Wie weit kann man seinen Stimmumfang ausbauen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also mit C4 ist einiges von Elton John möglich.

Da wir hier deine Stimme jedoch nicht kennen, rate ich dir zum Gesangsunterricht. Dein Wunsch, deine Stimme in der Höhe auszubauen, gibt dem Gesangslehrer schon einmal eine Richtung vor, in die er mit dir arbeiten kann. Darüber hinaus wird er sicherlich noch Kleinigkeiten an Haltung und Atmung ändern. Aber wie gesagt, ohne dich persönlich singen gehört und gesehen zu haben, können wir dir keine Tipps oder Ferncoaching geben.

Ob du jedoch eine ganze Oktave zu deinem Tonumfang hinzufügen wirst können, hängt auch von deinen Genen ab. Wenn du deutliche Tendenzen in den Bass zeigst, wird das eher nichts. Daran lässt sich auch nichts schrauben - außer du bist transsexuell und möchtest aufgrund deines psychischen Leidensdrucks für den Rest deines Lebens Hormone schlucken und deine Stimme zu "fraulich" umtrainieren.

Viel Spaß beim Gesangsunterricht!

Okay. Vielen Dank!

0

Indem du entweder in den Falsett wechselst, dir eine Misch-Stimme antrainierst oder so lange versuchst, bis zum C5 zu kommen, bis du es schaffst.

Übung macht den Meister!

Viel Glück

Wissen, welcher Ton bei der eigenen Stimme welcher ist.

Hallo.

Ich würde gerne mit professionellem Singen anfangen, wofür ich ja ungefähr meinen Stimmumfang rausfinden muss. Ich kann wohl Klavierspielen, weswegen das kein Problem sein sollte, jedoch weiß ich nicht, welchen Ton ich bei meiner eigenen Stimme so singe, dass er den Ton beim Klavier wiedergibt. Z.B. wenn ich ein C spiele und das dann nachsingen will, weiß ich nicht wie tief/hoch ich genau dafür singen muss. Kann mir eventuell jemand erklären, wie ich höre ob der gesungene Ton derselbe ist wie der gespielte?

Ich danke im Vorraus.

...zur Frage

Gesang - wie könnte ich meine Kopfstimme festigen?

Ich singe für mein Leben gerne und mir wird auch oft gesagt, dass ich eine wunderschöne Stimme habe.Ich muss aber dazu sagen, dass ich zwei Jahre lang gemobbt wurde, weil einige Mädchen neidisch darauf neidisch waren. Mein Selbstvertrauen sank und man verbat mir das Singen, jedoch forderte man mich immerzu auf zu singen, um mich damit zu quälen. Denn einerseits wollte ich immer singen, doch es ging nicht, weil ich wusste, dass das Mobbing dann noch schlimmer würde. Jedenfalls kann ich selbst kaum einschätzen ob ich finde, dass ich gut singe...deshalb habe ich auch geschrieben, was die anderen so sagen.

Nun ist es allerdings so, dass bei mir der Übergang von Brust zur Kopfstimme ziemlich schnell erfolgt. Die Kopfstimme geht dann endlos weit rauf, aber die Bruststimme eben nicht...da müsste ich dann echt ziemlich schreien...aber das wäre dann ja kein wirklicher Gesang ;) . Jedenfalls wüsste ich gerne, ob ihr ein paar Tipps für mich habt, wie ich diesen Übergang verfeinern könnte und meine Kopfstimme festige?Gesangsunterricht wäre eine gute Idee denke ich? Lg und danke schon einmal!

...zur Frage

Lied für Chor-Klausur gesucht?

Hallo zusammen, In zwei Monaten habe ich meine chorklausur, für die ich noch ein Solostück suche. Konkrete Auflagen gabs nicht, das Lied sollte aber einen großen tonumfang haben (mind. 1 Oktave), idealerweise von einer Frau gesungen sein (dann muss ich nicht transponieren 🙊) und insgesamt hat anspruchsvoll zu Singen sein. Zudem habe ich eine sehr sanfte Stimme, das heißt, Adele ist jetzt eher nix... Ich hoffe, die Beschreibung war nützlich und bedanke mich im Voraus für eure Vorschläge :)

Lg, Vogelkatze

PS: meine Stimmlage liegt im Alt/Mezzosopran

...zur Frage

Neue Songs singen lernen und Stimmbildung?

Hi,

Ich suche schon lange nach Songs, die ich singen könnte. Das ist leider nicht so einfach, da ich bisher noch keinen Song gefunden habe, der perfekt zu mir passt.

Ich habe eine mittlere Stimmlage, also mein noch angenehmer Tonumfang der Bruststimme reicht vom kleinen g bis zum c2 (Altistin), aber meine Stimme klingt deutlich höher. Mit der Kopfstimme komme ich nochmal eine Oktave höher. Viele schätzen mich immer als Sporan ein, da meine Stimme recht hell und klar ist. Zudem neige ich ein wenig dazu, zu "näseln".

Also eher das Gegenteil von Adele, von der ich gerne Songs singe. Daher denke ich, dass meine Stimme nicht für rockige Songs geeigent ist. Bisher habe ich auch fast immer nur Balladen, also ruhige Songs gesungen wie z.B. "Hallelujah" von Leonhard Cohen.

Ich würde trotzdem gerne ein Repertoire erweitern, aber ich habe keine Ahnung, was für Songs zu mir passen. Gerne würde ich Gesangsunterricht nehmen, um auch das "Belting" (was ich bisher immer noch nicht ganz verstanden habe wie das funktioniert) zu erlernen, um höher singen zu können, was nicht dünn oder komisch klingt. Nur leider kann ich mir keinen Unterricht leisten, ich studiere noch und verdiene nur wenig nebenbei, sodass ich mir noch mein Essen leisten kann. Ich singe im Universitätschor, aber da sind auch 60 andere, da wird ja nicht auf jemanden einzeln eingegangen.

Habt ihr Tipps 1. vielleicht zum Gesang selber und 2. ein paar Lieder, die ich so singen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?