Wieso ist die marke Apple so teuer?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Wieso Apple so teuer ist(bezogen aufs iPhone)

Design

Innovation

High Security

Viele Menschen regen sich darüber auf, dass iPhones so viel teurer sind als andere Handys. Sie sagen man zahlt mehr als die hälfte des Geldes nur wegen der Marke.

Gehen wir davon aus, dass das iPhone genau wie eine andere Firma Handys herstellt und alles gleich macht. Dann geben wir dem iPhone einen Wert von 300 Euro. Ich werde jetzt die Punkte aufzählen die das iPhone teurer machen.

Wir beginnen mit dem Design. Wie jeder weiß hat Apple immer sehr gut designte Produkte. Dieses Design wird von vielen anderen Firmen nach einem Jahr dann meist kopiert. Also zahlt ein iPhone User für viele alle anderen Handy Nutzer das gute Design. Deswegen schätzen wir den Wert für das gute Design bei unserem iPhone auf 375 Euro.

Der zweite Punkt ist die Innovation am Gerät, die Apple mit sich bringt. Das iPhone ist das erste Handy mit Touch ID, das erste Handy mit 4k Bildern und Videos, vielen ist nicht klar wie viel 4k ist. Aber 4k ist besser als die meisten Canon Kameras. 3D Touch, Stereo Boxen, 256 GB Speicher in einem so einem dünnen Handy, Slow Motion Videos und vieles mehr. Viele andere Marken haben diese Tools nach einiger Zeit auch eingebaut, da sie bei Apple die Technik und die Bauart gesehen haben. Also wird damit wieder die Innovation der Technik für alle Handynutzer gefördert. Den Wert dieser Tools schätzen wir auf 150 Euro. Damit sind wir auf 525 Euro.

Von der Innovation am Gerät, gehen wir auch gleich weiter auf die Innovation in der Software. Wie jeder weiß gibt es 3 bekannte Softwares. Android, Microsoft Phone und iOS. Wir lassen Microsoft Phone außen vor da sie fast die gleiche Software für ihre PC Software verwenden, und die Umprogrammierung für so ein großes Team nicht der Rede wert ist. Aber daher, dass jeder Handynutzer der Huawei, Samsung, OnePlus und alles andere verwendet, Android benutzt, müssen diese Handyhersteller nicht selbst die Software herstellen. Bei Apple wiederum ist es ganz anders. Sie erstellen selbst eine ganz eigene Software, das verursacht natürlich viele Zusatzkosten, die gedeckt werden müssen. Für eine normale Software mit Cloud System inklusive kommt man ca. auf 200 Euro. Somit sind wir bei unserem iPhone auf 725 Euro.

Die 250 Euro wären ein durchschnittspreis bei wiegesagt einer normalen Software die alles hat das andere Handy Softwares auch haben. Aber da Apple bei den Handy Softwares auch Innovation zeigt, müssen wir das zu unserem iPhone hinzurechnen. Dazu gehören unter anderem der kostenlose iCloud Speicher, Apple TV verbindung, AirDrop, die Health App, kostenlose Bilder, Text, Tabellen, Präsentations und Video schneide Programme enthalten sind. Bei dem Android Anbieter bekommt man diese Programme im Internet herunter gecrackt, aber Apple programmiert diese selbst und perfektioniert sie für die iOS Software. Nun gehen wir aber weiter mit den anderen Software Innovationen. 10x Zoom in der Kamera, AirPrint, eine gut gestaltete Übersichtsseite an was ansteht von Kalender, Notizen, Whatsapp, Facebook und viele weitere Apps werden dort angezeigt, das Design der Software wird an das Design des Handys angepasst, Apple Pay auf das ich danach noch eingehen werde, Nachrichten können mit Effekten oder Emotionen verschickt werden, ein eigener Voice Assistant den Apple vorgemacht hat, Home und Car kompatibel. Das waren einige wichtige extras die in iOS enthalten sind. Jedoch kann ich jetzt nicht alle aufzählen, aber es gibt noch einige kleine Sachen die einem helfen wie die Suche in den Einstellungen, dass es möglich ist “Sonne” zu schreiben und in den Vorschlägen dann das Sonnen Emoji angezeigt wird. Aber mit den Software Innovationen sind wir bei unserem iPhone auf 900 Euro, weil programmieren eine sehr teure Angelegenheit ist.

