Wieso bekommen jungs eine "morgenlatte" 😁?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Ursache dieser speziellen Erektion liegt nicht in sexueller Erregung, sondern in der REM-Phase (Traumphase) des Schlafes. Während der REM-Phasen beschleunigen sich Puls und Atmung; der Schläfer durchlebt intensive Träume. Außer bei Albträumen kommt es in diesen Phasen häufig zur Erektion, und zwar unabhängig davon, ob der Trauminhalt sexuell ist oder nicht.

Auch Männer, die bei bestimmten Erkrankungen nicht zu einer sexuellen Erektion fähig sind, können im Schlaf normale Erektionen erfahren, selbst Säuglinge oder Greise. Ein gesunder Mann kann in der Nacht zwischen einer und fünf Erektionen haben, und jede davon kann zwischen 15 und 40 Minuten oder länger andauern. Die Morgenerektion ist lediglich die letzte Schlaferektion der Nacht. Die Häufigkeit und Dauer der REM-Phasen nehmen bis in die Morgenstunden zu, die Tiefschlafphasen werden kürzer. Aus diesem Grund ist beim Aufwachen oder Gewecktwerden am Morgen die Wahrscheinlichkeit für eine Erektion höher als beim Aufwachen mitten in der Nacht.

Falls über längere Zeit kein Samenerguss (durch Masturbation oder Geschlechtsverkehr) stattgefunden hat, kann es auch zu einer Pollution (einem nächtlichen Samenerguss) kommen. Im Normalfall erfolgen die Schlaferektionen jedoch ohne Samenerguss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Libertinaer
24.03.2016, 19:04

Wenigstens eine gescheite Antwort hier! :-)))

1

Über lange Zeit galt der Druck einer vollen Harnblase als Auslöser.
Allerdings reicht dies nicht für die oft sehr stark erlebten Erektionen aus. Die Physiologie einer Erektion ist recht kompliziert und noch nicht bis ins kleinste Detail bekannt.

Neuere Thesen zur morgendlichen Erektion suchen die Erklärung allerdings in der Strukturierung des Nachtschlafes.

Im Normalfall hat Mann Nacht für Nacht etwa vier bis fünf Erektionen -

diese treten vor allem in den so genannten REM-Phasen (Rapid Eye
Movement) auf, die gehäuft in den frühen Morgenstunden - zwischen 4.00
und 7.00 Uhr - stattfinden.

mehr:

http://www.netdoktor.at/gesundheit/maenner/morgenlatte-5377

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxLinax
23.03.2016, 11:37

Dankeschön :)

0

Verschiedene Gründe.

1. Durchläuft der menschliche Körper während man schläft immer wieder einige Tests ob noch alles in Ordnung ist. Ein Test ist z.B. den Penis mit Blut zu versorgen.

2. Meistens sammelt sich im Schlaf halt viel Urin in der Blase an. Das drückt dann ebenfalls nach unten und kann eine Erektion auslösen.

3. Manchmal hatte man auch einen "interessanten" Traum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxLinax
23.03.2016, 11:36

Danke :)

0
Kommentar von Krautner
23.03.2016, 11:46

Naja - so halb richtig *g*

0

Die nächtlichen Erektionen erfolgen nicht aufgrund sexueller Erregung, sondern in der Traumphase (REM-Phase genannt) während dem schlafen. Dabei beschleunigen sich Puls und Atmung und es kommt häufig zu einer Erektion, auch bei nicht sexuellen Träumen. Es kann dabei während einer Nacht durchaus zu fünf Erektionen kommen mit einer Dauer von jeweils bis zu etwa 45 Minuten. Deswegen sollte auch entsprechend weite Kleidung - oder gar keine getragen werden , damit der Penis auch den nötigen Platz zum ausdehnen hat. Die "Morgenlatte" ist lediglich die letzte Erektion der Nacht. Die Dauer und Anzahl der REM-Phasen nimmt bis zum aufwachen am morgen zu. Die Wahrscheinlichkeit mit einer Erektion morgens aufzuwachen ist daher höher. Bei den Erektionen im Schlaf kommt es normalerweise nicht zu einem Samenerguss, lediglich wenn der Mann über längere Zeit keinen Samenerguss hatte erfolgt auch dieser (Pollution).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das passiert halt einfach so dagegen kann man auch nichts ändern.Es muss noch nichtmal an den Gedanken des jungen liegen.Das kann auch einfach beim Mittagessen passieren obwohl man über die Noten redet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxLinax
23.03.2016, 12:08

Ok vielen Dank :)

0

Wenn die Blase voll ist, dann verhindert die "Morgenlatte" dass man ins Bett pinkelt oder aber es kann von versauten Träumen kommen, auf jeden Fall merkt man morgens woher die Latte kommt.

Auch Kinder haben das schon und das ist auch der Grund, warum Jungs seltener ins Bett pinkeln als Mädchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss sich das vorstellen wie wenn ein Drucker eingeschaltet wird: Der macht ja auch erst einen Probelauf und checkt, ob alle Systeme funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WatsappUser
23.03.2016, 12:50

also kriegt man einen steifen weil der penis checken muss ob alles im Körper stimmt? xD

0

es ist ein Testsignal, das alles in Ordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krautner
23.03.2016, 11:32

xD das wirds sein^^

0

Was möchtest Du wissen?