Wie schwierig ist es, Fliesen selbst zu verlegen?

5 Antworten

Hallo, Fliesen verlegen ist nicht schwer. Zuerst musst du den Untergrund prüfen. Alle Untergründe müssen nämlich sauber und trocken sein. Danach dann kleine Risse und Unebenheiten verspachteln und Bodenausgleichsmasse glätten. Anschließend wird dann der Tiefengrund verteilt. Nun werden die Fliesen verlegt. Zum Schneiden der Fliesen am besten einen Fliesenschneider benutzen. Damit bekommt man die Kanten sauber hin. Müssen Runde Aussparungen geschnitten werden, braucht man eine Fliesen-Kneifzange. Ist also alles nicht so schwer. Eine Anleitung, wo alles ganz genau erklärt ist, gibt es hier: http://www.obi.de/de/rat-und-tat/bauen/waende-und-boeden/fliesen-verlegen/index.html

Hallo, da gibt es auch noch die "DIY Academy" E-Mail info@diy-academy.su http://www.diy-academy.eu die haben auch noch ein paar Tips für dich. Ich habe vor ein paar Jahren mein Haus gebaut und auch Fliesen verlegt. Es ist wirklich kein Hexenwerk, wenn man bestimmte Umstände berücksichtigt. Ich würde mit meinem heutigen Wissen aber nicht im Wohnzimmer meine ersten Versuche machen. Als kleinen Tipp: nicht am Kleber sparen es zahlt sich aus. Viel Glück.

Normen für Fliesen-Verlegung?

Hallo, gibt es Normen für das Verlegen von Fliesen?

Ich habe im Bad Mosaik verlegen lassen, und ich muss sagen, es sieht ziemlich uneben aus. Einige Fliesen sind auch gesprungen, angeblich werden die jetzt noch ausgetauscht (eine weitere Frage hierzu gleich noch: Ist es unbedenklich, einzelne Mosaik-Fliesen nachträglich auszutauschen? Rausschneiden und durch neue ersetzen wollen die wohl.... Gibt das Nachteile für die Dichtheit der Fuge oder birgt es andere Nachteile, die ich bedenken sollte?).

Auch die (großformatigen) Bodenfliesen sind an einigen Stellen arg krumm verlegt (Überzahnung sozusagen, Stirnseiten der Fliesen sind oft nicht eben: Eine Fliese steht an einer Seite hoch usw...).

Ich bin jetzt kein Mensch, den das persönlich so unheimlich stört. Wenn ich es selbst verlegt hätte, wäre es gar kein Thema. Aber ich bezahle der Firma ein Heiden-Geld für die ganze Sanierung, und überall sind solche "Mängel".

Wenn ich es anspreche, wird mir immer irgendein absurder Vorschlag gemacht und ansonsten erstmal alles rigoros von sich gewiesen.

Ich bin noch sehr jung, habe keine Leute in meinem Umfeld, die sich mit sowas auch nur annähernd auskennen, und daher würde ich mich unheimlich freuen, wenn mir hier jemand Rat geben könnte (und möglichst nicht einen à la "Geh zum Anwalt und gib dort ein Vermögen aus", wenn es vielleicht nicht angemessen ist).

Viele Grüße von Katha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?