksichtslos vorgeht oder ein sehr ungesittetes Verhalten an den Tag legt: Holzfäller ziehen üblicherweise mit großen Sägen und Äxten - mithin sehr urtümlichen und groben Werkzeugen - in den Wald, um Bäume zu fällen.

http://etymologie.tantalosz.de/w.php

Na, stell Dir vor, was macht man mit einer Axt? Man macht mit ihr etwa kaputt bzw. zu Kleinholz. Und wer sich wie eine Axt im Walde benimmt, zerstört menschliche Verbindungen = Kollegialität, Freundschaft, Familie, Liebe.

Jetzt wo du es sagst, ist es auch mir klar......tja, manchmal hat man halt ein Brett vor dem Kopf.

0
@Ysobel

jaja ... und der Abstand vom Brett zum Kopf - den nennt man Horizont ;-)

0

Was möchtest Du wissen?