Mein großer Bruder ist ein elender Verräter und ich hasse ihn!

Seit meinem 13. Lebensjahr hat er mich immer wieder an meine Eltern verpetzt und quasi meine Beziehung zur gesamten Familie verpestet.

Als ich mit 16 mein erstes Handy besaß hat er sich meine gesamten SMSs durchgelesen und diese auch meinen Eltern gezeigt. Das ich eine Freundin habe, das ich einen blauen Brief versteckt habe, das ich rauche und manchmal ein Bier trinke hatte er damals so meinen Eltern gezeigt. Als früher ICQ und MSN noch "in" waren hat er sich den gesamten Verlauf durchgelesen und diese dann zur "Zentrale" weitergeleitet. Die 6. in der Arbeit, das einmalige Ki**en oder die erste Schlägerei haben meine Eltern auch alles über meinen Bruder erfahren.

Mittlerweile vertrauen meine Eltern mir nicht mehr und lassen mich ungerne mit meinen kleine Bruder alleine. Am liebsten würden sie mich los werden.

Naja.. Heute kam dann die Krönung. Ich hab vor knapp 1.5 Monaten 150€ von meinem Bruder geliehen. Die wollte ich dann auch schnellst möglich zurück zahlen. Diesen Monat musste ich die Versicherung vom Auto bezahlen und für den Rest des Monats blieben mir dann nur 250€. Naja.. Er wollte es dann aber sofort und hab ihm gesagt das er es nächsten Monat am 1. bekommt.

Er ist dann total ausgerastet und meinte dass er mir nieee wieder Geld leihen wird auch wenn ich mit einem Bein im Knast bin. Meinte auch wenn ich das Geld nicht sofort gebe wünscht er mir dass ich mein Leben verkacke...

Ich hab ihn dann erinnert das er mal über ein halbes Jahr 650€ Schulden bei mir hatte und ich ihm gesagt habe er kann es zurück zahlen sobald er wieder flüssig ist. Er wurde dann erstmal still und meinte das er Student ist und man nicht viel Geld hat.....

Er braucht das Geld für seine Bachlorarbeit und hat sich das fehlende Geld von meinem Vater geliehen und hat mich nebenbei bei ihm angeschwärzt.

Ergebnis = Stress mit Vater.

Ich wollte ihm eigentlich sagen was er für ein Wi**ser sei. Was für ein schrecklicher und ekelhafter Bruder ist. Wie kann man seinen kleinen Bruder so bloß stellen und schlecht über ihn reden. Wie kann man seinem kleinen Bruder die pest und alle schlechte auf der Welt wünschen? Und das alles Grundlos.

Als er Probleme in der Schule hatte hab ich ihn jederzeit gedeckt. Hab seine Tadel und blaue Briefe abgefangen. Als er mal mit 18 besoffen nach Hause gekommen ist hab ich seine Kot*e weg gemacht damit meine Eltern es nicht sehen. Hab ihm Geld geliehen wenn er seine Studiengebühr nicht zahlen konnte. Und das ist er Dank dafür?

Diese ganze Sache belastet mich sehr. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll und der Gedanke das wir uns in 30 Jahren auf der Straße begegnen und uns nicht mal grüßen macht mich einfach nur Traurig. Ich will nicht dass es so weiter geht aber er erzwingt diese Situation.

Was würdet ihr machen? Würdet ihr auf ihn "scheißen" oder doch eine Lösung suchen?

...zur Frage

Vergiss eines niemals ,egal was auch immer passiert.........es ist Dein BRUDER!Manchmal bemerkt man Dinge erst ,wenn es für immer zu spät ist.

...zur Antwort

-----bei GAS Thermen sollte man eine Fachwerkstatt beauftragen.Alles andere ist LEBENSGEFÄHRLICH.

...zur Antwort

Das Zauberwort heißt VORBEREITEN.Also als erstes sollte Dein Auto winterfest sein.Dazu gehören neben Kühlerfrostschutz und Hirschtalg auf den Türgummis natürlich auch Türschlossenteiser in Deiner Jackentasche.Winterreifen mit ausreichend Profil sollten längst drauf sein.Ein kleiner Tipp.....in jedem Kofferraum hast Du Platz für Schneeketten,und einen kleinen Eimer mit einem Sandsalzgemisch,sowie eine kleine Klappschaufel.Unter die Verkleidung des Kofferaumes kann man auch ein paar trockene Pappstreifen oder 2 kleinere Holzbrettlein legen,die notfalls unter die Antriebsräder des Wagens gelegt werden können.Gerade im Winter sollte auch ein Kanister mit Treibstoff dabei sein ,damit im Notfall wenigstens die Heizung des Wagens betrieben werden kann wenn Du auf Hilfe wartest.Ein Handy könnte auch von Nutzen sein.

...zur Antwort

Rechtliche Situation Cannabis ist nach wie vor illegal und fällt unter die Bestimmungen des Suchtmittelgesetzes. Der Erwerb, der Besitz, die Ein- und Ausfuhr, die Überlassung an und Verschaffung für andere (Weitergabe und Verkauf) sind gerichtlich strafbar und kann Geld- oder Freiheitsstrafen nach sich ziehen. Auch die Übergabe eines Joints in einer Runde - ohne einen Zug zu machen - kann im Prinzip strafrechtlich als Besitz oder Weitergabe verfolgt werden.

Bei einer Anzeige wegen des Besitzes oder Erwerbs einer geringen Menge von Cannabis zum eigenen Gebrauch wird die Anzeige von der Staatsanwaltschaft für eine Probezeit von zwei Jahren vorläufig zurückgelegt (§35 SMG). In diesem Fall wird von der Gesundheitsbehörde überprüft, ob eine sog. gesundheitsbezogene Maßnahme wie ärztliche Behandlungen und Kontrollen, Harnproben, psychologische oder psychotherapeutische Betreuungen notwendig sind oder ob darauf verzichtet werden kann. Wenn es innerhalb der letzten fünf Jahre keine Anzeige wegen des Erwerbs oder Besitzes von Suchtgiften gegeben hat, kann die Staatsanwaltschaft auf die Auskunft der Gesundheitsbehörde auch verzichten und die Anzeige sofort zurücklegen.

Weitere Infos: Suchtmittelgesetz

Cannbis und Führerschein: Das Führen eines Fahrzeuges unter Einfluss illegaler Drogen ist grundsätzlich verboten. Im Unterschied zu Alkohol gibt es bei illegalen Drogen keine einschränkenden Grenzwerte, sondern ein absolutes Verbot.

(WWW)

...zur Antwort

Tetrahydrocannabinol also ein Bestandteil von Cannabis ist eine Droge und fällt unter das Betäubungsmittelgesetz.Da kann er erzählen was er wollte ,er hat den Hund ins Auto gesetzt und wollte damit auch fahren.Das ist Beweis genug.Das wird sehr warscheinlich ein Führerscheinentzug mit Geldstrafe und Nachfolgender MPU und Entziehung!

...zur Antwort

Wenn Du das Eigentum des Vermietersbeschädigt hast musst Du zahlen.Aber dafür gibt es eigentlich Versicherungen!

...zur Antwort

Ja das macht jeder Discounter !Fast jede Markenfirma vertreibt auch Billigprodukte,und die sind nicht schlechter als Originale!

...zur Antwort