Wieso werden blonde Frauen immer für dumm gehalten?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses Klischee ist weitestgehend auf Marilyn Monroe und ähnliche Phänomene zurückzuführen. Obwohl blonde Menschen einen relativ kleinen Teil der Menschheit ausmachen, stellen sie einen Großteil der "Reichen und Schönen" dar. Darüber gab es auch Erhebungen, selbst auf Wikipedia findest du derartige Belege.

Ein Erfolgsrezept für Marilyn Monroe und andere lässt sich in einem Zitat einer bereits verstorbenen Schauspielerin, dessen Namen ich mich nicht mehr erinnere und welches Zitat ich auch leider nicht mehr wörtlich wiedergeben kann, gut veranschaulichen. Sinngemäß lautete es ungefähr so: Wenn du als Frau berühmt sein willst, schau dumm drein und lächle. Auch wenn diese Blondinen nicht dumm gewesen sind, so verkauft es sich doch wesentlich besser, was mit Sicherheit einen sexuell motivierten Hintergrund hat.

So haben Untersuchungen ergeben, dass Männer beim Anblick von schönen Blondinen einen kurzzeitigen "Hirnausfall" haben, sie also tatsächlich dumm machen (und nicht sind). Bei anderen Haarfarben kam dies nicht vor.

Da sich die schlaue Blondine als dumm verkauft hat, haben die meisten sie auch für dumm gehalten. So entstand dieser Mythos. Eine wissenschaftliche korrelanz zwischen diesen Eigenschaften besteht jedoch nicht. Und wer ansatzweise Grips hat und darüber mal nachdenkt, der wird auch nicht davon ausgehen.

Das haben die Blondinen einer gewissen Marylin Monroe zu verdanken.  "Blondinen bevorzugt" - Blond, sexy, blöd.

Aber derartige Sprüche kommen ja immer von Männern, dabei sinds nicht die Blondinen die blöd sind, sonder die Männer, die bei einer Konfrontation mit einer Blondine verblöden.

Bevor mir jetzt hier gemeinschaftlich von männlichen Usern der Kopf abgerissen wird - diese These stammt nicht von mir :-)) Und natürlich verblöden Männer nicht tatsächlich.....

HIer nachzulesen:

http://www.welt.de/wissenschaft/article1384483/Blonde-Frauen-machen-Maenner-dumm.html

Damit muss ich das in meiner Antwort nicht mehr belegen, Danke. :D

0

Nein es kommt nicht immer von Männern ich würde sagen 60/40%

0
@littleapple98

..und natürlich greifen dunkelhaarige Frauen, das Klischee gern auf, denn es lässt sie besser dastehen. Nur ob die dunkle Haarfarbe tatsächlich echt ist, kann man häufig ja nicht sofort erkennen :-)

0

Dafür kann man sich mehrere Erklärungen vorstellen. Blond war mal im überwiegenden Teil der Welt etwas sehr Seltenes und blonde Frauen galten da automatisch als attraktiv. Wer attraktiv ist, der muss sich bei vielen Dingen nicht anstrengen, z.B. kann man bei einer Prüfung gut bestehen obwohl man weniger gelernt hat, als andere. Wer sein ganzes Leben solche Erfahrungen macht, bildet weniger andere Stärken aus. Der Individualpsychologe Alfred Adler hat seine ganze Psychologie darauf aufgebaut, dass es vor allem unsere Mankos und Defizite sind, die uns zu Höchstleistungen anspornen. Kleine Männer sind vielleicht öfters Schauspieler und Politiker, weil da die Körpergröße keine so große Rolle spielt. Nur manchmal sieht man einen Riesen, wie Seehofer neben einem Zwerg wie Putin.

Blonden Frauen fällt vielleicht mehr in den Schoß als anderen. Umgekehrt dürfte es so sein, dass ein Mann, der mit einer blonden Frau zusammen ist, mehr enttäuscht ist, wenn sie sich als ganz durchschnittlich oder normal herausstellt.

Und wie kann mir das jetzt helfen ? Danke jedenfalls für die Antwort und damit Erklärung :)

0
@littleapple98

Keine Ahnung, versuche die Leute zu entlarven, wenn sie von dir keine (Höchst-)Leistungen erwarten, du aber durchaus dazu in der Lage bist.

0

Was möchtest Du wissen?