Wie lerne ich asexuelle Menschen kennen?

 - (Sexualität)

17 Antworten

FÜR ALLE DIE ASEXUELL SIND KOMMT IN DIE FACEBOOK GRUPPE ASEXUELL UND AUF PARTNERSUCHE IN DEUTSCHLAND Es ist kostenlos und weit verbreitet und man muss kein Premium mitglied sein und Geld bezahlen um Nachrichten zu verschicken oder Bilder sehen zu können :-) lg

vielleicht mal mit einer Anzeige in der Kontaktbörse einer Tageszeitung probieren. In meiner Heimatstadt gibt es z.B. jeden Dienstag einen Kleinanzeiger und auch im Internet ist hier z.B. marktplatz.nwzonline.de. Ich habe als 46-jähriger Oldenburger noch niemals Ablehnung als Asexueller erhalten, obwohl ich dies schon einigen Bekannten und meinen Eltern und meinem Bruder mitgeteilt habe. Oldenburg (Oldb.) in Niedersachsen ist allerdings auch sehr tolerant diesbezüglich, dies ist meine bisherige Erfahrung.

Wenn man zu seinen Orientierungen und Neigungen steht, zieht man automatisch die entsprechenden Leute an - meine Erfahrung.

Im Berufsalltag sollte man allerdings vorsichtig damit sein .

Liebe Nana61, viel werde ich Dir nun auch nicht weiterhelfen, sollst aber wissen, dass es mir genau so geht wie Dir! Ich habe unheimlich Probleme Leute zu treffen, die Verständnis und Respekt für mich haben. Von asexuellen Attributen ganz zu schweigen. Ich denke wir haben schlechte Karten außerhalb des Internets an asexuelle Leute zu kommen. Zumindest die Starterinfo wird wohl von Gleichklang und Aven ermöglicht. In meiner Nähe kenne ich auch Niemanden weiß nur von einem Stammtisch in Heidelberg. Die Info habe ich über 1. Aven, 2. über eine Selbsthilfengruppenorganisation erhalten. Bin mir sicher, dass das in Deutschland noch öfter gibt, aber die Info gibt es wohl durch schon besagte Foren. Warum eigentlich nicht Gleichklang? Wegen dem Geld? Im endeffekt sollst Du ja Leute dadurch finden, die es in Deiner Nähe gibt, mit denen Du Dich dann zu Livetreffs organisierst. Dann kannst Du sie "richtig" kennenlernen. Interessanter Weise bin ich jedoch über ein ganz anderes thematisches Forum auf einen asexuellen Menschen gestoßen, der sich (auch) nicht als solches geoutet hatte,auch andere Töne anschlug und nun nach Jahren E-Mailkontakt irgendwann mal damit rausrückte- nachdem ich so mutig war, dann auch mal diesen Begriff zu erwähnen........ . Na DASS war eine Überraschung Nana! Du siehst, es geht auch so- aber machen wir uns nichts vor: Wir sind rar und ziemlich einsam dadurch....? Mehr oder weniger- was das Verständnis anbetrifft. Ich bin zur Zeit (leider) im dritten Verlängerungsabschnit bei einer regulären Partnervermittlung gemeldet. Die beiden Verlängerungen waren ein Versehen und ich rate allen asexuellen ab, sich bei einer "norm"-alen Partnervermittlung einzuklinken, denn eine asexuellenoption gibt es dort bislang nicht und die Rückschläge und Verletzungen sind vorprogrammiert. Aus Geldmangel muß ich jetzt warten, bis der Vertrag ausläuft, erst dann werde ich mich bei Gleichklang melden. (Danke für die Info an GUTE-FRAGE-NET!) Ich suche Freunde, aber auch evt. einen Partner oder eine Partnerin. Es könnte auch eine gruppale Lebensgemeinschaft sein. Da bin ich offen. Jedoch spielen dann noch mehr Kriterien eine Rolle, wie bei mir z.B. meine antisexuelle Einstellung/Prüderie und daraus resultierende Misanthropie. Nun ja- meine AA-Karte muß Dich Nana61 nicht betreffen. Was hältst Du davon: Wenn Du mutig bist und auch aktive Energie an den Tag legst, könntest Du über Deine regionale Zeitung oder sonstige Institutionen und Medienmöglichkeiten die Asexuellen aus Deiner Näher lauthals zusammentrommeln. Dazu wirst Du Dich in Deiner Umgebung outen müssen und evt. auch Geduld aufbringen. Manche Menschen haben sich noch nicht als asexuell identifiziert, oder trauen sich nicht aus den Löchern heraus. Auch Blindgänger und Neugierige könnten sich infiltrieren, die nicht dazugehören, oder sich Lustig machen wollen über Dich/Euch. Da müßtest Du drüber stehen. Sprich: Du gründest Deine eigene Gemeinschaft/Gruppe organisierst selbst etwas, und gibst anderen eine Chance. Denkst Du, das wäre etwas für Dich? Also ich hätte ein Problem mit dem Outing. Im Trommeln und Schreien bin ich rel. gut.;-)

Also neben den Möglichkeiten von Aven.de , Gleichklang und Selbsthilfeorganisationen Informationen und Chancen zu erhalten habe ich sonst keine Idee. Falls Du jedoch irgendwann etwas anderes noch herausfinden solltest, wäre ich Dir dankbar wenn Du mich informieren würdest- ich suche auch nach Chancen der Geborgenheit, Sicherheit und des Verständnisses.

Ich dachte mein fast bisheriges Leben lang, alle Menschen wären so wie ich, und Sex wäre nur ein Kann, aber nicht ein Muß.Muß:Also die Unterlegenheit zu sexuellen, tribialen Impulsen. Da war noch alles in Ordnung. Erst vor wenigen Jahren erkannte ich wo der Hammer hängt- dass ich doch tatsächlich zu einer Randgruppe gehöre. Und das Schlimme war auch noch, dass die andere "Tat"-Sache der Masse, bzw. des "eigentlichen" Menschen (Tieres) ziemlich unattraktiv und beängstigend auf mich wirkt. So ist es halt, und warum sollte ich nicht zu der Verlierergruppe gehören? Entweder man überlebt es oder nicht. Darwin'sche Theorie. Gleichklang- das hört sich doch irgendwie gut an. Oder?

Grüße von Misanthrop2

Wer zu Zeiten von Google und Facebook immer noch fragt, wo man Gleichgesinnte kennenlernt... Bitte schaut als erstes bei Aven rein. Das älteste deutsche Forum zum Thema. inzw. mit einfacher Partnerbörse. Ansonsten gibt es massenweise Facebook Gruppen zum Thema oder auch welche bei denen die Partnersuche im Vordergrund steht.

 

Was möchtest Du wissen?