Wie tief muss eine Graburne in der erde liegen und wie lange bleibt sie erhalten bis sie sich auflöst , siehe Details unten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

besonders tief wird das loch für die urne nicht gemacht, wie ich bei beisetzungen gesehen habe. ist ja auch nicht nötig.

was du gefühlt hast, musst du selbst entscheiden. es gibt leute, die meinen, das man eine bestimtme zeit nach dem tod den mensch irgendwie noch spüren kann oder zeichen von ihm bekommt und andere nicht.

übrigens sollte man auch den christlichen glauben immer mit skepsis  betrachten, auch wenn man mitgleid de rkirche ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BaracudaGeist 15.05.2016, 14:01

Hallo User larry2010 danke um deine nette Antwort. Was du schreibst ist klar , aber bei der Pflanzung des Grabes mit Rosen konnte ich die Graburne füllen , tiefe etwa 20 cm - ich bin immer im voraus gegangen das eine Urne etwa zwischen 30 bis 60 cm drinnen ist , die Urne ist 4 Jahre schon in der erde , nämlich ist sie die Oma meiner Frau . Ich konnte sie durch Zufall abtasten an der Spitze (kuppe) , wie sie nämlich innerlich aussieht weiß ich nicht , ich vermute das eine Auflösung  der Urne bis zu 10 Jahre andauert,wie lange bleibt die Asche erhalten in der Urne bis sie sich auflöst ?? Ich kümmere mich alleine um das Grab und Pflanze Kostenlos Blumen und bin mir sicher das die alte Dame ( 90 Jahre ) das selber sieht . mfg

0

Was möchtest Du wissen?