Wie werde ich der Boss von meiner Freundeskreis (oder auch gesagt Clique)?

5 Antworten

Okay jetzt mal abgesehen davon das ein die anderen hier recht haben,wenn auch nicht immer ganz nett formuliert. Und deine Frage schon lange her ist. Vielleicht zeigst du den anderen einfach das du immer für jeden da bist wenn sie Probleme haben. Stehst ihnen zur Seite und machst die Vorschläge was ihr unternehmt. WIe wärs wenn du einfach einen auf Großer Bruder von allen machst und dir zu allen eine gute Freundschaft aufbaust. Dann bist du vielleicht nicht der " Boss" aber die anderen werden dir zuhören und auch für dich da sein. Das ist doch hundertmal besser als der Führer von ihnen zu sein auf dem die ganze Verantwortung lastet. lg, juliette

Lach. Hast du wirklich solche Minderwertigkeitskomplexe, dass du unbedingt einen auf Alphamännchen machen musst? Akzeptier dich so wie du bist und such dir Freunde, die das ebenso tun. Und bewerte deine Komplexe nicht über. Die hat jeder.

probiers doch mit ein paar Purzelbäumen oder schlag ein paar Räder,das sollte doch dafür reichen

seit 8 Jahren beste Freunde aber jetzt macht die mich nur noch kaputt?

Ich habe seit 8 Jahren zwei beste Freunde und Fühle mich mittlerweile aber nicht mehr wohl. Ich achte immer sehr darauf nicht schlechtes über die zwei zu sagen. Falls eine der beiden mal schlecht über die andere redet nehme ich die nicht anwesende immer in Schutz. Ich achte sehr daraus eine gute Freundin zu sein ich mache sehr vieles für die beiden. Die eine der beiden ist eher der "Boss" Verbund die andere die "Klette". Ich habe das Gefühl das ich den beiden nicht wirklich wichtig bin. Die Klette will nicht das ich mit der anderen zu gut befreundet bin obwohl wir ja alle relativ gleich befreundet sind sie versucht so oft wie möglich alleine was mit der anderen zu machen und lädt mich dan nicht weil sie die meint sie hätten voll lang nicht mehr was zu zweit unternommen. Der anderen also dem "Boss " ist es eigentlich ziemlich egal weil wir ja wie gesagt alle gleicht gut befreundet sind. Aber sie ist so eine Person die sich nicht wirklich um die Freundschaft kümmert. Ich weis nicht was ich machen soll ich habe keine Lust mich um eine Freundschaft mehr zu bemühen oder in Konkurrenz treten zu müssen. Ich bin ziemlich Menschen scheu und finde sehr schlecht Kontakt zu anderen Menschen. Ich habe in 2 Jahren zwei mal die Schule gewechselt und in keiner der beiden Klassen Freunde gefunden ,weil ich einfach nicht den selben Humor wie die anderen Schüler habe oder die gleichen Interessen. Mit Jungs habe ich garnichts zu tun ich trau mich da garnicht zu reden. Ich war früher nicht so ich bin mit jedem kla gekommen. Ich habe auch bemerkt das ich starke Angst habe meine zwei besten Freunde zu verlieren in dem ich was falsches sage oder wir Streit haben. Aber ich habe keine Lust mehr mir jeden Tag Gedanke machen zu müssen es macht mich sehr sehr kaputt. Ich kann und will mit den beiden aber nicht darüber reden weil ich weis das sie es nicht verstehen werden. Ich habe auch keine anderen richtigen Freunde nur die Leute die ich über die zwei kenne. Mit meinen alten Freunden habe ich mich verstriten und die wohnen auch nicht mehr hier

Meine Frage also: was kann ich tun? Soll ich versuchen den Freundeskreis zu wechseln ne wen ja wie ? Ich bin SEHR MENSCHEN SCHEU ! Kann mir jemand helfen ?