Der letzte Punkt ist die Sicherheit. Apple legt sehr viel Wert darauf, dass die Daten eines iPhone Nutzers sicher sind! Der FBI-Leiter James Comey hat sich selbst einmal in einem Interview darüber aufgeregt, dass Apple eine zu gute Datenverschlüsselung hat.

Mit dem Fakt,dass nicht einmal das FBI die Daten eines iPhones knacken kann, kann sicher jeder iPhone Nutzer sicher fühlen und wir legen auf unser iPhone, auch wenn es 200 Euro wert wäre, nur 150 Euro hinauf. Damit kommen wir auf 1050 Euro. Und es gibt noch einige Kleinigkeiten die in den 2 Seiten nicht aufgezählt wurden, aber die lassen wir mal vorweg.

Damit kommen wir bei unserem iPhone auf  einen Wert von ca. 1050 Euro. Das jetzige iPhone 7 Plus mit 256 GB Speicher kostet jedoch nur 969,00 Euro.

(Bild auf Seite 3)

Ich würde sagen, dass was wir herausbekommen haben spricht für sich. Ich hoffe ich konnte euch etwas die Augen öffnen und euch zeigen das das iPhonen seinem Preis gerecht wird :-)

 - (Apple, Produkte)

Diese Antwort ist auf so vielen Ebenen einfach nur falsch ... hast du das wiedergegeben was Apple dir eingetrichtert hat? Ich glaube ja.

Punkt 1: Design

Das IPhone hat schon IMMER das selbe Design gehabt, außer dass irgendwann die Kanten ein wenig abgerundet wurden und so dünn gebaut wurden, dass sogar die Klinkenstecker entfernt wurden. Aber naja am besten dann einen Adapter anbieten, welcher wie bekanntlich schnell kaputt geht um noch mehr Geld zu schäffeln. Ansonsten immer das gleiche: Die selbe Front, gleiche Rückseite. Und natürlich Farben, die sich nicht wirklich voneinander unterscheiden.

Punkt 2: Innovation

Apple hat den Touchscreen des Smartphones wie wir ihn heute kennen nicht erfunden, den gab es schon davor und ist dadurch keine Innovation von Apple. Apple veröffentlicht es aber so, dass jeder denkt es sei von Apple. Die Maus von PC wurde auch nicht Apple erfunden. Steve Jobs hat diese Erfindung von einer anderen Firma kopiert, welche jedoch sehr unbekannt war, und brachte dies als Erfindung von Apple raus. Sowas wie Stereo-Sound usw. gab es auch schon viel früher. 4k in einem Smartphone wurde erstmals beim Sony XPeria eingeführt. Später dann bei Apple, aber natürlich als erstes Handy mit 4k beworben. 3D-Touch stammt aber tatsächlich von Apple soweit ich weiss und das ist sogar eine richtige Innovation in diesem Segment. Die Kamera war jetzt nicht so wirklich heftig, Slow Motion gab es auch schon bei Samsung/Android usw. Außerdem könnte jeder Hersteller ruhig mehr Speicher in ihre Handys stecken. Wieso machen sie es nicht? Weil man dem Kunden überlassen will wie viel Speicher er braucht. Und wenn mal irgendwas mit dem Speicher nicht klappt dann kann man alles auf eine SD Karte ziehen und somit beliebig erweiter wie man will. Bei Apple wäre bei einem Defekt alles futsch und ein Upgrade wäre sehr teuer. Ich meine wo ist bei dir die Logik: Du sagst sogesehen Samsung haääte keinen Platz für mehr Speicher. Aber komischerweise haben sie genug Platz um Slots einzubauene, welche SD Karten mit 256GB und drüber halten können? Das ist so als würdest du sagen Apple Iphone sei besser, weil man beim Samsung den Akku rausnehmen kann und bei Apple nicht. Bei Akkudefekten müsste man ein neues Iphone kaufen und bei Samsung einen neuen Akku. Aber du siehst das ja irgendwie als Nachteil an... ok. Und nein: Nur weil das Iphone 4K Fotos machen kann ist es nicht gleich besser als andere Kameras von Canon. Die Auflösung sagt NICHTS über die Bildqualität. Sowas wie Dynamik, Blenden usw lässt du völlig aus (was eigentlich Canon ausmacht und allgemein bei der Fotografie wichtig ist) aber lieber mit Auflösung prahlen. Das galaxy s5 kann auch 4k schießen, aber die Qualität der Bilder bleibt trotzdem nur im normalen Breicht. Andere Handykameras mit Full HD machen bessere Bilder als das s5 und sind sogar relativ neu.

