Woher kommt der Spruch: auf den Teppich bleiben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Herkunft auch hier wie bei fast allen Redewendungen aus dem Mittelalter.
Wenn man mit dem König sprechen wollte, gab er seinem Volk die
Möglichkeit dazu.

Dazu wurde im Thronsaal ein Teppich ausgelegt der weit vor dem Thron
endete.

Weil das Ende vom Teppich aber so weit weg war und die Bauern aber nicht
unhöflich sein wollten, wollten sie bis kurz vor dem Thron um mit Ihrem
König zu sprechen. Die Bauern ( meist mit verschmutzer Kleidung und
Schuhen ) wurden dann angewiesen auf dem Teppich bleiben, weil es nur
dem König und seinem Hofvolk erlaubt war dem Marmor- oder
Eichenparkettboden zu gehen.

http://www.woher-stammt.de/details-auf-dem-Teppich-bleiben-id-131-AktuelleSeite-120.html

interessant

0

das ist sehr gut erklärt, wußte ich auch nicht....aber auf DEM Teppich bleiben

0

"umgangssprachlich; Das Wort Teppich stammt ursprünglich aus dem Persischen und ist im 7. Jahrhundert über volkslat. tapetum eingedeutscht worden. Da der Teppich stets zu einem vornehmen Rahmen gehört, könnte sich die Redensart allgemein über den Zusammenhang des guten Benehmens entwickelt haben"
Quelle: https://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~auf%20dem%20Teppich%20bleiben&bool=relevanz&suchspalte%5B%5D=rart_ou

tapetum ist der Ursprung für das bei uns verwendete Wort Tapete... Früher wurden Teppiche oft an die Wand gehangen um Wärme zu speichern.

0

Was möchtest Du wissen?