Wie viel kostet eine Pilotenausbildung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bei lufthansa wird die ausbildung zunächst bezahlt, du musst aber später einen teil zurückzahlen.

wenn du bei LH nicht genommen wirst, musst du so ca. 40 - 50.000 € rechnen

danke. aber wie viel muss ich dann denen zurückzahlen???

0
@MoznBozn

ich glaub so ca. 30%. aber nicht auf einmal sondernüber eine längere zeit

0

Eine private Pilotenausbilden kostet 150000 €. Bei Lufthansa werden 80000 € bezahlt wenn du genommen wirst. Die restlich 70000 € bekommst du als Ausbildungkredit ebenfalls von der Lufthansa. Aber diese 70000 € musst du ab dem Abschluss eines Arbeitsvertrages in Raten zurückzahlen. Das wird dir vom Lohn abgerechnet. MfG Bluster

0

Hallo,

da Du erst 14 warst, als Du die Frage gestellt hast, bist Du jetzt 16, also reicht es noch für eine korrekte Information.

Es gibt in Deutschland zwei Airlines, die über eigene oder verbundene Schulen eine Pilotenausbildung anbieten: Air Berlin und Lufthansa. Der Eigenanteil an der Ausbildung liegt bei beiden Airlines zur Zeit bei 60.000 Euro.

Bei der Air Berlin musst Du 20.000 Euro bei Schulungsbeginn (Schule ist TFC Käufer in Essen) hinlegen und 4 x 10.000 Euro je nach Ausbildungsfortschritt bezahlen. Da musst Du mal sehen, wie Du es finanzieren kannst. Air Berlin bietet Dir eine Finanzierung an. Anfragen dazu per Mail an flightschool@airberlin.com

Lufthansa bietet Dir einen Kredit, den Du nur zurückzahlen musst, wenn Du die Ausbildung (an der Verkehrsfliegerschule der LFT in BRE) abschließt und bei LH einen Arbeitsvertrag bekommst. Insofern ist die Info von "kayaretz" sowohl vom System als auch vom Betrag her falsch. Die Rückzahlung erfolgt mit ca. 300 Euro/Monat. Das ist bei einem Copiloten-Jahresgehalt von etwa 56.000 Euro also kein Problem. Auch gibt es bei (www).lh-pilot.de weitergehende Infos.

Dritte Möglichkeit ist die Ausbildung an einer der 80 Flugschulen in Deutschland. Hier kostet die Ausbildung 70.000 bis über 100.000 Euro, die Du irgendwie selbst finanzieren musst. Nach der Ausbildung musst Du Dich selbst um einen Arbeitsplatz kümmern.

Air Berlin und Lufthansa bieten eine Übernahmegarantie. Das müssen sie auch, weil die Ausbildung bei beiden Airlines auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist. Es handelt sich um eine sog. durchgehende Ausbildung (MPL = Multi-Crew Pilot Licence) gem. JAR-FCL 1.

Dann aber fordert der Gesetzgeber (hier die EU), dass Du für mindestens zwei Jahre an die Airline gebunden bist, also nicht wechseln darfst. Das Luftfahrt-Bundeamt (LBA) macht einen entsprechenden Vermerk in die Lizenz ("Gültig nur im Flugbetrieb bei ..."). Erst nach zwei Jahren kannst Du dann beim LBA die Herausnahme der Beschränkung beantragen.

Bei einer freien Flugschule gibt es diese Einschränkung nicht, da die modulare Ausbildung etwas anders läuft (CPL/IR = Commercial Pilot Licence/Instrument Rating bzw. ATPL = Air Transport Pilot Licence) gem. JAR-FCL 1.

Für Air Berlin reicht die Fachhochschulreife, für Lufthansa muss es die allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife sein. Einser-Abi ist nicht erforderlich, aber guter Durchschnitt sollte es schon sein.

Jetzt ist er 22

0

Die Finanzierung Ihrer Lufthansa-Pilotenschulung

Die Schulungskosten werden von Lufthansa vorfinanziert. D.h. Ihr Darlehensbetrag wird für die Dauer der Schulung und darüber hinaus bis zum Beginn eines Arbeitsverhältnisses als Flugzeugführer(in) innerhalb oder außerhalb des Lufthansa-Konzerns zins- und tilgungsfrei gestellt. Erst nach dem erfolgreichen Abschluss, wenn Sie einen Arbeitsvertrag erhalten, beginnen Sie mit der Rückzahlung Ihres Eigenanteils von 70.000 €.

Im Gegenzug erhalten Sie eine fundierte Ausbildung, die über die Anforderungen des Gesetzgebers hinausgeht und sammeln Erfahrungen auf sehr anspruchsvollem Fluggerät wie der Cessna Citation CJ1+. Nach dem Start im Liniendienst beginnen Sie mit der Rückzahlung Ihres Eigenanteils in monatlichen Raten von mindestens 300,00 € . Die vereinbarten Raten beinhalten jeweils Tilgung und Zinsen. Mit einem Jahreseinstiegsgehalt von ca. 63.000 € bieten wir Ihnen einen attraktiven finanziellen Einstieg.

Sollten wir Ihnen innerhalb von fünf Jahren nach dem Ende der Schulung keinen Arbeitsvertrag in einem Flugbetrieb der Lufthansa Group anbieten können, müssen Sie den Eigenanteil derzeit nicht zurückzahlen. Sie gehen auch kein finanzielles Risiko ein, wenn Sie z.B. wider Erwarten theoretische oder praktische Prüfungen nicht bestehen oder aus gesundheitlichen Gründen Ihre Schulung abbrechen.

Lebenshaltungskosten, die Kosten für Ihre Wohnung in Bremen sowie Beiträge für die Krankenversicherung und die Versicherung im Fall einer Flugdienstuntauglichkeit tragen Sie selbst.Die Unterbringung in Phoenix / USA erfolgt kostenfrei auf dem Lufthansa-Campus. Während der vier Monate in den USA tragen Sie nur die Kosten für die Verpflegung.

Für die Finanzierung von Lebenshaltungskosten während der Schulung können Sie auf ein Darlehen von bis zu 25.000 € (mit derzeit 6,3 % Sollzinssatz und 6,45 % effektivem Jahreszins) zurückgreifen. Die Beratung zur Finanzierung und zur Absicherung der Flugdienstuntauglichkeit übernimmt der Lufthansa Belegschaftsmakler Albatros Versicherungsdienste GmbH.

*Ich möchte auch Pilotin werden und mich hatte es auch interessiert wieviel es bei Lufthansa die Ausbildung kostet !!! Die Lufthansa Schule rechnet mit einem pauschalen Eigenanteil von 60.000 Euro !!

Lg.Christina

Hey , ich möchte auch mal später Pilot werden und bei der Lufthansa kostet es 85.000 Euro

Was möchtest Du wissen?