...zur Frage

Für welchen Freundeskreis sollte ich mich entscheiden?

Also ich habe zwei Freundeskreise die völlig unterschiedlich sind. Der 1. Freundeskreis ist in meiner Klasse und wir verstehen uns gut aber sie behandeln mich echt mies. Wir machen auch oft was Zusammen, aber ich fühl mich nicht so wohl mit denen zusammen. Mit den 2. Freundeskreis bin ich etwas besser befreundet denke ich und ich fühl mich auch wohler und es macht mir mehr Spaß mit dennen. Ich weis nicht was ich tun soll ich sollte mich für eine Entscheiden am liebsten für die 2. aber dann kommen immer so blöde Sprüche vom 1. Freundeskreis und die wollen auch nicht das ich mit den Anderen abhänge. Der 2. Freundeskreis hat jedoch keine Probleme mit dem 1. Ich weis echt nicht was ich tun soll ich würde am liebsten die Schule wechseln um die 1. Clique nicht zu sehen und dann nurnoch mit den 2. abhängen, aber das geht nicht.

...zur Frage

Was tun, wenn man ausgeschlossen wird?

Ich bin in einer clique (mädchen und XX) und habe in der clique auch zwei total gute freundinnen, die eine schließt sich ab und zu auch mal as und geht in ihren anderen freundeskreis. Allerdings gibt es noch 2 andere mädchen inder clique mit denen ich mich nicht so ganz gut verstehe und die wollen mich nicht einmal so richtig in ihre freundschaft mit einbeziehen...sie wollen mir ihre geheimnisse nicht verraten, obwohl sie es meiner freundin immer sagen :( ich traue mich aber nicht ihnen zu sagen dass ich mich etwas ausgeschlossen fühle, da sie mich sonst vielleicht völlig ignorieren werden ;(. Wenn meine freundin mit den 2 mädchen ist ignoriert sie mich dann irgendwie auch, als wäre ich nicht dabei... Was soll ich tun??

[persönliche Informationen durch Support entfernt]

...zur Frage

Kennt ihr gute und Lustige Filme? bin ein Mädchen und mein Freundeskreis besteht aus Mädchen und Jungen:) und wir sind 16 oder älter

Kennt ihr gute Filme die man mit seiner 'Clique' gucken kann ?

...zur Frage

Was soll ich tun, wenn ich meinen Freund nicht liebe?

Seit einiger Zeit unternehme ich viel mit meinem Bruder und seinem Freundeskreis. Der aus ihm, seiner Freundin und noch 3 anderer Jungs besteht. Mit einem davon verstehe ich mich schon seit längerem sehr gut. Ich denke, dass ich früher schon mal etwas von ihm wollte, als er mit meiner besten Freundin rumgemacht hat. Bis vor ca. 3 Monaten hatte ich etwas mit einem anderen, das ging aber zu Bruch, weil ich keine Beziehung eingehen wollte und auch nicht konnte.

Nachdem das mit dem anderen zu Bruch ging, haben wir einmal rumgemacht. Haben jedoch gesagt, dass es unter uns bleibt und nichts zu sagen hat. Doch dann hatten wir 3 Wochen danach nochmal was. Vor einem Monat waren wir zusammen auf Festival, ich war ziemlich betrunken und weiß von der ersten Nacht kaum noch was. Als ich am nächsten Morgen aufgewacht bin, wusste plötzlich jeder, dass wir zusammen sind. Er hat mich dann natürlich gefragt, ob ich nüchtern auch mit ihm zsm sein will. Dann hab ich eben „Ja!“ gesagt. Ich wusste nicht was ich tun soll, da ich ja erst 3 Monate davor jemanden abgewiesen habe und nicht nochmal wollte, dass Leute dann schlecht über mich reden.

