Wo ist der Unterschied zwischen glühen und härten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Glühen machst du den Stahl nur heiß, so über 550°C. Wenn er wieder abgekühlt ist, ist er wieder genauso wie zuvor.

Beim Härten wird ein härtbarer Stahl (in aller Regel hat der einen Kohlenstoffgehalt von mindestens 0,7% bis sinnvoller Weise max. 2 %) auf ca. 900°C erwärmt und dann je nach Stahlsorte in Wasser, Öl oder auch nur an kalter Luft blitzartig abgekühlt. Ich will jetzt nicht erklären was dabei alles passiert. Vor allem die im Wasser abgeschreckten Stähle werden anschließend wieder auf ca. 200 - 250°C angewärmt (man nennt das "anlassen") um ihnen die manchmal vorhandene überschüssige Härte zu nehmen und sie wieder zäher zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter glühen verstehe ich alle Arten von Wärmebehandlung
Weichglühen spannungsarmglühen anlassen grobkornglühen usw
Härten ist eine der glüharten / wärmwbehandlungsverfahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?