Wie pflegt man eine Olivenholzschale am besten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vorab, was Sie nicht machen sollten:

Reinigen Sie Olivenholzprodukte nie im Geschirrspüler. Lassen Sie sie nicht längere Zeit im Wasser liegen (einweichen o. ä.). Setzen Sie sie nicht extremen Temperaturen aus (Herd, Ofen, Kühl-, Tiefkühlschrank etc.). Wenn Sie Olivenholz pflegen möchten, reiben Sie es nicht mit kaltem Öl ein (weiter hierzu siehe unten).

Was Sie machen sollten:

Reinigen Sie Olivenholzprodukte mit einem feuchten Tuch. Wischen Sie sie anschließend mit einem Küchentuch trocken. Hierfür eignen sich Torchons aus Baumwolle sehr gut. Bei starker Verschmutzung können Sie einen weichen Schwamm und wenig, lauwarmes Wasser benutzen. Spülmittel und Seife sind aus hygienischer Sicht überflüssig: Bakterien und Keime sterben auf Olivenholz sehr viel schneller als auf Plastik ab. Wenn es dennoch sein "muss", gehen Sie mit Spülmittel sparsam um. Olivenholz muss nicht unbedingt geölt werden. Wenn Sie Messer, Besteck, Kochutensilien, Schüsseln und Bretter ab und zu benutzen, nimmt das Holz genügend Fett und Feuchtigkeit über die Haut der Hände sowie über die Speisen auf. Wenn Sie Olivenholz pflegen bzw. die Patina-Bildung beschleunigen möchten, benutzen Sie einfaches Olivenöl. Erhitzen Sie etwas Öl in einem kleinen Topf auf etwa 50 Grad Celsius (das verändert die Viskosität, das Öl wird dünnflüssig). Reiben Sie das heiße Öl mit einem Tuch ins Holz ein, es zieht sofort ein. Kaltes Öl sollten Sie nicht benutzen, es verklebt die Poren, das Holz wird speckig und schwarz. Sollte das Holz rau, grau, trüb, speckig oder schwarz geworden sein, können Sie es mit einer Schleifwolle sehr vorsichtig aufrauen. Dabei sollten Sie in Richtung der Maserung reiben. Anschließend sollten Sie es wie zuvor aufgeführt einölen, trocknen lassen und den Vorgang noch zweimal wiederholen.

Ab und zu mit einem weichen Lappen und ein paar Tropfen Olivenöl abreiben.

ab und zu einölen und fertig

Was möchtest Du wissen?