Wie zeichnet man ein Schrägbild von einem Dreiecksprisma?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Ärgerliche ist nur: wenn man zu dem Winkel von 45° gezwungen wird, ist nicht auszuschließen, dass plötzlich Strecken aufeinandergelegt werden müssen, die vom Verständnis her da gar nicht hingehören und dann auch schwer für Zeichung und Berechnung nachzuvollziehen sind.

du kennst doch die längen und du weist welche der linien für die tiefe steht,

und die verkürzt du um 50% (faktor 0,5), der Winkel ergibt sich aus den längen

Die Höhe auf c ist 5,88.. und der Fußpunkt F hat den Abstand AF = 6,81..

Du zeichnest also AB = c mit F und trägst in F unter 45° gegen c die Länge 5,88/2 ab, um das Bild von C zu erhalten.

Was möchtest Du wissen?