 Punkt 3: Software

Apple versucht es sich sehr bequem zu machen und meint, dass sie IOS perfektionieren um besser mit MAC usw zu arbeiten, doch das ist Bullsh*t. Wenn sie nur diese eine Plattform machen, dann müssen sie sie auch für nur eine weitere sehr ähnliche Plattform programmieren: MAC. Das spart sehr viel Arbeit. Außerdem bezahlt man bei Apple für sagen wir mal 100 Funktionen (nur Beispiel) doch man braucht ungefähr nur 10, bezahlt aber den vollen Preis. Außerdem sidn viele Programme bei Windows und Android mit fast jedem anderen OS kompatibel und somit vielseitiger einsetzbar, Plattformunabhängig. Andere Firmen wie zb Maxon müssen Cinema 4d komplett neu schreiben, nur damit die Apple Fanboys ihre Ruhe haben. Das ist viel mehr Aufwand nur weil sich Apple weigert mit anderen endlich zusamlen zu arbeiten. Aber najs liegt ja auch kicht daran, dass jeder Apple User und Aplle selbst sich als perfekt und allwissend sieht. Die Software von Apple ist nicht innovativ, sondern einfach benutzerfreundlich gehalten auch wenn man bei Apple EXTREM eingeschränkt ist, für viel Geld. Das mit den Emojis ist auch nichts neues  ... aber naja Apple Fanboys glauben halt alles. Das mit den kostenlosen Bildern, Cloud, Health ist auch nichts spezielles das jat jede andere Marke seit Jahren just WTF ...

Punkt 4: Sicherheit

Mal abgesehen von der Tatsache, dass IOS fast doppelt so viele Sicherheitslücken hat wie Android lassen wir sogar mal außen vor. Aber das mit dem FBI ist uralt. Trotzdem gebe ich dir in diesem einen Punkt recht, denn Apple hat eigentlich schon eine gute Sicherung. Trotzdem sehe ich das sehr negativ: ich bin sogar irgendwie froh, dass ich überwacht werde. Somit können Straftaten verhindert werden. Stell dir vor wir würden nicht überwacht werden: dann würden sehr viele  zB P*dophile, Terroristen und was weiss ich noch frei herumlaufen und sch*isse bauen. Wenn Apple die Daten halt nicht hergibt dann geschieht genau das. Ich sehe das also mehr als Bedrohung an,denn wenn es um Sicherheit geht verzichte ich auf Privatsphäre.

