Wo finde ich meine Beurkundigungsnummer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Irgendwie hast Du da m.E. was vermischt:

Die Urkundennummer ist immer eine Zahl, dann kommt ein Schrägstrich und dann die Jahreszahl, also z.B. 1025/1977. Das heißt, Du warst das 1025. Kind, dessen Geburt 1977 in Deiner Stadt beurkundet wurde.

Aus dem Meldeamt braucht Ihr beide jeweils eine "Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde" (da steht drin, dass Ihr nicht verheiratet seid) und eine Abschrift aus dem Geburtenbuch. Bekommt man in der Stadt, in der man geboren ist auf dem Standesamt (geht auch telefonisch). Dazu brauchst Du aber keine Nummer zu wissen, sondern musst nur Name und Geburtsdatum durchgeben.

Es ist ausgeschlossen, dass ein Meldeamt oder ein Standesamt von dir die Angabe einer Beurkundungsnummer fordert. In deiner Geburtsurkunde, die du für die Eheanmeldung vorlegen musst, steht sie drin. Es gibt tatsächlich auch Staaten, in deren internationaler Geburtsurkunde die Beurkundungsnummer fehlt, doch das kann und darf nicht dein Problem sein, das muss die Behörde selbst lösen! Im Meldeamt wird keine Beurkundungsnummer registriert, dort kann sie demnach auch nicht gefordert werden. Zu deiner eigenen Information: Die Nummer einer standesamtlichen Beurkundung steht gewöhnlich in der ersten Zeile der Urkunde, wenn es sich um eine beglaubigte Abschrift aus einem Standesregister (Geburt, Heirat, Tod) handelt, oben über Ort und Datum des Eintrags. Die Einträge werden jährlich nummeriert, beginnen also immer im Januar mit Nr. 1.

Was möchtest Du wissen?