Wie weit ist die Verwesung nach sechs Wochen fortgeschritten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man geht in Deutschland von einer durchschnittlichen Verwesungsdauer von etwa 20-30 Jahren aus. Doch dies kann in Abhängigkeit der Bodenbeschaffenheit stark variieren. In lehmigen oder torfigen Böden fehlt die notwendige Sauerstoffzufuhr. In diesem Fall kann der Verwesungsprozess zum Stillstand kommen und die Leiche konserviert werden. Es bilden sich dann sogenannte Wachsleichen.

0

Wie würde eine Leiche nach 28 Jahren aussehen, wenn sie ohne Sarg oder ähnliches in einer damals offenen Baugrube verscharrt wurde und erst bei erneuten Bauarbeiten zu Tage gefördert wird? Wie würde die Kleidung aussehen?

von so einer leiche wäre NICHTS mehr übrig außer ein paar knochen vielleicht. nach 28 jahren? in einer OFFENEN grube? wenn eine leiche an der luft liegt verwest sie nach ein paar wochen vollständig bis aufs skelett. unter der erde kann das bis zu 30 jahre dauern.

0

Es ist durchaus unterschiedlich,aber nach 6 Wochen sollte er noch nicht skelettiert sein

Wie kommt es überhaupt, dass Wasserleichen an Land angespült werden, wenn es in den Weltmeeren Aasfresser gibt?

Man hört ja immer wieder mal davon, dass Wasserleichen an Land angespült wurden.

Wie kann das sein, wenn es in den Weltmeeren Aasfresser gibt ?

Haben die Schwierigkeiten das Aas zu finden und finden das nur durch Zufall, oder können die einen Kadaver nicht schnell genug fressen oder woran liegt das ?

Ich habe gelesen, dass es in kalten Gewässer Wochen und sogar Monate dauern kann, bis eine Leiche stark genug verwest ist, dass sie nach oben treibt.

...zur Frage

Meine Mama todkrank, wie geht man mit sowas um?

Hallo Leute,

Bei meiner Mama ist im Dezember festgestellt worden, dass sie nach 3 (!) Krebserkrankungen nun Metastasen hat.. in der Leber, den Knochen sowie der Pleura. Es besteht keine Hoffnung auf Heilung. Nur wenige Tage vor der Diagnose ist mein Großvater verstorben und nur 4 wochen davor, verstarb auch der Vater meiner Mutter an den Folgen des Krebses. Ich leide nun unter starken Angststörungen. Ich denke viel über das Sterben und Tod sein nach. Wenn ich daran denke, packt mich die Angst und ich spüre wie Machtlos ich bin. Ich habe außerdem eine hypochondrische Störung entwickelt. Soll heißen, bei minimalen Veränderungen im Körper oder kleinsten Schmerzen, gehe ich direkt davon aus, an schlimmen Krankheit erkrankt zu sein (ALS, MS, tödlicher Krebs, Schlaganfall, Herzinfarkt...). Und umso weiter ich mich über diese Krankheiten informiere um so stärker werden die Symptome, welche real sind! Ich habe jetzt über 4 Wochen in Stechen in der Brust gehabt, hatte schwache kraftlose Beine und litt unter Übelkeit. Die Wahrscheinlichkeit an einer tödlichen Krankheit erkrankt zu sein ist minimal, da ich erst 20 Jahre alt bin. Aber ich bilde mir eben (so wie das bei Angststörungen eben ist) ein, dass es ja andererseits leider auch mir passieren könnte... Meine HA meinte, diese Beschwerden kämen wohl von meiner Angststörung, die wirklich sehr ausgeprägt ist.

Hat da jemand Erfahrungen & kann mich diesbezüglich etwas beruhigen?

Danke :) Habt einen schönen Frühlingstag!

...zur Frage

Wie komme ich mit dem Tod meines Hundes klar?

Hallo.. Mein Hund ist heute verstorben..er war schon sehr alt und ich wusste ja, dass es irgendwann so weit sein wird. Aber es kam trotz allem sehr plötzlich und unerwartet.. Ich bin regelrecht am Verzweifeln.. Ich weiß nicht, wie ich die nächsten Wochen/ Monate ohne meinen treuen Begleiter durchstehen kann.. Jetzt kann ich erstmal nur im Bett liegen und durchgehend weinen..das Schlafen kann ich auch vergessen:( Ich vermisse íhn einfach so sehr.. Mit ihr ist ein großer Teil von meinem Herzen verschwunden.. Mein Hund wurde 12 1/2 Jahre alt.. also schon ein sehr gutes Alter.. Ich persönlich bin 20..demnach bin ich mit ihr aufgewachsen, mit ihr groß geworden.. Ich hatte einige schwierige Phasen in meinem Leben.. und sie war diejenige, die immer sofort gespürt hat, dass es mir schlecht geht. Sobald ich geweint habe war sie zur Stelle und legte ihre Schnauze auf meine Beine.. Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen :( und ich will einfach nur wissen, wie ich das alles durchstehen soll..

...zur Frage

Verwesungsdauer einer menschlichen Leiche?

Mich interessieren zwei Sachen:

Wie lange würde es dauern, bis ein menschlicher Leichname (bspw. 90 kg) an der Luft liegend (zB ein Feld) vollständig verwest ist?

Und wie lange würde es dauernd, bis dieser Mensch in einem Sarg unter der Erde vollständig verwest ist?

Ich weiß, dass es bei Friedhöfen stark auf den Boden ankommt...pH, Feuchtigkeit, usw. Aber ich hätte gerne einen groben Richtwert.

...zur Frage

Wann ist ein menschlicher Körper verwest?

Wann denkt ihr ist ein menschlicher Körper verwest ? Die Verwesung findet ja im Sarg statt - somit dürfte also die Bodenbeschaffenheit keine Rolle spielen.

...zur Frage

Wie lange wütet der Krebs im Körper des Menschen soweit er Verstorben ist und Beerdigt wurde?

Wenn ein Mensch oder Tier eine Unheilbare Krankheit hat wie Krebs , Aids oder andere Krankheiten und der Mensch von der Krankheit Verstorben ist und die Leiche Beerdigt wurde ( nicht über Feuerbestattung ) , wie lange wütet die Krankheit im Körper / Zellen weiter bis der Krebs , Viren seine Puste zu ende ist . Den immerhin kann sich der Krebs , Tumor , tödliche Viren weiter Ernähren im Körper den die Energie wäre weiter da. Was meint ihr dazu???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?