ist es wirklich gefährlich wenn man badet und der föhn fällt ins wasser?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

Simpel und kurz erklärt ist es ungefähr folgendermaßen:

Aus unserer Steckdose (Netz) kommt 230V Wechselspannung, die eine gewisse Frequenz hat. Die Frequenz ist 50 Hz (die Polung ändert sich, das sind quasi 50 Umdrehungen in der Sekunde, was sehr sehr schnell ist). Man kann auch Wechselstrom dazu sagen.

Das menschliche Herz schlägt auch in einer gewissen Frequenz, natürlich viel langsamer.

Wasser leitet Strom und hat keinen Widerstand. Strom sucht sich immer den Weg des geringsten Widerstandes.

Es entsteht ein Kurzschluss, dabei fließen hohe Ströme.

Dein Herz bleibt stehen, wenn ein elektrisches Gerät, das am Netz hängt, in das Wasser fällt. Man kann quasi auch sagen, dass die Herzfrequenz durcheinander kommt und somit kommt es zum Herzstillstand. Das alles passiert in wenigen Sekunden, würdest du nicht mal merken. Die Sicherung fliegt zwar sehr wahrscheinlich wegen dem Großen Stromfluss, aber dann ist es meistens schon zu spät. 

Überleben kann man sowas nur mit ganz ganz viel Glück, wenn "der Strom dich im richtigen Herzschlagmoment trifft" und die Sicherung fliegt. Aber diese Wahrscheinlich ist richtig winzig klein...


Also sei bitte vorsichtig! Mit großen Spannungen und vorallem großen Strömen ist nicht zu spaßen! Mach bitte sowas niemals! Wage bitte auch keine Experimente mit "in die Steckdose langen"...

Alles Gute! 

Wenn der Föhn ins Wasser fällt bekommst du einen Stromschlag und stirbst wahrscheinlich. Ist schon einigen passiert. 

Natürlich!! Du setzt damit deine ganze Badewanne unter Strom! Das ist Lebensgefährlich!!

NkyyNinetyNine 27.10.2016, 16:47

Aber da springt sicherlich die Sicherung raus? Wenn man nur für ganz kurze Zeit unter Spannung ist, dann ist das ungefährlich

0
miperktold 27.10.2016, 16:49
@NkyyNinetyNine

und wenn nicht ? ehrlich gesagt ist es mir egal ob du es riskieren willst und dir die Haar mit dem Strom föhnst statt mit dem Föhn! 

0
Wuschelwiffel 28.10.2016, 03:25

@NkyyNinetyNine

Nein, das stimmt so nicht. 

Spannungen sind eigentlich nicht das Problem, sondern die Ströme. Schon ein Strom ab 0,05 Ampere kann für einem Menschen tödlich sein.

Die Art, ob Gleichspannung oder Wechselspannung, ist ebenfalls wichtig. Die Dauer, in der du dem Stromfluss ausgesetzt bist, spielt natürlich schon auch eine Rolle.


Ein Weidezaun für z.B. Kühe hat im Durchschnitt eine Spannung (Gleichspannung) zwischen 2.000 und 10.000 Volt, was sehr groß ist, aber dafür sind dort geringe Ströme im Spiel. Für Mensch und Tier ist das bis auf wenige Ausnahmen unbedenklich.

An unserem Stromnetz haben wir 230 Volt Wechselspannung. Wie eigentlich jeder wissen sollte, kann ein Kontakt damit tödlich Enden...

0

Du wirst durch den heftigen Stromschlag in der Wanne kurz zappeln und das Badewasser spritzt in allen Richtungen und dann ist Ruhe, weil Du Tod bist.


Silmoo 27.10.2016, 17:02

Kann aber auch sein , das Du halb Tod bist ,also in einen Dauerlähmungszustand fällst.

Also nie nie den Föhn benutzen in der Badewanne.

0

wenn er an der steckdose ist dann ja , sowas endet tödlich 

Ragazzabella 27.10.2016, 16:43

wirklich?

0
mvlinchen 27.10.2016, 16:46
@Ragazzabella

ja wirklich wenn der föhn an der steckdose angeschlossen ist und ins wasser fällt , wo du du badest , erleidest du einen häftigen Stromschlag und bist dann tod 

1

Was möchtest Du wissen?