Woher kommen Zimtstangen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Man benutzt die Rinde (lateinisch Cinnamomi Cortex) des Ceylon-Zimtbaums und zwar deren dünne Innenschicht zwischen Borke und Mittelrinde, die sich röhrenartig zum Stangenzimt (bzw. zur Zimtstange oder Zimtröhre) zusammenrollt, sobald sie vom Holz getrennt wird. Es werden sechs bis zehn Stück der feinsten Innenrinde ineinandergeschoben, und man lässt sie trocknen. Quelle: Wikipedia

Das ist die Rinde von Zimt Bäumen aus Sri Lanka doch der meiste kommt von einer minderwertigen Art aus China dem Cassia-Zimt.

LG Sikas

das ist die rinde es zimtbaumes. die werden abgeschählt, und dann getrocknet. dabei wölbt sich die rinde dann. dann werden sie noch in die richtige länge geschnitten.

gröhl - schon mal was von google gehört. Ein Sauerkraut wächst bei Dir auch aus der Erde, oder? Armes Deutschland.

Zimtstangen werden aus der getrockneten Rinde des Zimtbaumes gewonnen, der zur Familie der Lorbeergewächse gehört. Die getrocknete Rinde rollt sich dabei von beiden Seiten zur Mitte hin ein, so daß die sogenannten Ziimtstangen entstehen.

es ist die getrocknete Rinde des Zimtbaumes. nicht zu verwechseln mit Cassia

Der Zimt (v. mittelhochdeutsch zinemin; lateinisch cinnamomum, altgriechisch κιννάμωμον (kinnámōmon), aus dem Semitischen; niederdeutsch, vor allem für den Stangenzimt, auch Kaneel, französisch cannelle „Röhrchen“) ist ein Gewürz aus der getrockneten Rinde von Zimtbäumen, insbesondere des Echten oder Ceylon-Zimtbaums (Cinnamomum verum J. S. Presl). Zur Gewinnung von Zimtöl werden kleinere Äste und auch die Blätter verwendet.

Zimt kommt gemahlen als typisch braunes Pulver oder ganz als Zimtstange oder Stangenzimt (zusammengerolltes, röhrenförmiges Rindenstück) in den Handel.

Die meisten kommen aus Ceylon; oft auch aus Indien.Sie sind aus der Rinde des Zimtbaums.

Erstmal dir Frohe Weinachten und ein glückliches neues Jahr! Schau doch mal bei Wikipedia oder Google nach, da stehts bestimmt=)

Was möchtest Du wissen?