0
@BuddhaKeks2k

Apple ist sehr benutherfreundlich abr auch sehr eingeschränkt. Die Technick welche man für 1200€  bekommt verkauft Apple ab 3000€. Apple ist 3 mal teurer, aber gerademal so leistungsstark wie ein 1200€gerät welches man nicht gleich bei jedem defekt sofort wegwerfen muss sondern einzeln teile austauschrn kann und sogar casemodding betreiben kann.apple ist wirklich eher was für sehr einfach büroangestellte und leute welche kaum ahnung von richtiger technick haben und dies aber mit billigem dreck rechtfertigen und meinen dass apple die zukunft ist oder nur für intelligente leute ... eher sogar das gegenteil. Oder wieso glaubst du dass man bei normalen leuten eher apple eigs sieht aber bei technick inthusiasten und kennern  eher linux odr windows und nur richtige PCs? 

Glaub micht alles was dir apple sagt und denk nach.

Ich sehe schon eure billigen "argumente" bzw rechtfertigungen schon kommen :)

0
@lloydwilliam

Meinung, okay.Aber das was Buddhakeks hier aufzählt sind Fakten und keine Meinung

0

Apple hat im gegensatz zu anderen Herstellern keine wirklichen rivalen. Wenn die leute apple bzw produkte mit osx oder ios kaufen wollen (und davon gibt es genug) koennen sie sich eben nur an apple wenden. somit ist der kampf apples um den niedrigsten preis total ueberfluessig... Somit kann sich apple den preis so zurechtlegen wie es sich vorstellt. Und wenn die leute es kaufen auch zu "uebertriebenen preisen'' dann schaut man auch schoen dabei zu.

Wer will schon dieses verkackte-Linux ähnliche Zwangsjackenbetriebssystem?

2

Teuer ist relativ. Es kommt dir doch nur so teuer vor, weil alle anderen Smartphone-Anbieter ihre Produkte für viel weniger verkaufen. Und das die Produkte von Apple trotzdem zu den Marktführern gehören, zeigt dass 1. Ihre Produkte gar nicht so schlecht sein können und 2. Das sie eine sehr gute Marketingabteilung haben.

Also ich als Apple Mitarbeiter, danach verlier ich wahrscheinlich meinen Job sage euch: Weil es genug Leute kaufen. Klar ist Qualität dahinter aber genauso 60%+ Marge oder so... Deswegen stellen es trotzdem Foxconn Mitarbeiter in Fernost her wovon allein 13 sich letztes Jahr das Leben genommen haben aufgrund der schlechten Arbeits/Lebensbedingungen etc.

Und da sehr viele Leute keine Ahnung von PC etc haben und auch nicht haben wollen ist Apple einfach Simpel zu bedienen. Lässt aber auch keine Freiheit.

LG

Das kauf ich dir nicht ganz ab das du bei Apple Arbeitest, naja aber hier kann mann sowiso alles Behaupten ohne Nachhaltigen Beweis,

Deswegen stellen es trotzdem Foxconn Mitarbeiter in Fernost her wovon allein 13 sich letztes Jahr das Leben genommen haben aufgrund der schlechten Arbeits/Lebensbedingungen etc.

Nicht NUR Apple lässt dort Produzieren, auch Intel HP Dell etc ...

Lässt aber auch keine Freiheit.

Das musst du mir ein bisschen genau erklären ,...

0
@NeuHistory

Glaubs mir oder nicht, ist mir persönlich unfassbar Egal. Meinste ich fühle mich Cool bei Apple deswegen schreib ichs oder?^^

Ehrlich, ich würde lieber woanders Arbeiten, Apple ist nicht mehr sooo meine Welt. Jedem das seine, aber es ist nicht meins.

Aber nichts desto trotz hab ich es nicht schlecht geredet sondern nur ein paar Fakten aufgeslistet. Und ich habe ja nicht gesagt das NUR Apple dort herstellt. Allerdings kosten Produkte von anderen Firmen ja oft deutlich weniger oder?

Freiheit zb was Einstellungen im Betriebssystem angeht, es ist halt Idiotensicher.

