Wieso nennt man Falschgeld "Blüten"?

1 Antwort

Die Frage ist schon 10 Jahre alt, doch wurde keine korrekte Antwort hinterlegt. Aus diesem Grund beantworte ich sie mal, falls künftig jemand die selbe Frage googelt und hier landet:

Der Begriff leitet sich aller Wahrscheinlichkeit nach vom Wort "blede" = "Goldstück" ab.

Damit wurden Mitte des 19. Jahrhunderts hochpolierte Pfennige bezeichnet, die von Gutgläubigen als höherwertigere Münzen angenommen wurden obwohl das nicht stimmte.

Als dann Papiergeld eingeführt wurde, wo es auch rasch Versuche gab diese zu fälschen, hat man den Begriff "Blüten" auch für gefälschstes Papiergeld verwendet.

https://youtu.be/-f201JItBnA

Was möchtest Du wissen?