Mein Problem bei der ganzen Sache ist jetzt, dass ich bemerkt habe, dass ich nicht in ihn verliebt bin. Er ist eher wie ein bester Freund für mich. Ich weiß nicht warum, aber ich möchte keine Bindung eingehen. Ich möchte nicht, dass alle Leute von der Beziehung wissen. Und ich will auch nicht mit ihm zusammen auf ein Fest gehen, wo ich alle Leute kenne.

Es war schon immer so, dass ich mich viel besser mit Jungs verstanden habe und auf Festen immer neue kenengelernt habe. Vielleicht habe ich jetzt Angst, dass sich niemand mehr mit mir anfreundet oder mit mir was zu tun haben will, weil ich jetzt einen Freund habe.

Außerdem könnte ich nicht mit ihm Schluss machen. Er hat mir schon mehrere Male gesagt wie sehr er mich liebt und wie lange er schon was von mir will. Ich kann das aber nicht erwidern. Zudem ist er der beste Freund von meinem Bruder und das würde die ganze Clique auseinander brechen. Da ich in einem relativ kleinen Dorf lebe, will ich es mir auch nicht antuen, das die Leute schon wieder über mich reden weil ich „keine Beziehung eingehen kann“.

Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen oder wenigstens sagen, dass ich nicht die einzige bin die in so einer scheiß Lage steckt?

 

...zur Frage

Wie kommt man über eine nicht erwiederte Liebe hinweg?

Hallo Community. In meinem Freundeskreis gibt es zur Zeit ein Problem, über das ich nicht hinwegkomme. Es gibt unter meinen Freunden ein Mädchen, mit dem Ich bis vor einem Jahr wenig zu tun hatte. Sie war schon immer gut mit anderen Leuten aus meiner Clique befreundet, aber Ich hatte einfach nicht viel mit ihr zu tun. Als wir beide jedoch in der Schule in einen Kurs kamen, in dem wir sonst niemand kannten, saßen wir uns nebeneinander. So lernten wir uns grob kennen. Da dieser Kurs jedoch oft entfiel, verbrachten wir viele Freistunden alleine in einem Aufenthaltsraum. Wir redeten sehr viel und auch über ungewöhnliche Themen (Religion, Politik, ....). Es stellte sich heraus, dass sie enorm viele Ansichten und Hobbys mit mir teilt. Sie war das erste Mädchen, das mir begegnete und dass mir so unglaublich ähnlich war. Sie hörte selbst die selbe Musikrichtung wie Ich, die sonst kaum noch jemand hört. Wir verbrachten viel Zeit und nach und nach vermischte sich auch unser Freundeskreis. Ich fing an mich in sie zu verlieben. Dann kam jedoch der große Schock: auf einem Fest hing sie andauernd an einem guten Freund von mir. Irgendwann küssten sie sich und fingen an rumzumachen. Wie ich später erfahren habe, haben die Beiden ein paar Monate zuvor schon angefangen sich anzunähern. Nach diesem Fest passierte dies immer häufiger und die beiden fingen auch an sich alleine zu Hause zu treffen. Aktuell sind die beiden kurz davor zusammenzukommen. Sie scheinen jedoch aus mir unbekannten Gründen noch zu zögern. Ein paar Freunde meinten, dass sei eine Art F+, aber beide bestritten dies bisher. Kurz gesagt bin ich mir ziemlich sicher, dass sie ihn liebt und er sie. Oft gab es Situationen, in denen ich mir nicht sicher war, ob sie mich nun liebt oder nicht. Mittlerweile glaube ich jedoch, dass ich einfach nur gefriendzoned wurde. Ich habe sie jedoch nie gefragt, da sie mir als Freundin zu wichtig ist. Nun meine Frage an euch: Wie komme ich über diese nicht erwiederte Liebe hinweg? Abstand von ihr halten ist nicht möglich, da sie wie gesagt in meinem Freundeskreis eng dabei ist. Ich habe sogar ein Kissen, auf dem sie geschlafen hat und das nun nach ihr riecht. Ich liebe sie wirklich sehr. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?