Wie springt man richtig aus einem Zug?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sieh einfach mal Verschieber auf einem Rangier/Verschiebe Bahnhof zu.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung bestätigen(bin Lokführer) dass das sichere Absteigen nur bist max. 20 Km/h möglich ist unter der Voraussetzung dass man starke und gesunde Knie und Sprungelenke hat und eine freie Laufstrecke am Boden von etwa 15 Meter vorherrscht weil du sonst wo gegen renns0t!
Dabei ist es sehr wichtig in Fahrtrichtung abzuspringen und sich bereits in der Luft in eine Laufbewegung versetzt.

Bei höheren Geschwindigkeiten (ich schätze maximal 50 Km/h ohne Schutzausrüstung und bei weichen Landeboden) muss man sich abrollen und hoffen dass man sich nichts bricht bzw. den Kopf schützen.


Oder hast du jemanden schon mal 150 oder 70 Km/h schnell laufen gesehen?? xD

Bei den von dir angesprochenen Geschwindigkeiten würde ich einen Sprung nicht mehr wagen. 

Bei langsameren Geschwindigkeiten sollte man mit der Fahrtrichtung abspringen und versuchen im Sprung "einige Schritte zu laufen".

Ansonsten gibt es in einem Zug auch noch eine Notbremse, mit der man sich diese Frage sparen könnte... ;)

Wie mein Vorschreiber schon erwähnt hat, ist es ein Frage des Landungs und nicht eine Frage des Springens.

Für die Aufprall Geschwindigkeiten dass Du erwähnst ist der menschliche Körper einfach nicht geschaffen. Überleben vielleicht aber in welchem Zustand..


Was möchtest Du wissen?