LG

1
@Dienasty

Ich weiß schon was er meint. Genau darin sehe ich ja auch den Vorteil von z.B. iPhones. Alles ist übersichtlich und man kommt super damit zurecht. Im Gegensatz dazu ist Android (was ich zurzeit besitze) um einiges komplizierter und ich bin immernoch nicht überall durchgestiegen. Ich kann alles bearbeiten, das Design des Betriebssystems ändern und mein Menü umändern. Im iPhone kann ich das nicht, aber dort findest du sofort was du suchst.

0
@neponya

Und das viele Firmen ihre Produkte in China herstellen, ist denke ich auch kein Geheimnis.

1
@Dienasty

Ehrlich gesagt wenn Ich mit solchen Gedanken bei Apple abreiten würde ich auch Kündigen wollen.

Nochmal zu deiner Antwort ganz oben:

Klar ist Qualität dahinter aber genauso 60%+ Marge oder so...

60% ist mehr als Übertrieben das weiß du, 6% hingegen sind Realistisch, und wenn ich weiß wofür die Marke alles steht wie: Qualität, kein Leistungsverlust, Haltbarkeit... etc. dann bin ich auch gerne Bereit 6% mehr zu bezahlen :)

Und ich habe ja nicht gesagt das NUR Apple dort herstellt.

Das stimmt zwar, aber das Apple bei Foxconn herstellt wird Allgemein von Gegner als Vorurteil genutzt.

Allerdings kosten Produkte von anderen Firmen ja oft deutlich weniger oder?

Produkt vielleicht, Vergleichswertige Produkte ist ne andre Geschichte.

Aber nichts desto trotz hab ich es nicht schlecht geredet ...

Doch hast du, deine Antwort spiegelt klar gegen Apple aus.

0
@NeuHistory

Produkt vielleicht, Vergleichswertige Produkte ist ne andre Geschichte.

Das ist natürlich nur dein subjektives Empfinden.

1
@NeuHistory

Wie gesagt, wenn du mal intern eine weile dabei bist siehst du das evtl auch anders....

1
@neponya

Kann sein, meinte aber du hättest deine Antwort so formulieren sollen: Allerdings kosten Vergleichswertige Produkte von anderen Firmen ja oft deutlich weniger oder?

0
@Dienasty

"Beim 699 Dollar teuren Spitzenmodell mit 64 Gigabyte Speicher und zusätzlicher Mobilfunk-Anbindung summieren sich die Einzelteile auf 348,10 Dollar."

0
@Dienasty

"Ein Marge von rund 50 Prozent also – das ist ziemlich Apple-typisch, beim iPhone 3GS liegen die Erlösrelationen ähnlich."

0
@Dienasty

Mir kommt immer Stärker der Verdacht auf du hasst deinen Beruf bei Apple nur weil du Überzeugter Gegner bist.

35-40% ist mehr als Übertrieben, Es ist auch ein unterschied zwischen bei Apple zu Arbeiten oder sich mit Computer so gut auszukennen damit mann Wirklich sagen kann ob die Hard und Software ihren Preis Wert ist. Denn biss auf IPhone was wirklich ein wenig Überteuert ist setzt sich der Preis von jetzt bsw. mal eine IMac nicht nur von der Hard sondern auch von der Software zusammen was schon vorinstalliert ist und auch gut und Gerne 20% des Endpreises des Gerätes ausmacht...

0
@NeuHistory

Ach man.. ich bin selber gelernter FISI und weiss schon von was ich rede... mir scheint es als ob du einfach auch ein bisschen in die Fanboy richtung gehst...

Bist du etwa traurig weil du keinen Job bei Apple bekommen hast?

Ich "HASSE" den Job nicht... ich merke nur das die Apple Philosophie nicht meine ist... das kann man ja wohl respektieren.

Wie dem auch sei, da kann sich ja jeder seine eigene Meinung bilden...

