Woher kommt der Name HASELnuss

3 Antworten

Haselnüsse sind Früchte eines Strauchs oder kleinen Baumes mit dem deutschen Namen "Hasel". Dieser stammt von dem althochdeutschen Wort "hasal", das "Nuss" bedeutet. Der Name "Haselnuss" ist also eigentlich eine Doppelung, weil die Pflanze selbst in der deutschen Sprache schon nach ihrer Frucht benannt ist.

Informationen zur Haselnuss stehen z. B. bei http://www.biozac.de/biozac/capvil/Cvcoryl.htm. Zum Namen steht etwas bei "Geschichte".

Die Haseln sind verholzende Büsche und auch Bäume - also eine Pflanzenobergruppe. Und die Nuss heisst dementsprechend HASELnuss, weil es die Nuss der Hasel ist. Es gibt auch Arten von Halselgewächsen, an denen keine Haselnüsse wachsen.

Und der Name Hasel ist schon sehr alt - der kommt auch schon in sehr alten Redensarten vor. "Der ist wohl aus den Haseln gekommen!" - wenn ein Kind unehelich geboren wurde z.B. In alten Geschichten und Märchen wird der Hasel auch magische Kraft zugewiesen.

Haselnuss bezeichnet die

Früchte der Gemeine Hasel (Corylus avellana) und der Lambertshasel (Corylus maxima).

Beide Arten werden im Handel nicht unterschieden.

die Pflanzenart Gemeine Hasel, die Pflanzengattung Hasel (Botanik) (Corylus)

Was möchtest Du wissen?