wieso tut er das mit 11 monaten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sollte dein kind wieder mit trotz reagieren durch schreinen,beißen und treten gehst du einfach von ihm weg. aber nicht alleine lassen dazu solltest du ihn am boden wickeln. erst wenn er aufhört sich so zu verhalten kannst du weiter machen. ansonsten fühlt er sich nur verstärkt es ist ein durchsetzungskampf er weiß nun das er sich durchsetzen kann und versucht es immer wieder. er weiß das er das bei der oma geschafft hat und versucht es nun bei dir. die oma muss aber auch konsequent sein sonst bringt es nichts.du solltest mit strengem aber ruhigem ton nein sagen und weg gehen damit er versteht, das sein verhalten dazu führt, dass er dadurch nichts erreicht bekommt. und wenn er sich dann in ruhe wickeln lässt, solltest du ihn belohnen indem du mit warmer und ruhiger stimme zu ihm sagst wie brav er doch war und gibst ihm einen kuss. ich denke ihr habt einiges nachzuholen ich würde dir das buch babyjahre empfehlen dadurch kann man viele verhaltensweisen besser verstehen. glaube mir, es wird immer gerne gesagt der andere sei überfordert lass dir kein schlechtes gewissen einreden du bist eine wunderbare mutter. beim wickeln solltest du ihm keine flasche geben und auch nichts zum spielen damit er nicht abgelenkt ist dann kannst du besser mit ihm interagieren.hab gedult!

wenn er gewickelt und gefüttert wurde dann kannst du ihn ja zum schlafen bringen indem du ihm in den schlaf kuschelst das binde euch etwas.

Ich versuche es.. ja das mit dem konsequent sein ist ja so ein ding.. bei der oma ist es ja das "arme kind".. aber ich bin nunmal allein mit ihm und muss langsam echt feststellen das dieses inkosequente echt dramatische folgen hat wo ich selbst als gelernte kinderpflegerin mit meinem latein am ende bin..

0
@someshiney

es müsste mal ein handbuch über die familie geben wie man die am besten dazu erzieht, das die nicht immer meinen sie hätten die oberhand.

du bist alleine mit dem kind das ist sehr anstrengend. am besten mal du redest mit ihr offen darüber. sag ihr ,,entweder du unterstützt mich in meinem vorhaben mit allem drum und dran oder du lässt mich machen und lässt diese kommentare sein,,. ich finds unverschämt so zu reagieren als seist du die rabenmutter und dein baby ja so arm. sie sollte erkennen das du dich bemühst.dieses problem kennen fast alle mütter immer haben die omas recht. die einen sagen lass das kind schreien und die anderen verhätscheln das kind wie es nur geht. denk dran manchmal muss man hart sein und die omas erziehen.

0

könnt es sein, das du dein kind nicht dirket nach der geburt als allererstes das baby im arm hattest, falls es jemand anderes als erstes im arm gehabt hat, wundert mich das nicht mehr... Nach der Geburt ist die erste Person, die den Kleinen in den Händen hält, die kräftigste Verbindung zwischen den zweien. Ich wüsste nicht was in dem Fall helfen würde, vielleicht eine Mutter, Sohn Therapie... Erkundige dich vielleicht bei einem Therapeuten oder Arzt

Nee ging ja auch gar nicht hatte not-op kaiserschnitt und ich durfte ihn nicht halten und stillen konnte ich auch nicht weil sich die milchdrüsen entzündet hatten und ich überal knoten hatte :( war ganz schlimm.. seine vater hatte ihn damals als erstes..der ist aber schon seit 5 monaten nicht mehr bei uns..

0

der sohn kann sich nicht mehr daran erinnern wer ihn zuerst getragen hat. das hat nichts mit der bindung zu tun. es ist wichtiger in der zukunft für das kind da zu sein. ich kenne eine mutter die hatte das kind als erstes im arm, hatte es fast zwei jahre voll gestillt und trotzdem ist es ein papa kind geworden, weil sie eben etwas barsch ist.nicht die ersten minuten entscheiden darüber wie die bindung wird sondern jeder einzelne tag und je mehr es sind umso besser!

0

Ich habe auch einen Sohn ( 8 Monate) man sagt alle Kinder fremdeln, selbst bei der eigenen Mutter. Der eine mehr, der andere weniger, vielleicht gepaart mit Lebhaftigkeit. Mein Kleiner lässt sich auch schwer wicklen und es ist jedesmal ein Kampf.

Mach dir nicht so viele Sorgen, diese Phase geht vorbei, aber falls du dir allzuviele Sorgen machen solltest ruf doch mal bei deiner Hebamme an, die dich betreut hat, damit du beruhigt bist.

Beobachte das und zur Not gehst du halt zum Arzt. Hattest du schon die u6?

Nee steht uns im juni bevor..aber den gedanken hatte ich auch schon wenn es bis dahin.nicht aufgehört hat..

0
@someshiney

Genau, frag dann mal beim Arzt nach.

Alles Gute Ps: das legt sich schon wieder ;-) Kopf hoch

0

Hund beißt wenn man den knochen weg nehmen will

hallo Wenn ich meinen Hund einen Knochen gebe und ich will ihn wegnehmen , dan fletscht er die zähne und schnappt oder beißt her.... zum glück hat er mich noch nie gebissen.. aber wir haben eine kleinen hund bekommen und der weiß ja noch nicht das dass nicht sein knochen ist und geht hin ... dann bellt der andere Hund und schnappt hin . Dder kleine Hund ist ein chiwuawa und der ist sehr entpfindlich.. und wenn er dann gebissen oder angebellt wird quietscht der sehr lange... man kann nicht sagen was der große hund macht... er bellt und gleichzeitig hat er denn mund offen und fährt her.. ob er beisst oder nocht das weiß ich nicht .. das sehe ich niocht .... was kann man da machen damit man den knochen einfach wegnehmen kann und bei dem kleinen hund nur bellt und nocht schnappt? danke

...zur Frage

Würde meine Katze auch Babykatzen angreifen?

