Unterschied zwischen Sekte und Religionsgemeinschaft?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Religionsgemeinschaft kommt ohne Zwang aus, und kann jedezeit unproblematisch gewechselt und verlassen werden.

Eine Sekte übt Zwang aus, schreibt die Lebensart und/oder Lebensstil vor, und bedroht die Mitglieder, die die Sekte verlassen wollen.

Praktisch bedeutet dies:

Wenn ein Mensch in einer Gemeinschaft selbst entscheiden kann ob er in die Kirche geht, wann er betet und wie er seinen  Alltag gestaltet, dann ist dies ein Mitglied einer Religionsgemeinschaft.

Wenn ein Mensch alles vorgeschrieben bekommt, er darf dies und jenes nicht essen, er muss zu den und den Zeiten beten oder in den Gottesdienst gehen, er darf nicht anziehen was er will und unterliegt Kleidungszwängen, oder er wird sogar bis hin zur Todesstrafe bei Glaubensabfall bedroht, dann deutet alles auf eine Sekte hin.

Warum ist der Islam dann eine Religion und keine Sekte?

1

Avxo Tyler,

einerseits fragst du nach dem Unterschied zwischen einer Sekte und einer Religionsgemeinschaft, andererseits wirst du sehr speziell und führst NAK und Scientologen an.

Den allgemeinen Unterschied kann und könnte man durch das Forschen im Internet herausfinden:-))

Eine Religion zeichnet sich durch Glauben aus. Glauben an Geister, Götter usw. oder auch an nur einen Gott (monotheistisch) und durch eine Beziehungsdimension , die über das normale Bewußtsein eines Menschen hinausgeht.

Von einer Religion erwartet man Anworten auf existentielle Fragen, wie :"Was passiert nach dem Tod"?  "Woher kommen wir"? usw.

Eine Sekte zeichnet sich im allgemeinen erst einmal dadurch aus, daß sie sich von einer "Mutterreligion" abgespalten u. weniger Mitglieder hat

Die Sektenanhänger folgen u.U. Menschen und keinen Göttern/keinem Gott usw.

Da sind wir bei Schientology:

Sie geht auf die Schriften L.Ron Hubbards zurück. dieser widerum verwendet Gedanken von Will Durant, Sigmund Freud usw.

Ziel: "Erschaffung eines neuen geistigen Wesens für ein neues Universum"

Techniken:empirische Wissenschaft u.v.a.m

Scientology hat sich also nicht von einer Mutterreligion abgespalten, sondern hat ein ganz eigenes Konzept.

Anzumerken wäre noch, daß der Sektenbegriff in allen Ländern unterschiedlich definiert wird, seine Prägung erfuhr er durch den kirchlichen Sprachgebrauch, durch den dieser Begriff eine abwertende Bedeutung bekam

NAK

christl.Relig.Gemeinschaft

Glaube an Gott und die Bibel

Der Begriff "Sekte" ist meiner Meinung nach nicht eindeutig geklärt. "Sekte" ist abwertend und wirkt auch abwertend. Mir persönlich wäre es egal, wenn meine Glaubensgemeinschaft als Sekte bezeichnet werden würde, solange sie dabei die Wahrheit predigt. 

Und das ist das Problem, denn "Sekte" ist nicht nach Wahrheit definiert, sondern nach Herkunft. Ich würde ungern christliche Gemeinschaften mit Scientology gleichsetzen oder vergleichen. Christliche Gemeinschaften können die Wahrheit nicht ganz haben, ja..., aber solange ihr System nicht auf Zwang und Kontrolle basiert ist es eine freie Gemeinschaft; bei Scientology scheint es aber ganz anders abzulaufen, was ja schon kriminelle Züge annimmt und christlich ist es auch nicht.

Sekte bedeutet eigentlich Absplitterung. Daher kann man viele Religionen die in den letzten 200 Jahren entstanden sind als Sekte bezeichnen.

Auf der anderen Seite bezeichnet man mit Sekte oft die Religionsgemeinschaften und Gruppen, die mehr oder weniger gefährlich sind. 

"Gefährliche" Sekten haben unterschiedliche Merkmale

a) Sie halten sich für die einzig wahre Religion
b) Sie haben Sonderlehren
c) Sie üben Druck auf ihre Mitglieder aus
d) Wenn Mitglieder die Sekte verlassen werden sie oft ausgegrenzt oder geächtet
e) Man versucht die Mitglieder möglichst abzuschotten, die böse Welt ist alles was außerhalb ist
f) Kritik an der Führung ist nicht erwünscht
g) Oft haben Sekten eine Endzeitstimmung. Sie warnen vor dem nahen Ende um Mitglieder unter Druck zu setzen
g) Manchmal haben sie Lehren die Leib und Seele gefährden
h) Manchmal versuchen sie, ihre Kinder vor der bösen Welt zu schützen indem sie Schulbesuch ablehnen, wenn möglich
i) Sie nehmen die Bibel oder andere heilige Schriften oft wörtlich, Kinder werden mit Züchtigung erzogen

und einiges mehr. Nicht jedes Merkmal muss vorhanden sein. Manche Sekte erscheinen im ersten Moment sehr normal zu sein und erst wenn man die Sekte verlassen will, zeigt sich Druck.

ManfredFS,

was ist denn der Unterschied zwischen "Sekten" und "Gefährlichen Sekten"?

Wo hast du denn die Aufzählung gefunden, die du anführst?

Ich glaube eher, du hast in der Aufzählung alles aufgeschrieben, was dir eingefallen ist. ( z.B. Ablehnung von Schulbüchernu.a.)

Auch bitte eine Qullenangabe dafür , daß die Gemeinschaften, die in den letzten 200 Jahren entstanden sind, zu den Sekten gezählt werden sollten

Und was ist denn der Unterschied zu "Religionsgemeinschaften"?

1.Jede Religionsgemeinschaft hält sich doch für die "wahre"

2. es gibt auch "Sonderlehren", wie z.B. die Dreieinigkeit u.a.

3.ist Kritik am Papsttum von den Anhängern erwünscht?

4. Lehren, die Leib und Seele gefährden", wie Hexenverbrennung, Teufelsaustreibung , Segnen von  Kriegen u.a.

1

Eine Religionsgemeinschaft ist eine anerkannte Sekte, mehr nicht

Was möchtest Du wissen?