Wieviel Taschengeld steht mir zu?

19 Antworten

Zustehen tut dir gar nichts!! Wenn dein Vater dir 10 € Taschengeld gibt, sei froh und dankbar. Das Kindergeld ist nicht dafür da, um dir ein Taschengeld zu zahlen, sondern um dir den Lebensunterhalt zu ermöglichen. D.h. du bekommst was zu essen, die Wäsche ist gewaschen, die hast ein trocknes und warmes Zuhause,. etc. Zitat: In erster Linie dient das Kindergeld dazu, eine Grundversorgung für das Kind zu gewährleisten. Zitatende (KIndergeld.net) oder hier: Zitat: Es gibt keine eindeutige Regel Das Kindergeld ist zugleich eine Sozialleistung und eine Steuerminderung; es soll dazu dienen, Familien die finanzielle Last der Kinderziehung zu erleichtern. Aber was heißt das eigentlich praktisch? Wofür genau darf es verwendet werden? Eindeutig geregelt ist das nicht. Wer sich in den einschlägigen Foren des Internets umschaut, lernt schnell: In den meisten Fällen verschwindet das Kindergeld mit den Alltagsausgaben, die eine Familie mit Kindern nun einmal bestreiten muss. „Kein Problem, das Kindergeld von drei Kindern unter die Leute zu bringen“, erklärt eine Mutter in einem yahoo-Forum. „Fahrgeld, Elternbeitrag für Schulbücher, Arbeitshefte, Klassenfahrten, und schon ist das Geld weg.“ Alltagsausgaben für Essen, Wasser, Strom, Kleidung, Klassenfahrten, Schulhefte fressen das Kindergeld auf. „Bei uns bleibt nie was übrig, ganz im Gegenteil“, postet eine zweite Mutter. Eine dritte erläutert: „Wir sehen das Geld als Teil des Einkommens und verwenden es als Haushaltsgeld, damit wir alle zu essen und anzuziehen bekommen.“ Zitatende (wewewe.finanziella.de/de/familie/view/items/wofuer-verwenden-sie-das-kindergeld.html

Wenn du so fragst: gar keines!
Du bekommst Essen und Trinken, Kleidung und die Sachen für die Schule, da sind 10 € Taschengeld für dein Alter angemessen. Was andere bekommen, spielt da keine Rolle. Es wird in deinem Umkreis auch Kinder geben, die gar kein Taschengeld bekommen, da sagst du ja auch nicht, die bekommen nichts, also kriege ich auch nichts. Es wird immer Freunde oder Bekannte geben, die mehr bekommen als du. Sei mit dem zufrieden, was du hast. In 2 Jahren kannst du dir etwas Taschengeld durch Zeitungen austragen o.Ä. dazu verdienen.

Gesetzlich gesehen gar nichts, falls du das meinst. Das können deine Eltern frei entscheiden. Es gibt aber eine Taschengeldtabelle. Laut der wären es in deinem Alter ca. 5 - 7,- Euro pro Woche, was natürlich wiederum ein Richtwert ist und abhängig von der finanziellen Lage deiner Eltern ist.

Alles selbst vom taschengeld bezahlen?! :/

Hallo liebe Community ,

Ich bin 15 jahre alt & bekomme von meinen Großeltern jeden Monat 25 € , davon muss ich 15 € meinen Eltern geben,wegen Handyvertrag! Zusätzlich bekomme ich von meinen Eltern Wöchentlich 5 € .. Macht im Monat insgesamt 30 € für meine Freizeit! Das Problem : wenn ich Klamotten brauche (was zurzeit sehr wichtig ist) muss ich sie selbst bezahlen! Meine Eltern sehen es ja überhaupt nicht ein,dass sie mir ein bisschen dazu geben!  Wofür bekommen sie Kindergeld ?! Für essen & Klamotten eigentlich..  Ich habe das Gefühl,selbst unser Hund bekommt mehr Geld in den a...h gesteckt als ihr eigenes Kind!  Und jetzt ist auch noch mein Handy kaputt (4 Jahre alt) und sie sehen es nicht ein,dass sie mir eins für 60 Euro kaufen,da das ja auch viel zu teuer ist! Dann heißt es "Kauf dir selbst eins" oder "geh arbeiten" , ja arbeiten könnte ich,aber das bekomme ich zurzeit nicht auf die reihe,weil ich jetzt in der 10. Klasse bin & meinen erweiterten Realschulabschluss schaffen will..da kann ich also auch nicht ständig arbeiten!

