wirkt ein Pelham weicher als eine Kandare?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun, kommt drauf an, wie das Pelham aufgebaut ist. Es gibt beim Western ein sogenanntes Snaffle with Shanks, das ist so eine Art Pelham, doppelt oder einfach gebrochen mit Anzügen. Der Unterschied: Bei den SwS gibt es noch welche, die sind doppelt gebrochen, aber haben eine Rolle in der Mitte, wodurch sich die Hebel einzeln bewegen lassen. Dadurch kommt null Druck auf die Zunge beim Reiten, sondern nur auf Genick und Kinn. Es sei denn natürlich, man schnallt oben noch zusätzlich einen Zügel ein. Dieses SwS wirkt definitiv weicher als eine reine Dressurkandare. Kommt auch drauf an, ob du mit 1 oder 2 Zügelpaaren reitest und ob mit oder ohne Pelhamriemchen. Ohne Pelhamriemchen kannst du darauf genauso fein reiten wie auf einer Dressurkandare, nur, dass du dafür nicht so viel Metall im Maul hast. Im übrigen ist eine blanke Kandare auf einem gut ausgebildeten Pferd das feinste Instrument, das es gibt. Wenn dann die Kandare auch nicht die ganze Zeit angezogen ist, steht das Pferd WIRKLICH an den Hilfen und reagiert ohne Probleme auf Gewicht und Schenkel. Damit reitet man also ohne großartige Spannung. Dagegen z.B. mit Trense haben eigentlich alle FN-Reiter immer Spannung im Maul - wie soll man da noch mit durchhängenden Zügeln reiten? Eine Parade kommt auch am lockeren Zügel an, Pferde merken die Vibration im Maul. Ein Pelham kann also weicher wirken, es kann sinnvoll sein, wenn im Maul nicht genug Platz für 2 Gebisse ist, aber wenn man das Pelham wie im Springsport lediglich zum Bremsen benutzt, bringt einem das herzlich wenig und es wird eindeutig zur Waffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Punkgirl512
15.10.2010, 17:01

Achso, noch etwas... JEDES, ausnahmslos jedes, Gebiss wirkt nur so scharf wie die Hand des Reiters. Man kann acuh mit einer doppelt gebrochenen Trense einem Pferd den Kieffer brechen.

0
Kommentar von Gemuese
15.10.2010, 18:03

vielen Dank^^, ich reite ja kein Dressur, sondern Springen ;) ich denke die Vorteile die du aufgezählt hast sind eig. ganz gut ;-) ich muss das dann noch mit meinem Trainer abregeln, aber ich denke eigentlich, dass ich bei meinem doppelt gebrochenem Oliven-kopfgebiss bleibe. aber trotzdem danke:D LG

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Pelham_(Gebiss)

also meine meinung ist, das ich davon nichts halte, ist aber eine einstellungssache

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gemuese
15.10.2010, 14:42

ich halte davon ja auch nicht wirklich viel, ich mein, ich könnte ja auf die Kandare umsteigen, aber ich will das nicht, ich finde das zu extrem.

0

Aber welches GEbiss ist beim Pelham noch am weichsten? Also ich meine irgentwie mit Harthgummi einfach gebrochen oder doppelgebrochen? Lg.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also was ist den ab weichestem? ich meine ob eine Stange, einmal gebrochen oder zweimal? Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das pferd hat lediglich mehr platz im maul!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?