Wie stellt man eine Kostenfunktion auf(Ökonomische Funktionen)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

irtschaftlich gibt es ja meist besondere Lösungen. Hier scheint es mir aber auf eine lineare Gleichung hinauszulaufen, die durch zwei Dinge beschrieben wird:

20x + b = 6000
60x + b = 8000

Mathematisch gesehen ist das ein Gleichung mit 2 Unbekannten, wobei ich x als variable Kosten und b als Fixkosten interpretieren möchte.

Der gesuchte Wert wäre dann durch 100x + b repräsentiert.
Zu erst muss man natürlich mit einem der gängigen Verfahren x und b ausrechnen.

http://dieter-online.de.tl/2-Gleichungen-mit-2-Unbekannten.htm

Spoiler

Spoiler


Spoiler

Spoiler



Spoiler

Spoiler



Spoiler

Spoiler

y = 50x + 5000



Volens 14.05.2016, 19:20

x ist jetzt die Menge. 50 sind die Stückkosten.

Bei 100 ist y dann 10000.

0

Die lineare Kostenfunktion hat dir Volens ausgerechnet. Fehlt noch die Erlösfunktion.

Im vollständigen Monopol geht man meist von einer linearen Preis-Absatz-Funktion aus: p(x) = nx + m, Die Erlösfunktion ist dann nx² + mx

Da bei bei x=20 und x=60 lt. Aufgabenstellung ohne Gewinn und Verlust gearbeitet wird, müssen n und m so gewählt werden, dass dort K(x) = E(x)  gilt:

50*20+5000=(20)^2 * n + 20 * m
50*60+5000=(60)^2 * n + 60 m

Demnach wäre die Erlösfunktion 383,33 x - 4,17 x²  (die übliche nach unten geöffnete Parabel)

Du stellst eine Lineare Funktion auf, die durch die Punkte (20|6000) und (60|8000) geht.

Was möchtest Du wissen?