wie schafft man es den Leuten ins Gesicht zu sagen was einen stört?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine Frage aus Neugierde, wie alt bist du? 

Als ich ein Teenager war, habe ich auch kaum den Mund aufbekommen. Mit der Zeit hatte sich das aber gelegt. Falls du schon was älter bist, scheinst du wohl nicht viel Selbstbewusstsein zu haben. Vielleicht machst du dich davon abhängig, was fremde Leute von dir halten könnten, wenn du denen bestimmte Dinge ins Gesicht sagst.

Ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass heutzutage für viele Ehrlichkeit ein Dorn im Auge ist, so fern diese Ehrlichkeit mit etwas negativen denen gegenüber zusammenhängend ist. Viel zu viele Menschen vertragen nicht mal die kleinste, konstruktive Kritik. Daher brauchst du genügend Selbstbewusstsein, um da drüber zu stehen und einfach offen und ehrlich deine Meinung raushauen zu können.

Ich sag mir immer, dass ich lieber ein ehrliches, direktes a*schloch für andere bin, als ein a*schkriechender Heuchler. Und der Vorteil an der Sache ist auch, dass die ehrlichen Menschen sich zu dir gesellen und die falschen sich von die fern halten werden.

Es ist ja zunächst einmal dein eigenes Problem, wenn du dich gestört fühlst und nicht unbedingt der Fehler des anderen.

Am leichtesten ist es wohl, so etwas anzusprechen, wenn du es als Mitteilung deinerseits siehst, wie es dir mit bestimmten Umständen geht. Und wenn du dann im zweiten Schritt eine Bitte formulierst oder zu einer Überlegung einlädtst, wie man vielleicht einen Kompromiss finden kann.

So ein Gespräch muss ja nicht als Vorwürfe und Anschuldigungen gestaltet werden - und dann dürfte es auch nicht schwer sein, drüber zu sprechen.

Die einzige Lösung ist, dass man sein Selbstbewusstsein stärken sollte.
Wenn du es nicht kannst, jemanden direkt zusagen, was dich stört oder Ähnliches dann solltest Du einfach Dir selbst dabei denken, dass Dir dabei nichts passieren kann. Sobald Du Deine ehrliche Meinung dazu sagst, und die Person sich dann angegriffen fühlt, solltest Du dies einfach so akzeptieren. Wenn die Person dann sauer ist, ist diese einfach nur stur und hat wenig Selbstbewusstsein.
Jeder Mensch sollte mit einer Meinung eines anderen klar kommen und die mit Respekt entgegen nehmen.
Glaub mir, sobald du dies durchzieht, wirsr du dich dabei besser fühlen und mit der Zeit blendest du den Gedanken aus, was für Folgen daraus kommen.
Das ist Übung.

Bei mir Beispielsweise ist es so, dass jeder der mit mir in Kontakt tritt, weiss, dass ich eine Person bin, die direkt die ehrliche Meinung sagt. Wenn jemand damit nicht klar kommt, ist es sein Problem und nicht meins!

Da sagt man erstmal was Positives und danach was man störend empfindet. Das drückt man dann in der Ich-Form aus.

eigentlich denke ich schon, dass ich selbstbewusst bin, aber es ist eben schwieriger wenn es Gegenwind gibt wenn man jemandem die Meinung sagt, als wenn man es eben nicht tut, dann ist es halt entspannter, aber besser vermutlich nicht und deshalb ist es wohl ne blöde angewohnheit.

Da musst Du über deinen Schatten springen. Kannst das ja in ganz höflicher Form machen.

Am schlimmsten ist es wenn Du es hinter dem Rücken via einer 3. Person machst. Das ist feige. Würde Dir doch auch nicht gefallen.

Entweder direkt, oder gar nicht. 

Ich glaube du hast eher ein problem mit dir selber.

Jeder ist so wie er ist,  und wenn es nicht passt ist das eher dein Problem.

Ich lege mir meist schon selbst Antworten parat. Weil mir die Improvisation in solchen Momenten nicht so liegt.

Dann fällt es mir auch leichter die Meinung zu anderen zu sagen. Der größte Vorteil ist aber, das man sich auch Begründungen für seine Meinung suchen kann und so nicht ins Grübeln kommt.

Du brauchst dazu Selbstbewusstsein. Also ich meine ja, du willst die Person nicht verletzen. Du willst ihr nur Tipps für ein besseres Miteinander geben ^^. Und so musst du das auch rüberbringen. Schön sachlich und ruhig. 

Das musst du dir klar machen. Andere vertreten ihren Standpunkt auch, wieso solltest du das nicht dürfen?

Hab etwas mehr Mut!

Was möchtest Du wissen?