Wieso gibt es in Deutschland keine Todesstrafe für Mörder und Kinderschänder?

Support

Liebe/r ChillerMg91, gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Mit deiner Frage suchst Du jedoch keinen Rat, sondern die Diskussion mit der Community und die gehört bitte ins Forum unter http://www.gutefrage.net/forum. Vielen Dank und beste Grüße, Sophia vom gutefrage.net-Support

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das frag ich mich auch manchmal. Gerade bei Kinderschändern und Vergewaltigern fände ich persönlich eine öffentliche Hinrichtung nicht schlecht. Es wird definitiv zu wenig bestraft und meiner Meinung nach, machen die meisten Kinderschänder und Vergewaltiger auf gleiche Tour. Ich bin psychisch krank..... Ich brauche Hilfe.... Google mal ausgiebig über eine psychische Krankheit, Neurose oder so (es reichen schon relativ harmlose...Boarderline, Burn out.......) Hock dich vorn Psychiater oder Psychologe und sag ihm was du fühlst, welche Symptome..... natürlich werden neurolog. Untersuchungen gemacht, dann schweift man halt ein bischen aus, was man für traumatische Erlebnisse aus der Kindheit hat, und schon ist man psychisch Krank, wird andrs verurteilt als "gesunde". Was glaubt ihr wie viele das machen!!!!!

Reiswaffel87  06.01.2010, 18:15

Borderline als harmlos zu bezeichnen zeigt, wie wenig Ahnung du von den genannten Erkrankungen hast.

1
melle2  07.01.2010, 17:49
@Reiswaffel87

Ich habe nicht gesagt, dass Borderline harmlos ist, sondern dass sie im Verhältnis zu anderen Erkrankungen nicht so schlimm verläuft. Wobei es da ja verschiedene varianten gibt, von "nur" ritzen, stark selbstmordgefährdet, über "nur" durch übertriebenes Verhalten an Boarderline leidet..... Und ob lich Ahnung davon habe.... Ich habe einen behandelten Erkrankten in der Familie. Diagnostitiert vor knapp 5 Jahren. Da wir sehr gut mit dem Psychiater von meinem Familienmitglied arbeiten, weiss ich aus welchem Katalog die Dignose "erstellt" wir. Und von Gesprächen mit dem Psychiater weiss ich, dass viele die in Gefängnissen sitzen, plötzlich in die Psychiatrische eingewiesen werden, wobei sie vorher nie krank waren, egal weswegen sie sitzen. Viele die mit genau explizierten Symptomen kommen........................

Also, wenn du meinst..... ob belesen studiert o. s. Ich ziehe meine Meinungen und Ansichten nicht einfach nur so.....

Und dieserPsychiater ist ein zusätzlich anerkannter Gefängnispsychiater

0
Collegesell  15.01.2013, 14:02
@melle2

Hast du sie noch alle? Öffentliche Hinrichtung? Sowas tut doch beim lesen weh, und der Gedanke ist genauso krank wie die Täter selbst.

3

weil diese Bestrafungsform abgeschafft wurde. Falls Du irgendwann wegen einer Verwechslung oder eines Fehlurteils in der Zelle landen solltest, wirst Du froh sein, daß es diese Strafe nicht mehr gibt.

Nongs  05.01.2010, 10:09

Dh...! Chiller, such doch mal mit Google nach der Anzahl von fälschlicherweise durch die Todesstrafe Umgekommenen...

0
helrich  05.01.2010, 10:11
@Nongs

...da wirst Du schwerlich Statistiken finden. Dann müßte ja die Justiz ihre Irrtümer zugeben, ebenso, wie Ärzte ihren Pfusch nicht veröffentlichen, sofern er ihnen unterläuft...

0
Leichnam69  05.01.2010, 10:17
@helrich

Google mal lieber nach entkommenen Vergewaltigern und Sexualstraftätern,Kinderschändern und Mördern!

0

Nun es gibt in Deutschland noch die offizielle Todesstrafe, zumindest in Hessen.



Die Todesstrafe

ist in Deutschland seit Jahrzehnten abgeschafft. In ganz Deutschland?
Nein. Denn in Hessen existiert diese Art der Strafmaßnahme noch immer -
zumindest auf dem Papier. Schwarz auf weiß steht es in Artikel 21 der
hessischen Landesverfassung:
Ist jemand einer strafbaren Handlung für schuldig befunden worden, kann
er "bei besonders schweren Verbrechen (...) zum Tode verurteilt
werden".


Allerdings muss kein Angeklagter in Hessen tatsächlich um sein Leben
fürchten - denn kein hessischer Richter kann sich auf diesen Paragraphen
berufen. Der Grund dafür: Das Grundgesetz
hat die Todesstrafe längst abgeschafft und auch das Strafgesetzbuch
sieht sie nicht mehr vor. Da Bundesrecht vor Länderrecht geht, ist die
Regelung der hessischen Verfassung somit außer Kraft gesetzt.


Bayern hatte die Todesstrafe bis 1998

Doch warum findet sich
die Todesstrafe noch dort? Nun, die hessische Verfassung trat schon 1946
in Kraft - noch unter dem Eindruck des gerade erst beendeten Zweiten
Weltkriegs und drei Jahre, bevor das Grundgesetz die Todesstrafe für
obsolet erklärte.


http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_66853060/schon-gewusst-in-hessen-gibt-es-noch-die-todesstrafe.html



Für manche ist es schlimmer den Rest des Lebens im Knast zu hocken. Wenn sie tot sind merken sie nichts, sie können es nicht bereuen - garnichts. Dann ist es halt aus und dadurch wird es nicht besser. Ich find die werden mehr gequält wenn sie dort den ganzen Tag arbeiten müssen und dafür dann ein Tellerchen Suppe bekommen. Dann wieder in der Zelle und 3 Stunden lang langweilen. :) Außerdem hat den Tod niemand verdient.In Deutschland gibt es eh nicht so viele Terroristen wie in anderen Ländern :D

Die Todesstrafe widerspricht in krasser Natur den Menschenrechten, die sich diese Nation auf die Fahnen geschrieben hat. Populistisch nach höheren Strafen zu rufen um entweder a) sich selbst zufriedenzutsellen oder b) abzuschrecken ist völlig sinnfrei. Man kann nicht auf der einen Seite höhere Strafen fordern, die im Bereich der Prävention erwiesenermaßen keine (!) Wirkung haben und auf der anderen Seite Mittel für Einrichtungen streichen, wo sich bspw. Pedophile freiwillig behandeln lassen können, bevor sie straffällig werden. Eine lebenslange Freiheitsstrafe gibt es in Deutschland übrigens ebenfalls wegen der Menschenrechte nicht.