Wieso werden auch deutsche Filme nachsynchronisiert?

4 Antworten

Speziell bei Außen-Aufnahmen sind oft soviele Hintergrund-Geräusche, dass man den Sprach-Ton nicht sauber mehr versteht (selbst wenn die Mikrofone an den Darstellern wären). Bei Action-Szenen muss man auch berücksichtigen, dass die Schauspieler körperlich kaum in der Lage sind, akzentuiert zu sprechen. Dazu kommt, dass man im Studio wesentlich mehr Möglichkeiten hat, auch den Ton "schauspielerisch" zu beeinflussen und ihn auf das "Gesamt-Werk" aus Bild und Ton abzustimmen. Daneben lassen sich dann noch sprachliche Eigenheiten der Darsteller (Sprachfehler, Dialekte) kaschieren. Nicht verschweigen sollte man auch, dass zwar manche Schauspieler gut aussehen und spielen, aber ihre Sprechweise alles andere als brauchbar ist (siehe Playback bei Gesang).

Vielleicht spricht die hübsche Heldin ja Deutsch mit einem grauenhaften Akzent, sodass dort eine gute Sprecherin "nachsynchronisieren" muss?

Das Nach-Synchronisieren eines Films macht Sinn, z. B. bei internationalen Co-Produktionen, wo Schauspieler aus mehren Nationen (die auch verschiedene Sprachen sprechen) beteiligt sind. Als Beispiel nenne ich mal die zwei "Asterix & Obelix"-Realfilme. Dabei handelt es sich um eine deutsch - französisch - italienische Co-Produktion, wo Schauspieler aus allen drei Nationen beteiligt waren. Zum Beispiel Gottfried John (Caesar) aus Deutschland, Roberto Benigni (Destruktivus) und Monica Bellucci (Cleopatra) aus Italien, Gérard Depardieu (Obelix), Christain Clavier (Asterix)aus Frankreich usw. Da es sich bei dem Asterix-Film um eine Produktion unter "Federführung" der Franzosen handelte, war die Sprache, in der der Film ursprünglich produziert wurde, wohl auch Französisch!? Da man aber nicht davon ausgehen kann, dass die ausländischen Schauspieler (also John, Bellucci, Benigni) perfektes Französisch sprechen können, mussten sie von französischen Synchronsprechern nachsynchronisiert werden. Das kann man sehr leicht nachprüfen. Wenn nämlich eine Film-DVD mehrere "Tonspuren" hat (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch usw.), einfach mal die Originalsprache (z. B. Englisch) kurz anspielen, dann ins Sprachen-Menü wechseln und z. B. Deutsch wählen. Dann die gleich Filmszene nochmal abspielen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass auch die Terminator-Fime mit Arnold-Schwarzenegger in englischer Sprache "nach-synchronisiert" wurden (zumindest die Stimme von "Arnie"). Denn der spricht zwar englisch - aber mit einem breiten Ösi-Akzent. In den Terminator-Filmen merkt man von Arnis "Ösi-Akzent" aber gar nichts.

Vielleicht kamen die Texte nicht so gut an...oder es werden bekanntere Sprecher eingesetzt...(Die auch besser zum Typ passen)

Was möchtest Du wissen?