Wissenschaft in den Goldenen Zwanzigern

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die zwanziger Jahre sind eine Zeit, in der die Kenntnisse der naturwissenschaften, insbesondere der theoretischen Physik, geradezu explodierten, ein paar Tipps zum Googeln: Solvay-Konferenz, de Broglie - Wellen, Schrödinger-Gleichung, Heisenberg'sche Unschärfebeziehung. Nutzen Sie auch die Querverweise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://de.wikipedia.org/wiki/1920er#Wissenschaft : Wissenschaft

* John Logie Baird erfindet das erste Fernsehsystem
* Warner Brothers produzieren den ersten Film mit Soundtrack Don Juan (1926), den ersten halbvertonten Film The Jazz Singer (1927) und den ersten vollvertonten Spielfilm mit Ton Lights of New York (1928)
* Charles Best und Sir Frederick Banting entdecken das Insulin
* Penicillin wird von Alexander Fleming entdeckt.
* Große Fortschritte in der Quantenmechaniko Wellengleichung und die Schrödingergleichungo Werner Heisenberg formuliert die Heisenbergsche Unschärferelationo Kopenhagener Deutung
* Entdeckung der Ausdehnung des Weltraums
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Albert einstein hat damals seine Relativitaetheorie begruendet. E = M * C ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Defaetist
17.10.2010, 10:58

Die wurde 1919 bereits experimentell verifiziert.

0

Der Hit der goldenen Zwanziger, war die Quantentheorie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?