Wie wird man ein Raver?

10 Antworten

Also ich höre seit meiner Jugend eigentlich vorwiegend Technosound, und war auf einigen Squads und Clubbings, aber ich musste mich dadurch nie als Raver definieren! Außerdem ist Techno und Rave eine Überbezeichnung in jeder Ravekultur wenn man es so nennen möchte tragen Leute andere Sachen! Hier in Österreich tragen die Leute aus der Acid-Teknokultur ausschließlich beinahe Camouflage- oder Armyhosen und Schlabbershirts, bei den NuStylerz (Hardstylerz) ist bunter angesagt, Caps tragen da viele, oft enge Jeans, oder weiße Hosen oder ausgefallen färbig (blau, grün auch in Neontönen), Bei den Psy-Trance Leuten werden gerne Kaputzenpullis mit Zipfel getragen, oder bunte schöne Keider bei den Damen, meist in einer Art indischen Vintagestyle in Kombination westlichen Accesours! Weiß nicht ob Gabbas noch immer Londsdale Jacken tragen, aber nach Ende der Neunziger hat sich da auch einiges getan!

Raver gibt es noch ich kenne welche weil ich selber ein raver bin und ich ziehe mich nicht so kommische schuhe an ein echter raver hört meiste techno hardstyle also alles was schön laut ist aber es muss schön mit techno zutuhn haben raver tragen auch neon hosen pink oder einfach neon grün oder eher gesagt durchgeknallte hosen die müssen aber weit sein xD aber raver machen nicht geel in seinen harren also ich selber mache das nicht oder haare färben muss man auch nicht machen achja bevohr ich das vergesse raver tanzen auch verrückt und schrill xD das nennt man auch shuffle die tanz art xD also das ist meine beschreibung naja und so bin ich auch in xD verrückt

Bin zwar keiner, aber ein Raver hat für mich Platoo-Schuhe, blondierte hochgegelte haare, ne weiße Jacke und eventuell Neon-Assecoires...

WolfsburgerJung  08.01.2010, 21:42

stimmt, bis auf die plateauschuhe

jedenfalls sehen die die ich kenne so aus

0
Koala1989  08.01.2010, 21:43
@WolfsburgerJung

ka... ich kenne die auch nur aus den talkshows so und damals in der eishallen-disko^^

0
Ultramond 
Fragesteller
 08.01.2010, 21:43

OMG was ist das für ein Style xDDDD

0

Ich finde es traurig, wie hier "Raver" von einigen verstanden wird.

Für mich waren "Raver" die, die Rave hörten. Das ist immerhin eine bestimmte Musikrichtung, die mit zu Techno gehört.

Wie man Leute, die sich mit Drogen zuballern, verkleiden(!), gepierct sind und dabei puren Maximal-Kommerz-Techno-Schrott auf Ibiza oder Malle hören als "Raver" bezeichnen kann, ist mir schleierhaft. Die kennen nicht einmal die Musikrichtung!

Meiner Ansicht nach sollte ein "Raver" die Musikrichtung "Rave" kennen und mögen.
Was er daraus macht, ist seine Sache. Sicherlich ist es vorteilhaft, wenn man zu der Musik auch tanzt.
Und das ist das Schöne: Im Grunde kann jeder so viel oder so wenig abgehen, wie er will, solange er nicht nur mit Mühe und Not den "Disco-Fox-Grundschritt" hinlegt und vor allem Spaß dabei hat, ist alles in bester Ordnung!

Man wird nicht Raver, man IST Raver oder eben nicht. Das ist eher eine Frage der Einstellung, des Geschmacks.

Heute gibt es (auch wenn die Marketingabteilungen es gerne trotzdem behaupten) keine Raves mehr, da die Musik nicht mehr gespielt wird. Jemand, der zu einer Vocal-House-Veranstaltung geht, ist auch kein "Raver".

Schade, dass kaum noch jemand Rave kennt und noch viel trauriger ist es, dass man Rave nicht mehr in Discotheken findet.

Als Raver sag ich, man muss es sein oder auch nicht.

Tanzen gehört definitiv dazu, denn raven bedeutet auch "abgehen".

Deine Kleidung sollte angemessen sein, vielleicht durchgeknallter, du KANNST, musst aber keine Drogen nehmen. Du solltest ein gewisses Maß an Geld haben (billig raven geht nicht)

Es spielt keine Rolle welche Musik du hörst, hauptsache es ballert. (Und es ist Technomusik)

Was dazugehört ist Offenheit und TOLERANZ gegenüber anderen Kulturen etc....