0
@Dienasty

Noch dazu habe ich schon mit PCs hantiert da warst du noch im Piepmatz von Papi also bilde dir mal nicht ein das du mit deinen 18 oder so mehr Ahnung hast als der Rest der Welt.

0
@Dienasty

UUUUUUND noch dazu waren das Zitate diverser Fachpressen...

0

Preis: Angebot und Nachfrage. Wenn keiner apple Produkte kaufen wollte, würde wohl der Preis runtergehen. Aber da dem nicht so ist...

Warum ist Apple eigentlich so teuer?

Das kommt drauf an was genau du damit aussagen willst, die Produkte oder die Marke Selber .....

Generell sind die Produkte im Preis recht angemessen wie IMac und co, lediglich das IPhone ist etwas zu Teuer.

Total angemessen... einmal 4GB Arbeitsspeicher mehr bitte... okay macht dann 200€ höhöhö...

1
@Dienasty

Das sind ja auch extra Wünsche wenn mann es extern kauft von Apple dann kostet es nur 50€

0
@NeuHistory

Wenn du mir zeigst wie ich die Sachen dann ich meinen Mac reinschraube gebe ich dir 200€ Bar auf die Hand

0

Die Marke Apple genießt so etwas wie Kultstatus, dort wird immer sehr viel Wert auf die Aufmachung gelegt und sieht, für den subjektiven Beobachter sehen die Produkte meistens recht "modisch" aus.

Ottonormalverbraucher können sich diese Geräte nur schwerlich leisten, und geben lieber Geld für Produkte aus, bei denen man einen geringeren Preis für mehr Leistung zahlt.

Bei Apple bezahlt man eben weniger für die Hardware sondern viel mehr dafür, sich dem exklusiven Club der Apple-Benutzer anzuschließen. Es ist vergleichbar, damit dass sich reichere Leute Markenklamotten kaufen, auch wenn diese Qualitativ schlechter sein können als günstigere.

Dementsprechend bewusst, kaufen sich viele (ich schreibe bewusst "viele" und nicht "alle") Menschen diese Produkte, mit der Absicht, sich auf eine höhere Klasse der Gesellschaft zu erheben und um ihr nicht vorhandenes Selbstbewusstsein zu kompensieren. Statt der erhofften Bestätigung durch die Anderen, die es nicht besitzen, erregen sie damit jedoch meistens Neid und Verachtung, da es nicht zu übersehen ist, dass diese Menschen sich durch das inszenieren ihres "I-Phones" von anderen erheben wollen. Es sind viel mehr Statusssympole als wirklich nützliche Geräte. Es kann auch etwas mit Gruppenzwang zu tun haben, um mit Freunden "mithalten" zu können.

Dass sich Leute sich Appleprodukte ausschließlich wegen der Hardware, dem Softwareangebot und dem guten Support kaufen, ist zweifelhaft. Ich bin nicht ganz ohne Erfahrung in diesem Gebiet und weiß, dass es wesentlich günstigere vergleichbare Produkte gibt. ;)

Diese Antwort scheint jetzt Apple sehr negativ zu beleuchten, ich habe jedoch NICHT behauptet, dass Apple-Produkte vollkommen nutzlos sind, sie sind lediglich für die Leistung die sie bringen, einfach zu teuer. Es jedoch nur zu erwarten, dass die Apple-Fanboys jetzt kommen um mir zu sagen, dass sie beleidigt sind und wie sehr ich unrecht habe...

Sehr gut geschrieben sehe ich genause ich habe zwar ein iPhone bloß meine Freunde wollen dann halt auch eins haben weil die nichts anderes kennen als Neid

LG Luca

0

Sehe ich genau so

0

Wieso ist die Marke so teuer? Eben wegen der Marke. Nicht wegen des Produkts.

Die Produkte selber rechtfertigen das nicht. Sie sind nicht schlecht, aber dafür lohnt es sich nicht, den dreifachen Preis zu bezahlen. Nur machen es einige doch.

