Wo bekommen Dj's ihre Musik her!?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Promos von den Plattenfirmen sind nur schwer erhältlich. Auch wenn ich unter meinem offiziellen Namen recht bekannt bin, habe ich Monate, teilweise Jahre auf irgendwelchen Wartelisten verbracht, um bemustert zu werden.

Echte DJs kaufen die Musik, die sie nicht als Promos kriegen legal. Das kann ein Plattenladen in der Stadt, ein Vinyl-Onlineshop, oder ein MP3-Portal, wie Traxsource, Beatport und co. sein.

Eine Lösung ist die Napster-Flatrate. Diese funktioniert aber nur mit WMA-kompatibler DJ-Software (z.B. VirtualDJ) aber für die meisten Vollhonks sind selbst diese 10 Euro schon zuviel Geld. Die benutzen dann illegale Sammlungen. Wie arm!

Um wirklich gut auflegen zu können, sollte man einen möglichst hohen Anteil seiner Musik kennen. Viele selbst ernannte DJs prahlen immer ganz stolz mit 2TB Musik, oder 100000 Tracks. Davon kennen die aber allerhöchstens 20 Prozent und davon ist die Hälfte doppelt. Das hat dann herzlich wenig mit DJing zu tun.

Die beste Lösung ist also, seine Musik zu kaufen. Denn durch die meist begrenzten finanziellen Mittel entsteht eine Sammlung, ausgewählter Tracks, ohne den ganzen Schrott, bei der Du jeden Track kennst.

Wenn sich einer DJ nennt und eine riesige total unübersichtliche Sammlung illegal erworbener Musik hat, dann ist und bleibt er eine Lachnummer. Das hat noch nicht mal was mit Hobby-DJ zu tun. Denn DJing ist eines der teuersten Hobbies der Welt, zumindest wenn man es als Hobby bezeichnen will, und nicht als bloßes Rumgespiele bezeichnen will.

pikaRED 18.05.2014, 13:57

Also man schließt ein Napster Abo ab und man kann sich die Musik downloaden? :)

0
Soggelbob 12.03.2017, 10:49

Geht das was mit napster geht auch mit spotify?

0

Bekannte und erfolgreiche DJ´s bekommen von den Musikverlagen viele Demo-CD´s kostenlos zugeschickt.

Das ist eine gute Werbung für die Musiklabels.

PeterPan17 30.08.2010, 19:03

oh stimmt, darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht :)

0

Was möchtest Du wissen?