Woher kam denn eigentlich der Name Pforzheim und Darmstadt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einer Legende zufolge gab es früher die Städtchen Armstadt und Dummstadt. Aber die Armstädter wollten nicht mehr für "arm" gehalten werden und die Dummstädter nicht mehr für "dumm". Da haben die Dummstädter den Armstädtern das "D" verkauft - und seitdem gibt es (Groß-)Umstadt (frag mich nicht wo das zweite "m" hingekommen ist...) und Darmstadt.

Wie gesagt - ist hier in der Gegend eine Legende...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Hat nichts mit dem Darm zu tun:

Der Ursprung des Namens Darmstadt ist ungeklärt. Die älteste erhaltene Erwähnung der Ansiedlung unter der Bezeichnung Darmundestat stammt aus dem 11. Jahrhundert, mehrere Jahrhunderte nach Gründung der Siedlung. Die Erklärungsversuche zum Ursprung des Namens sind sehr unterschiedlich:

  • Die Lokalpresse bevorzugt die Erklärung, dass Darmstadt die befestigte Siedlung eines königlichen Wildhübners mit Namen Darimund war.
  • Eine andere Deutung sieht den Namen als Ableitung der Begriffe darre für Tor oder Hindernis und mund für Schutz, somit wäre Darmundestat also eine Siedlung an einem befestigten Durchgang.
  • Eine weitere Herleitung will die keltischen Wortstämme dar für Eiche oder Baum und mont für Berg erkennen.

Ferner wird auch versucht, den Darmbach als Urheber des Namens zu identifizieren. Dieser Theorie folgend wäre Darmstadt entweder die Stätte am Wildbach (Dam-unda-stat) oder die Stätte am Moorbach (Darm-unda-stat). Gegen diese These spricht aber, dass der Darmbach nach aktuellen Erkenntnissen erst später so genannt wurde.

Pforzheim hat nichts mit Furzen zu tun:

Die Stadt geht auf eine römische Siedlung an einer Enz-Furt zurück (um 90 n. Chr.), der Name vermutlich auf lateinischportus = Hafen/Stapelplatz.

Was möchtest Du wissen?