Wie werde ich im Schach unbesiegbar? ;)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Training scheint (dir) das Wichtigste zu sein. Auch im Internet gibt es diverse Seiten wo man live oder per Fernschach spielen und üben kann. Auch Schachaufgaben kann man lösen.

z.B. hier: http://www.zum.de/psm/schach/

Muss man sich aber erst registrieren. Dann kann man aber locker die Aufgaben (Matt in ein oder zwei Zügen etc.) lösen. Oder gegen andere Spieler spielen. Meistens kleine Turniere mit 4 Spielern :-)

Manchmal Bedenkzeit von ein paar Tagen für "einen" Zug ... deshalb spielt man auch oft mehrere Partien "gleichzeitig". Das gibt ein Gefühl für unterschiedliche Schachstellungen......

Woher ich das weiß:Hobby – Bin seit ca. 20 Jahren Vereinsspieler

Schwer von der Ferne zu sagen. Welche Eröffnungsspielart bevorzugt er den? Ich würde dir dann raten Schachbücher oder ähnliches zu holen und einfach einen Konter vorzubereiten. Ich selber habe schon öfters Leute mit über 600 DWZ Differenz zu mir geschlagen. Er wird auch mal verlieren.

Hallo Jagadal, vorab schon danke ich für deine Antwort! Hättest du vielleicht die Muße, ein wenig mit mir zu trainieren? Das ließe sich doch sicher online umsetzen- ich wäre dir dafür sehr dankbar!

Sofern du dafür keine Zeit hast verstehe ich das selbstverständlich. LG

0

Ich hab Zeit hier und jetzt? online?

0
@Braintorial

Habe leider keine Zeit, aber Braintorial hat sich ja dazu bereit erklärt.

0

Wenn du selbst kein besonderes Talent für das Spiel hast, wäre es besser ihn mit anderen Themen abzulenken.

Jeder Mensch besitzt Schwächen. Mit seiner „Spielstärke“ lenkt er nur von seinen sonstigen Defiziten ab. Die musst du herausfinden.

Schach ist ein tolles Spiel! Nur kann man es nicht ohne erheblichen Übungsaufwand lernen. Also lass' dich nicht provozieren und checke andere Themen, mit denen du ihm zeigst, dass Schach nicht der Nabel der Welt ist!

Kann er andere Spiele? Autos? Frauen? Sport? Handwerk? Musik? Kunst? Naturwissenschaften?

Wenn er merkt, dass anderen Menschen andere Fragen wichtig sind, kommt er von alleine wieder auf ein normales Mass zurück!

Wenn deine Eltern oder deine Verwandten ein Haus gebaut oder finanziert haben, sind die Themen Geldbeschaffung und Hausfinanzierung wohl deutlich wichtiger als Schach! Auch Autos können Geld kosten!

Er soll doch mal versuchen, mit den Grandprix-Schachspielern (Anand, Aronian, Carlsen, Caruana …) einen Wettkampf zu vereinbaren – wenn er doch sooooo gut spielt. Wahrscheinlich werden die fragen: Wer ist denn das???

Schick mich für ne Runde hab schon mal den Kärntner landesmeister besiegt...
Ist einer meiner Bekannten...

LG.

Ps: Man kann in Schach nur durch üben besser werden der beste Tipp dafür lerne immer eine Backup Strategie zu haben fals dein Gegner deine hauptstrategie aufdekt

Da gibt es nur eines, du musst selbst sehr viel spielen, mit vielen verschiedenen Partnern, auch online. Bis du so gut bist, dass du unschlagbar bist. Anders geht das bei Schach nicht.

Ich spiele dieses Spiel seit 14 Jahren, trainiere unterschiedliche Eröffnungen, nehme an Turnieren teil... es liegt nicht an der Praxis -> und das war auch nicht meine Frage. Trotzdem Danke.

0
@SwarleyyStinson

Wenn du so viel Schach spielst, dann müsstest du wissen, das man bei Schach nur dann gewinnen kann, wenn man viele Varianten spielen kann, und das geht nur mit viel Übung. Und dass es schwierig ist, irgend etwas einzulernen, da man nie weiß, wie der Gegner darauf reagiert. Es gibt doch sehr gute Schachcomputer, da kannst du üben, üben, üben.

0
@TheAllisons

Ich zitiere mich an dieser Stelle einfach mal selbst:

Ich übe mittlerweile an einem alten Schachcomputer, um meinen Bekannten bald herauszufordern.

0
@SwarleyyStinson

Das ist gut, viel Spaß dabei, probiere es auch online mal, da kannst du direkt mit Usern spielen und das in Echtzeit.

0

Was möchtest Du wissen?