Wie schlimm kann Gelbsucht für Neugeborene werden?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

2 Meiner Kinder hatten nach der Geburt auch die Sogenannte Neugeborengelbsucht,heisst die Leber war etwas Schwach,das hat sich nach 4 Tagen gegeben und kommt öfters vor,Mach dir keine Gedanken,diese Kinder werden besonders beobachtet!

wenn es sich bei der neugeborenen gelbsucht handelt ist das nicht schlimm. das baby widr gelb weil die leber die farbstoffe noch nicht so verarbeiten kann, da hilft dann das uv licht indem es die farbstoffe auflöst.

Geburts-Gelbsucht kommt sehr häufig vor und ist meist völlig harmlos. Bei sehr starkem Ikterus wird mit blauem Licht bestrahlt.

Hallo,

zuerstmal sorry das ich diesen alten Thread wiederbelebe, aber mich beschäftigt seit ein paar Tagen die Frage, ob ich mich gegen Hepatitis A und B impfen lassen soll. Da ich im Sommer einen Urlaub plane habe ich sowieso vor mich impfen zu lassen, will aber trotzdem schon vorweg wissen, ob eine Gelbsucht bei neugeborenen eine Immunität gegenüber Hepatitis A bewirken kann. Hatte als Baby Gelbsucht so wie hier schon beschrieben 60% der Neugeborenen. Mein Verstand sagt mir, dass es sich bei Hepatitis A und B um einen Virus handelt und Gelbsucht nur eine Folge daraus ist. Andererseits denk ich mir, Gelbsucht = Leberentzündung, Leberentzündung = Hepatitis. Ich weiß, ein Arzt könnte mir das genau erklären, aber eine Antwort vorweg würde mir schon mal weiterhelfen. Also meine Frage, macht eine Gelbsucht immun oder nur der Virus selbst?

Vielen Dank im Voraus!

Über die Hälfte aller gesunden Neugeborenen ist von einer sogenannten „Neugeborenen-Gelbsucht“ betroffen. Die Haut und der Augapfel des Kindes haben eine gelbe Verfärbung angenommen, die meist am 2. oder 3. Lebenstag beginnt und am 5. Lebenstag ihren Höhepunkt hat. Im Gegensatz zu einer richtigen Hepatitis, die durch Viren verursacht wird, handelt es sich bei der Neugeborenen-Gelbsucht (Ikterus) um keine Infektionskrankheit, sondern um eine Anpassungsstörung der Leber in den ersten Lebenstagen. Da bei Frühgeborenen die Leber noch weniger ausgereift ist, tritt bei ihnen deutlich früher eine Gelbfärbung auf. Die Neugeborenen-Gelbsucht ist außerdem stärker ausgeprägt und dauert länger an.

Quelle: www.kinderaerzte-im-netz.de

Was möchtest Du wissen?