Wieso liegt die DNA immer als Doppelstrang vor?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sie besteht aus basenPAAREN die sich gegenüber liegen. eine base bindet sich gut mit einer anderen, so ziehen einzelstränge automatisch neue basen an die sich dann anlagern und der doppelstrang entsteht (zum beispiel bei der zellteilung passiert sowas).

Die DNA-Helix ist eine schraubenförmige doppelstängige DNA. Diese ist deswegen so beschaffen, damit die Stabilität gewährleistet ist. Die Wechselwirkungen zwischen den Molekülen erhöt sich dadurch. Wäre diese einfach, würde sie schnell auseinander brechen und unbrauchbar werden für den Organismus.

Der Doppelstrang kann sich aufspalten und so vervielfältigen, das dürfte einer der wichtigsten Gründe sein. Zumal ist eine zufällige Veränderung schwieriger, wenn eine Information doppelt abgespeichert wird.

Es gibt übrigens auch Einzelstränge, nennen sich RNA und Prionen.

Was möchtest Du wissen?