Wieso überlebt man nicht, wenn der Föhn ins Wasser fliegt?

8 Antworten

Üblicherweise ist der fön engesteckt. Solange das nicht der fall ist beseht keine gefahr.

Problematisch wirds wenn dieser mit strom versorgt wird. Wenn du dich dann mit dem fön in der badewanne befindest kannst nur hoffen das der FI funktioniert und rausfliegt.

Wenn nicht dann wars das.

Weil die muskeln durch stromimpulse des körpers geseuert werden. Wenn diese jedoch impulse von außen bekommen. (der strom aus dem fön der über das wasser geleitet wird weil wasser ein sehr guter leiter ist)

Dann reagieren diese auch auf diese art von "signal" und verkrampfen im endeffekt. Was heißt das du nicht mal fähig wärst aus der badewanne zu steigen weil du dich einfach nicht bewegen kannst bzw. deine muskel da wo der strom fließt ziemlich unkrontrolliert zucken werden. (oder verkrrampfen)

So. Leider ist das herz auch ein muskel und wenn da plötzlich 50hz wechselstrom ankommt versucht das ding quasi 50 mal die sekunde zu schlagen. Was ziemlich viel ist und das herz das gar nicht mag und einfach sagt. Ne ich bin raus.

Noch problematischer ist gleichstrom. Denn da bleib das herz einfach mal kackfrech stehen. Und das mag der rest des körpers natürlich auch überhaupt nicht.

Bei größen stromstärken kommt natürlich noch hinzu das du verbrennungen dort erleidest wo der strom entlangfließt.

Also ziemlich unschön wenn dein herz versucht nen sprint hinzulegen und gleichzeitig dabei gebraten wird.

Bei Benutzer und Haartrockner in isolierter Badewanne und keinem Kontakt zu elektrisch leitfähigen mit dem Erdpotential verbundenen Teilen, läuft der Haartrockner (Tauchsieder) weiter und es gibt keinen elektrischen Schlag.


Quelle: Seite 147 - Anhang 3 Abbildung 13

http://www.mikrocontroller.net/attachment/223509/Haartrockner.pdf


Ich habe ein "Föhn" - Problem ..

Hey, also ich wollte mir gerade die Haare föhnen, ich habe den Stecker in die Steckdose getan, und den Föhn auf die entsprechende Stufe gestellt, das Geräusch, dass ein Föhn so immer von sich gibt, hat sich ganz anders angehört als sonst, dann hab ich ihn lieber schnell ausgestellt und plötzlich kam Rauch hinten raus und es hat total angefangen zu stinken ! Ich hab den Stecker rausgezogen und den Föhn ausgemacht... was soll ich jetzt machen ? Kann es sein, dass der Föhn anfängt zu brennen ? Denn ich gehe ja bald schlafen, dann habe ich total Angst, dass er über Nacht anfangen könnte zu brennen und ich es nicht merke. Kann man den Föhn jetzt nicht nochmal benutzen ? Und sollte er wirklich anfangen zu brennen, muss ich dann mit Wasser löschen ? Denn ich habe gehört, dass man so ein Brand nicht mit Wasser löschen sollte :D

...zur Frage

Strohmschlag durch Föhn?

hallo ich habe gestern einen kurzen stromschlag bekommen an meinem rechten zeige finger als ich meinen föhn in die steckdose steckte ... ich hab es bis rauf auf die schulter gespürt .. jetz am nächsten tag sehe ich manchmal richtig verschwommen und mir ist auch schwindlich ich spür aicg in meiner hand ein richtiges zucken"brennen" wenn ich mal ne falsche bewegung mache mit meiner hand ?.... was kann das heißen ? .. kann es noch gefährlich werden ? ...

...zur Frage

Haare waschen und föhnen?

Heyy...wie oft wascht ihr eure Haare in der Woche? Habt ihr viele oder wenige Haare und wie föhnt ihr sie? Was würdet ihr da empfehlen? Dankeschön :)

...zur Frage

Handy ins Wasser gefallen - Föhn oder nicht?

Föhn benutzen oder nicht?

...zur Frage

Haare föhnen Haarausfall?

Da ich kein Haarausfall will föhne ich meine Haare nur einmal in der Woche die restlichen Tage lass ich sie einfach so trocknen. Könnte ich trotzdem Haarausfall bekommen?

...zur Frage

Kabel erhitzen und wieder abkühlen?

Hey, ich hab im Internet ein LifeHack gesehen wo man ein Kabel auf einen Stift rollt, es mit einen Föhn erhitzt und dann mit Wasser abkühlt!!! Ich will das auch machen. Jedoch hab ich angst dass mein Kabel kaputt geht wenn es unter Wasser ist. Gibts auch eine andere Methode?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?