Was soll ich machen ? Ich helfe sogar ab und zu im Garten,geh jeden Tag mit dem Hund raus & so,aber nichtmal einen dank bekommt man dafür!  Ich fühl mich wie der letzte Dreck :( Und mein Vater kauft sich ständig neue pc Sachen & hat fast alle 2 Wochen neue Schuhe .. Meine Schuhe sind abgenutzt & dann wird sich drüber aufgeregt,dass ich mal 40€ Adidas Schuhe haben möchte,weil die länger halten als 10€ deichmannschuhe !!! :/ Noch dazu muss ich mir jeden morgen für die schule etwas zu essen kaufen (auch vom eigenen geld)

...zur Frage

Hartz IV und Kindergeld - darf mir das Jobcenter IHR Kindergeld anrechnen?

Hallo, ich beziehe derzeit Hartz IV und beziehe jetzt Kindergeld für meine 8 Wochen alte Tochter. Darf mir das Jobcenter IHR Kindergeld anrechnen?

...zur Frage

Taschengeld, werde ich missverstanden? Was kann ich tun, oder was könnte der Staat/Arbeitsamt tun?

Hallo liebe Community! Ich bin 17 Jahre alt und wohne derzeit bei meiner Mam Zuhause. Meine Eltern haben sich vor kurzem getrennt und desweiteren habe ich drei kleine Geschwister (alle unter 6). Wir bekommen von meinem Stiefvater 1.000€ im Monat für lebensnotwendige Ausstattungen. Außerdem bekomme ich bzw meine Mutter von meinem anderen (leiblichen) Vater noch Kindergeld, ich glaube, die niedrigste Stufe, weil er eben nicht so gut verdient. Meine Situation sieht dann so aus, dass ich theoretisch 50€ Taschengeld bekomme, aber seit einem Jahr nur noch 40€, weil meine Eltern es nicht schaffen, mir das Geld zu geben und ich jedes mal angeschnauzt werde, wenn ich danach frage. Da meine Mama jetzt auch mal öfter raus möchte, sich aber keinen Babysitter leisten kann, mach ich das. Zwei mal in der Woche ca, meistens am WE, wo meine eigene Freizeit draufgeht. Sie will mir 20€ im Monat noch dazu geben, schimpft aber jetzt mit mir, dass die 10€, die ich eigentlich noch zusätzlich kriegen müsste, schon viel zu viel wären. Ist das vielleicht echt zu viel? Das wären dann 70€ im Monat. Jetzt sagt sie noch, dass ich dann meine Vereine bezahlen kann, und Schokoticket, welches sowieso schon gekündigt ist. Ist das nicht unfair? Sagt mir, was kann ich tun? Mit 18 such ich mir einen richtigen Job. Aber wenn ich einen meiner Väter frage, finde ich das auch doof. Mein Stiefvater macht dann meine Mutter schlecht, und zieht mich in dem Sinne auf seine Seite, und min richtiger Vater tut eigentlich schon richtig viel für mich, und ihm will ich auch nicht auf der Tasche liegen. Am liebsten würde ich den Unterhalt nehmen und mir ne Wohnung suchen. Meine Freundin macht das auch und wird vom staat unterstützt bzw vom Arbeitsamt. Was meint ihr? Mit meinen Eltern/ meiner Mam reden wird nichts, ich versuch schon so lange und sie glaubt auch nicht, dass ich von dem Unterhalt alleine leben könnte usw, aber mit einem Zuschuss mit Sicherheit?! Steht er mir zu? Was muss ich dafür tun? Im übrigen haben meine Mam und ich den Deal schon länger, und ich mache das auch schon seit gut 2 Monaten, aber habe noch nicht mein Geld gesehen, und wie gesagt, egal wann ich sie darauf anspreche, es ist immer der falsche Zeitpunkt un ja so viel Geld. Dabei war das ganze ihre Idee.. Soll ich mich von ihr "abwenden" und meinen Vater einweihen? Aber dann fühle ich mich so mies, dass ich irgendwie nur bei Problemen zu ihm komme, und wenn er selbst nicht so viel verdient..? Bitte helft mir, ich bin fertig und will eigentlich nur noch unabhängig sein!

