Wie teuer sind Elos (Hunderasse) aus der Zucht?

 - (Hund, Preis, Elos)

6 Antworten

Ich habe vor ca. einem Jahr einen Elo bekommen( meine Mutter hat ihn für 950 Euro gekauft) . Damals war er 8wochen alt und ich bin jetzt fast 12. Er ist einfach ein supertoller Hund. Meiner Mutter hat er die Angst  vor Hunden genommen und für mich ist er ein toller Freund. Natürlich gehen wir zur Hubdeschule, ich habe sofort angefangen ihm deutlich zu machen was er darf und was nicht - aber es war und ist immer total einfach mit ihm. Wir haben ihn von Hernn Szobries und sind immer noch total begeistert von ihm. War vlt. auch ein Glückstreffer aber ich mag elos wirklich empfehlen( aber drauf achten dass er nicht von einem Schwarzzüchter ist)

Also, ich habe vor beinahe genau einem jahr meinen welpen für 950€ gekauft und alles was darunter ist (vor allem, alles was unter 800€ liegt), denke ich ist kein guter Züchter und man sollte vom Kauf eines solchen Welpens absehen

Hallo Ich habe vor einem halben Jahr auch vor der Frage gestanden welche Hunderasse zu mir passt und bin auch auf Elo gestossen.Ich hab mich länger mit der Thematik beschäftigt und war auch bei dem " Original Elo Züchter Szobries".Er hat die Rasse " erfunden".Sie ist übrigends nicht vom VDH anerkannt.Er hat mir das alles mit der Zucht erklärt.Ich hab mich dann auch mit den Eurasieren beschäftigt, diese Rasse ist auch im Elo mit drin.Also erstmal wachsen die Welpen bei Szobries im Stall auf und nicht im Wohnzimmer, aber gut es gibt auch andere Elo Züchter und ausserdem stimmt es nicht dass Elos nur nach Charakter gezüchtet werden. er sagte mir selber, da hab ich dann mal Dalmatiner mit eingekreuzt das gibt so nette Punkte, das gefällt Kindern immer gut.Ausgangspunkt bei der ganzen zusammenmischung von verschiedenen Rassen war beim Eurasier eine Wolfspitzhündin die den Leuten zu lieb war. Deshalb haben sie Chow Chow dazugemischt damit die welpen etwas"kantiger" im Charakter werden. So entstand der Eurasier, der wieder Ausgangspunkt für den Elo war.Es war eine sehr gute schwarze Eurasierhündin.Da Kinder oft Angst vor scharzen oder dunklen Hunden haben und der Eurasier auch recht gross ist( grösser als der Wolfsspitz) hat man da angefangen auch klein Rassen rauszuzüchten, glatt und rauhaarig.Lange Rede kurzer Sinn, ich habe mich für die Rasse entschieden die dem ganzen gezüchte zugrunde liegt. wir haben jetzt eine Wolfsspitzhündin( mitlerweile 8,5 Monate alt), rein gezüchtet von einem sehr guten VDH Züchter wo die Welpen im Wohnzimmer aufwachsen und und auch andere Tiere mit im Haushalt leben.Unser Hund ist spitzen mässig, super lieb, die beste in der Hundeschule, sehr schlau und gelehrig.Sämtliche Vorurteile von wegen Kläffer, wadenzwicker usw. ist käse.Auch das Fell ist tatsächlich sehr plegeleicht.Sie braucht auch nicht so extrem viel Bewegung wie ein Jagdhund.Und im Eurasier sowie im Elo ist der Samojede mit drin, das ist ein Jagd/und Schlittenhund.Beim Wolfsspitz ist der Jagdtrieb verkümmert da er über viele Generationen als Hof/Wach und Hütehund gehalten wurde.Unsere Hündin mag gerne alle anderen Tiere,Hunde,Menschen und vor allem Kinder.Ein Wolfsspitz kostet ca. 750 Euro.Unser Züchter hat gerade Welpen: von-klein-Manhattan.de Torsten Blau.Eine Elo Züchterin kann ich noch empfehlen, das ist Karin Henkelmann ( Karins Familienhunde heisst die Zucht).Bei ihr ist nicht soviel reingekreuzt und die Welpen wachsen da sehr gut auf.Aber wenn man es genau nimmt hat man einen Mischling mit vielen Charakterkomponenten wo man nicht genau weiss wie jeder einzelne wird, was "durchschlägt".Bei einem wirklichen Rassehund, über viele viele Generationen rein gezüchtet weiss man was der für charaktereigenschaften genetisch bedingt hat.Der Rest ist Erziehungssache und Hundeschule muss auch beim Elo sein!!! Auch der erzieht sich nicht von alleine. Also mein tip : Gut überlegen ob das mit dem Elo so eine gute Idee ist.Ich war zuerst auch Feuer und Flamme und es sollte so eine "Supermischung" sein. Man hat letztendlich einen Mischling für extrem viel Geld gekauft!! Also ich wünsch noch ein gutes Händchen beim Welpenkauf!

Hallo ,ich habe mir meine Debby eine klein Elo Rauhaar Hündin mit 9 Wochen vom Züchter gekauft und dafür 850,- € bezahlt. das ist so ziemlich stabil ,manche nehmen auch 1000,€ aber teurer hab ich noch nicht gesehen .Aber vorsicht es gibt auch unter so genannten Züchtern schwarze Schaffe also vorsicht vor Sonderangeboten.bei Fragen wegen Züchter helfe ich gerne weiter.Anfrage an Heikebn@aol.com

Hallo, eine Preisempfehlung findest Du auf der Homepage der Elo Zucht- und Forschungsgemeinschaft. Auch findest Du dort eine Züchterliste. Ausschließlich Züchter, die in dieser Liste stehen, dürfen Elos züchten.

Was möchtest Du wissen?