Woher bekommen eigentlich 13 jährige schon Drogen wie Kokain?

10 Antworten

Das Wort oftmals passt irgendwie nicht, ich sehe das als Sonderfall. 1 g Kokain fängt bei ca. 70 € an und ist somit einer der teuersten Drogen. Dann kann man die Frage ja umstellen: Woher hat ein 13 Jähriger soviel Geld, dass er sich Kokain leisten kann. 

Abgesehen davon verkauft kein Mensch mit einem halbwegs reinen gewissen einem 13 Jährigen Koka oder andere syntetische Drogen, da er immer im Hinterkopf hat: Der kleine wird erwischt und redet dann. In Großstädten wie Frankfurt, Hamburg oder Berlin gibts natürlich Ecken, wo man einfach angesprochen wird:"Brauchst du ? Hab alles da!"- Dort ist der Verkauf recht unpersönlich, man kennt den Typen ja schließlich gar nicht, mal abgesehen davon ist der Stoff von den Leuten meist pures Rattengift und man bekommt geringere Mengen, als würde man bei nem Kumpel holen.

Kleine Anmerkung: Kokain wandelt den Charakter eines Menschen komplett ins Negative gerade bei Kindern !

Das liegt daran, dass illegale Drogen dadurch dass sie illegal sind, keiner Regulierung unterliegen. Es werden keine Steuern abgegeben, es wird nach keinem Alter gefragt, es werden keine Qualitätskontrollen gemacht. Und das, obwohl man inzwischen weiß, dass Drogen und -konsum nicht ausrottbar sind.

Das ist doch eine beschissene Welt!!wenn Kinder schon mit so etwas zu tun haben...wenns ums c geht verkaufen die Hunde sogar an Minderjährige....

Was möchtest Du wissen?