Im Inneren sehen Appleprodukte fast genauso aus wie die anderer Hersteller. Das Design ist etwas eleganter - früher quietschbunt, heute silberweiss. Apple ist ausserdem ein geschlossenes System. Das macht es etwas übersichtlicher und weniger störanfällig, aber auch unflexibel.

Apple bietet auch viele Scheininnovationen: Weisse Ohrenstöpsel, ein "innovatives" Betriebssystem, das in wirklichkeit auf Unix aufbaut und eigene Verbindungsstecker, die aber nicht mehr können als die anderer Hersteller - eher weniger (Scheinexklusivität).

Durch diese Engstirnigkeit fehlen sogar wichtige Dinge oder müssen teuer nachgerüstet werden: z. B. USB-Ports oder Flash für Youtube & Co.

Und es gibt die Apple-Mythen: ...dass die Produkte keine Viren hätten (falsch!), dass sie unkaputtbar seien (falsch!), dass Apple freigeistig sei (falsch: Zensur im Store!), dass es als Hippiemarke keine Mitarbeiter ausbeute (falsch: Selbstmorde in China!).

MACHEN WIR ES KURZ: APPLE WAR GUT BIS IN DIE FRÜHEN 90er-JAHRE, ALS DIE KONKURRENZ NOCH NICHT IN DER LAGE WAR, BILDER MIT VIELEN FARBEN ODER BEWEGTE BILDER DARZUSTELLEN ("MULTIMEDIA")!

Du bezahlst hauptsächlich für den namen Apple oder dem Apfel Wenn du was von Apple kaufst würde ich dir nur das ipad empfehlen da es das beste preisleistungsverhältnis hat und gute Handys sind eh überteuert ein iPhone 5s oder Samsung Galaxy s5 kostet ca.700€ ein durchschnittlicher gaming PC kostet ca. 800- 900€ na fällt dir was auf?

Mal abgesehen davon ist es sinnvoll Apple zu kaufen....und zwar wegen dem Wiederverkaufswert.......Ich denke nämlich dass bei keiner anderen Marke der Werteverlust so gering ist wie bei Apple.

weil es aktuell ist und die nachfrage groß ist.

Das ist eigentlich die Marke.

Apple hat schon gute Qualität und das weis ich. Es ist nicht wie bei anderen Marken z.B. Samsung Plastik Schutz sondern Edelstahl. Es ist nur wirklich etwas überteuert. Ich habe selbst ein IPhone (5s ) und das ist es mir wert

Wenn Apple nicht überteuert, dann weiß nicht, was günstig ist...

0

Ist nur in Deutschland so. Bekommst sogar im Mutterland von Apple sowas billiger und sogar Orginal!

Also es ist so teuer weil der Gründer steve Jobs gestorben ist und dann apple Pleite ging dadurch wurde apple teurer und falls ihr denkt android wer besser des glaub ich kaum

Die Nachrafge bestimmt das Angebot - so lang es genug Leute kaufen, wird es nicht billiger werden.

Du bezahlst eigentlich nicht die Technologie sondern den Namen das ist ein Statussymbol ich als Applejünger bezahle aber auch für die Technologie :D

LG Luca

Weil man dafür zahlt, dass das Produkt von Apple ist.

Weil du den Namen mit bezahlst!

Weil es genügend Menschen gibt, die für diesen gutaussehenden Chinaschrott so viel Geld auszugeben bereit sind.

so schlecht ist die playstation 3 gar nicht

0

Was ist denn das für ne Dumme Antwort ? Erst Denken dann schreiben ...

Apple ist ein Amerikanisches Unternehmen und lässt wie ALLE Computer und Elektronik Unternehmen in China Produzieren...

1

apple kommt erstens aus amerika und es hat eeenfache ute qualität..:)

Nicht ganz richtig, Apple kommt aus Kanada ;)

0

Was möchtest Du wissen?