Meine Katze (6 Jahre alt) hasst andere Katzen. Sie greift sie voller Eifer an, wenn sie in unserem Garten eine sieht :D echt brutal, als mal eine fremde Katze in unserem Haus war, hat sie gefaucht und nen fetten schwanz bekommen. Dann gab's nen heftigen Fight, Blut Spritze.
Meine Frage ist, ob sie sich mit Babykatzen vertragen würde, die sind ja schließlich süß und stellen keine Bedrohung dar.

...zur Frage

Kopfschmerzen nach Schlägerei

Gestern Abend auf dem Nachhauseweg sah ich c.a. 20m vor mir 3-5 Türken(Ich kann mich nicht mehr genau erinnern wie viele es waren).

Anschließend haben mich diese Feiglinge auf den Boden geworfen und einer hat mir einen Tritt gegen meine rechte Gesichtshälfte gegeben..

Zum Glück ist nichts schlimmes passiert aber mein Kiefer tut höllisch weh wenn ich ihn rauf und runter bewege was ich ja machen muss wenn ich was esse...Der Kiefer ist nicht gebrochen oder irgend sonstwas nur er tut einfach weh...Kann ich dagegen irgendwas machen ?

...zur Frage

Kaninchen beißt bzw. Zwickt mich?

Hey :)
Ich habe 2 Kaninchen. Das Männchen (kastriert) darf man streicheln, schleckt mich manchmal ab und legt sich zu mir wenn ich mich auf den Boden setzte. Er ist ein Zwergwidder.

Das Weibchen ist nicht kastriert. Das Weibchen kommt von einem Tierheim, niemand weiß woher sie kommt, sie wurde auf einer Wiese gefunden. Sie ist ein Löwenkopf. Versuche seit Wochen das sie mir "vertraut". Immer wenn ich ihnen etwas kleineres zbs. ne Erbsenfloke gebe (jeden eines), nimmt er es ganz normal und sie stürzt sich drauf und beißt mich manchmal. Wenn ich am Boden sitze und ihn streichle (sie mag es nicht wenn man sie streichelt) schubst sie mich und beißt mich manchmal in die Hose. Ich hab in letzter Zeit immer mehr Angst das sie mich beißt und lasse bei kleinen Dingen sie schnell los wenn sie "zuschnappt" so das sie meistens auf den Boden fallen.

Sie leben in Wohnungshaltung. Am Tag in der ganzen Wohnung und in der Nacht in meinem Zimmer (ca. 10qm für sie zum rennen, der Rest nimmt liegeplätze usw ein)

Mag sie mich nicht?
Ist sie eifersüchtig?

Ich kümmere mich um die Kaninchen, deshalb ist das beißen ein "großes" Problem für mich.

...zur Frage

Warum beißt mein Kater und tritt mich dabei?

Seit einpaar Wochen haben wir einen 10 Jahre alten Kater. Den haben wir aus dem Tierheim. Normalerweise ist er ein Freigänger. , darf aber wegen einer Immunschwäche nicht nach draußen. So viel zu de Gesamtsituation. Häufig hält er wenn ich ihn auf dem Arm habe meine Hand fest und beißt rein. Nicht so stark das es wehtut. Dazu habe ich gelesen das es sich um Liebesbisse handelt. Grade hat er, als er auf dem Boden lag und ich ihn streicheln wollte, meine Hand gepackt und sich festgebissen. Dann fing er an gleichzeitig zu beißen gegen meinen Arm zu treten. Mit beiden Füßen und hielt dann inne bis er das ganze wiederholt. Hab ich was falsch gemacht? Oder mag er mich einfach? Ich muss dazu sagen das ich vorher geschimpft habe, weil er am Sofa gekratzt hat, aber danach ist er eigentlich nur beleidigt abgedampft.

...zur Frage

Angst mein eigenes Pferd zureiten ...

Hallo ich habe mein Haflinger jetzt ein halbes Jahr und sie ist im Umgang total Lieb, beißt nicht, tritt nicht... aber beim Reiten in der Halle und auf dem Platz .. das ist einfach nur der Horror für mich und dadurch natürlich auch für sie. Sie ist jetzt 16 Jahre alt. Sie ist beim reiten in der Halle und auf dem Platz total guckig interessiert sich für alles außer für mich, beim traben rast sie immer los und galoppiert soger an dann versuche ich sie immer mit der Stimme zu beruhigen, da reagiert sie meiner Meinung am Besten drauf. Meistens lässt sie sich das aber nicht wieder regulieren beißt sich dann auf dem Gebiss fest und geht dann durch. Dabei Buckelt sie dann auch noch. Zweimal ist es jetzt schon passiert das meine mit Reiter den Boden geküsst haben oO. Irgendwie habe ich nach jedem Reiten auf ihr mehr Angst und das kann ich irgendwie nicht abstellen mitlerweile ist die Angst schon so groß das wenn ich auf ihr drauf sitze ich totale Panik und bekomme schwere Luft das Problem ist um so nervöser ich bin und ich angst habe um so panischer wird sie und um so mehr Angst bekomme ich. Am Boden ist alles okey. Da kann ich eig. alles mit ihr machen. Bei anderen Pferden die ich reite ist das nicht so, da habe ich keine Angst beim reiten. Mir haben schon einige versucht zu helfen aber leider ohne Erfolg. Ging es euch vielleicht auch schon mal so oder habt ihr tipps danke...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?