Wie viele Liter sollte eine Pumpe von einem Pool mindestens haben bzw empfehlenswert?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Die Pumpe ist ausreichend 50%
Die Pumpe ist nicht ausreichend 50%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Die Pumpe ist nicht ausreichend

Hallo Minecraft1206,

die Pumpe ist absolut nicht ausreichend!

Als Faustregel gilt, das Wasser mindestens 2 x täglich komplett umzuwälzen, sprich, zu filtern. Dafür müsste deine Pumpe 10 Stunden laufen.

Und, wenn schon 28 Liter "hinter dem Komma" angegeben werden, kannst Du die Pumpe gleich vergessen, weil sich durch das Filtermedium Gegendruck entwickelt, der die Fördermenge erheblich reduziert.

Ich kann nur aus der täglichen Praxis berichten, dass die meisten Besitzer eines solchen Pools / Filteranlage riesige Probleme mit der Wasseraufbereitung haben und früher oder später "aufrüsten".

Lg

Thomas

Meine Erfahrung:

Du brauchst keine bessere Pumpe, sie muss nur länger laufen.  (Oder zumindest mehrmals am Tag.)

Ich gehe mal davon aus, das dein Pool im Garten steht oder? Das größte Problem ist immer dann, wenn das Wasser zum stehen kommt. Im bewegten Wasser können sich weniger Algen usw. ansetzen. Zudem ist auch der PH Wert wichtig für gutes oder schlechtes Wasser. Ansonsten nützt dir auch kein Chlor.

Wie lange sollte sie ca laufen? Reichen 150 Minuten pro Tag?

0
@Minecraft1206

Wie schon gesagt. Das Wasser verdreckt (keine Blätter, Gras usw.) wenn es steht und keine Bewegung stattfindet.

Man könnte eigentlich die Pumpe abstellen wenn er benutzt wird. Und dann die Pumpe wieder an, wenn er nicht benutzt wird. Noch empfindlicher mit der Verunreinigung wird es, wenn es richtig warm  (heiß) ist. Dann fühlen sich die Bakterien richtig wohl. :)

0
@chanfan

@chanfan: Aus welchem Grunde sollte Minecraft1206 die Pumpe während des Badebetriebes ausschalten? Dann fällt doch die größte Belastung durch die Badenden an.

0
@JohannJames

Eigene Erfahrungen., Deswegen.

was du meinst, mag bei einem öffentlich Schwimmbad so sein, aber nicht bei einem kleinen Garten Pool. Das Wasser ist beim benutzen schließlich in Bewegung. Wie gesagt. Das eigentliche Wasserproblem entsteht erst wenn das Wasser zur Ruhe kommt.

Du darfst aber trotzdem gerne anderer Meinung sein und darauf vertrauen was die Beipackzettel so schreiben.

Am Ende muß der Fragesteller ganz alleine entscheiden was er denn nun macht.

PS.: Was für eine Belastung meinst du eigentlich, die du angesprochen hast?

0
@chanfan

@chanfan: na, das ist ja nett, dass ich anderer Meinung sein darf! Ich spreche hier nicht als Laie, sondern als Fachmann - nur mal so am Rande.

0
Die Pumpe ist ausreichend

15.000 Liter/3.000Liter/Stunde = 5 Stunden für einen Umlauf.
3 Umläufe/Tag wirst brauchen, besser 4, je nach Nutzung.

24 Stunden hat der Tag...ergo 12 Stunden muss die Pumpe laufen.

Was möchtest Du wissen?