Wie pflegt man die Rose von Jericho richtig?

6 Antworten

Eine Pflege erübrigt sich, denn die hier käufliche "Rose von Jericho" ist längst abgestorben und tot. Sie hat sich nur noch eine Eigenschaft bewahrt, wenn man sie in ein Schälchen mit etwas Wasser gibt, nimmt sie das Wasser auf und breitet sich aus, und das dauert nicht mal allzu lange, wenige Stunden, wenn man viel Zeit hat könnte man kann fast zuschauen. Schön grün und vor allem blühen wird sie aber nie mehr, man kann sie nicht mehr zum Leben erwecken. Wenn das Wasser verdunstet ist, dann rollt sie sich wieder ein. Dieses Wechselspiel kann Jahrzehnte lang gemacht werden. Vorsicht ist geboten, wenn die "Pflanze" völlig ausgetrocknet ist, die dürren Zweige sind spröde und brechen sehr leicht ab.

Die braucht keine Pflege. Die nimmst Du einfach aus dem Wasser, dann rollt sie sich wieder ein und wenn Du sie das nächste Mal grün sehen möchtest, gibst Du sie wieder ins Wasser.

Genau. Nicht zu lange im Wasser lassen, dann fängt sie an zu faulen (also über Wochen, Monate). Auch von Erde hält sie nix.

0

Die Rose von Jericho ist tot und wird nie blühen! Sie rollt ihre "Blätter" aus, wenn Du sie in eine feuchte Umgebung bringst (in eine flache Schale mit Wasser legst) und rollt sich wieder zusammen, wenn Du sie trocknest (dann vorsicht vor Druck, die tockenen Äste brechen leicht). Ist immer wieder ein guter Partygag oder etwas, das man der Familie vorführen kann, weil sich in wenigen Stunden viel tut. Viel Spass damit

Die ist tot und wird auch nie blühen. Sie rollt sich auf, wenn Du sie in eine feuchte Umgebung bringst und rollt sich wieder ein, wenn Du sie wieder austrocknen lässt-Basta. Mehr macht sie nicht. Ist aber immer wieder ein guter Partygag oder etwas, das Du der Familie zeigen kannst. Viel Spass damit!

sie ist schon längst "tot" ;) das macht die wüstenrose aus. man muss sie also nicht pflegen oder sonst was... hab sie auch hier rumtehen :)

Was möchtest Du wissen?