...zur Frage

Und schon wieder hat die Mieter in unter uns sich beschwert?

Wunderschönen guten Morgen,

Ich habe letztens schonmal eine Frage gestellt bezüglich der "Lärmbelästigung" durch unser Baby. Inzwischen ist der Knirps 10 Monate alt und schläft abends wieder um 20:30 Uhr.

Jetzt kam gestern die Tochter der Mieter in unter uns hoch (diese wohnt eigentlich neben uns), und berichtete mir von ihrem verletzten Fuß, wegen dem sie derzeit in dem Schlafzimmer ihrer Eltern liegt. Das Schlafzimmer liegt unter unserem Wohnzimmer.

Sie fragte ob wir den kleinen immer auf dem Boden hätten, da es da unten sehr laut ist. Es würde Stundenlang poltern und das würde so nicht gehen. Auch ihre Mutter könne so mit ihren Kopfschmerzen nicht schlafen.

Ich fragte sie daraufhin was ich jetzt ihrer Meinung nach machen soll, da der kleine mit seinen 10 Monaten einfach sehr mobil ist, und quer durch die GANZE Wohnung robbt. Zwischendurch haut er die Hacken auf den Boden und rudert mit seinen Armen. Das ist ein Ausdruck seiner Freude. Sie entgegnete das ich ihn ja in das Babybett legen könnte. 😒 Ich habe das mit der Begründung abgelehnt, das er sich dann nicht mehr vernünftig bewegen kann. Ich war so perplex, dass ich ihr erstmal anbot, in die Küche mit ihm zu gehen.

Später als ich wieder etwas klarer denken konnte, fand ich das aber ehrlich gesagt ziemlich unverschämt. Ich bin dann runtergegangen und habe mit dem Vater gesprochen. Ich habe ihm angeboten das mir seine Frau gerne Bescheid geben kann wenn sie Kopfweh hat, und ich dann bestmöglich für Ruhe Sorge, aber das ich das nicht den ganzen Tag machen kann. Natürlich halten wir uns auch an die Ruhezeiten. Ebenso hält der kleine noch 3 Schläfchen am Tag und steht morgens nicht vor 9-10 Uhr auf. Er befindet sich auch nicht den ganzen Tag im Wohnzimmer.

Muss ich da jetzt irgendwelche Konsequenzen befürchten? Sind denn alle schon erwachsen auf die Welt gekommen?

Danke für euren Rat.

...zur Frage

Wohne bei meinen Eltern bin 23J, Ausbidungsuchend gemeldet. Wir beziehen kein Hartz 4 bekomme ich Kindergeld?

Hallo zusammen, also bin 23 Jahre alt wohne bei meinen Eltern, bin seit Januar als arbeitslos und als Ausbildungsuchend gemeldet aber Ausbildungsuchend glaube ich seit Februar/ März. Wir beziehen kein Hartz 4 mehr, weil mein Vater seit Juni arbeitet und sein Einkommen ist ausreichend. Im Moment will Arbeitsamt und zusätzlich Leistung geben was wir aber abgelehnt haben. Ich besuche seit Juni eine Maßnahme von der ich  mich heute abgemeldet habe, weil ich eigentlich da nicht hin muss aber in deren System steht noch dass ich Hartz 4 beziehe. Ich hab leider bis jetzt noch kein Kindergeld beantragt. Was ich aber machen werde. Ich habe gehört, dass wenn ich mich mit der Kindergeldkasse vereinbare, dass ich nach eine Ausbildung oder eine Arbeit suche und das regelmäßig vorlege, dass ich mich von Jobcenter oder Arbeitsamt abmelden kann. Aber weiter Kindergeld bekommen werde. Stimmt das? Ich kenn sowas nicht nur mein Berufsberater hatte mir mal gesagt dass wenn ich mich von dort abmelde dass ich kein Kindergeld bekommen werde. Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?