Wie werde ich Art / Creative Director?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Creative Director und Art Director sind Branchen-interne Hierarchie-Bezeichnungen für "Vorgesetzte" in Werbeagenturen, Werbeabteilungen und sonstigen, an Medien orientierten Firmen. Man muss kein Grafik-/Komunikations-/Werbe- Design oder Germanistik studiert haben, um diese Titel führen zu können. Sie ergeben sich aus der leitenden/verantwortlichen/ kreativ- überwachenden Funktion, die man in Werbeunternehmen bekleidet. Es existieren Unterformen, wie etwa junior-AD, oder AD- Assistent, u.ä. So etwas als Studienabschluss anzubieten, ist pure Augenwischerei und Bluff, aber dafür ist die Hamburger Krativ-Szene ja eh hinreichend bekannt!?

Man arbeitet etwa zuerst als einfacher Gestalter/Grafiker und kann dann je nach Anforderunge, die an einen im Team gestellt werden, zum AD aufsteigen und dann ein Team verantwortlich anführen/anleiten und danach etwa zum CD (Creativ Director) befördert werden. CDs können ebenfalls Texter werden, wie auch AD und Leute mit Germanistik und BWL etc. -Hintergrund. es gibt übrigens den CD/Art (für Artwork und Gestaltung) und den CD/Text der Konzepte und Texte/ Werbekonzepte/ inhaltliche Strukturen, etc. für Werbekampagnen, erstellt. Die nächste Hierarchie-Stufen wären dann, wie in der übrigen Wirtschaft üblich, etwa CEO (Chief executive "Officer") oder auch einfach: "Geschäftsführer", etc.

Studium und eine weile in einer oder mehreren agenturen arbeiten. Bei den großen normalen agenturen musst du Dich vor allem nach oben ducken und nach unten treten. Es gibt aber auch agenturen bei denen das anders geht! Aber die muss man erst finden. wenn dann sollte man dort bleiben - denn nur dort hast du die chance auf längere sicht gut und mit erfolg zu arbeiten. sonst fliegtst du raus wenn es am schönsten ist:-(

Jede Leitende Position bedingt eine Grundausbildung, Erfahrung, Glück(am richtigen Ort zur Richtigen Zeit). Master Studium sind schlussendlich dann ein Ticket für sollche Positionen je nach Branche und Job

Was möchtest Du wissen?