Wo verkauft man Romane aus den 60er und 70er jahren?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn kein Antiquariat die Bücher zum Pauschalpreis abnimmt, ist das schon ein schlechtes Zeichen. Du kannst vielleicht einen Stand aufmachen - da wo was los ist oder auf dem Flohmarkt - aber jahreszeitlich jetzt ungünstig oder einzeln bei geschickter Vorstellung jedes einzelnen Buchs (dann musst du auch erstmal selber reingucken) diese über ebay oder div. Internetbuch-Anbieter verkaufen (mühselig, Gewerbeanmeldung womöglich nötig etc.). Letztlich bleibt die Spende im Altenheim oder gleich die Papiertonne.

Ich würd auf einem Floh-Trödelmarkt versuchen.. Ist zwar ein gewisser aufwand, aber wenn du auch noch andere Sachen verkaufen würdest, lohnt es sich vielleicht :)

Auf einem Flomarkt? Eventuell gibt es eine Seite, Gruppe von Lesern dieses Autors im Internet? So wirst du vllt. was los, aber alles auf einmal? Puh, stell ich mir schwierig vor.

wenn du kein Geld dafür haben willst ,einfach in einer Kiste packen und vor die Haustür stellen,Zettel darauf steht,zum mit nehmen

Auf Flohmärkten gibt es schon mal Händler, die sich darauf spezialisiert haben. Die kaufen auch schon mal welche an.

Was möchtest Du wissen?